Skip to main content
main-content

08.05.2017 | Review | Ausgabe 6/2017

Advances in Therapy 6/2017

Repurposing Pentoxifylline for the Treatment of Fibrosis: An Overview

Zeitschrift:
Advances in Therapy > Ausgabe 6/2017
Autoren:
Wei Xiong Wen, Siang Yin Lee, Rafaella Siang, Rhun Yian Koh
Wichtige Hinweise

Enhanced content

To view enhanced content for this article go to http://​www.​medengine.​com/​Redeem/​AB18F0600666F25F​.

Abstract

Fibrosis is a potentially debilitating disease with high morbidity rates. It is estimated that half of all deaths that occur in the USA are attributed to fibrotic disorders. Fibrotic disorders are characterized primarily by disruption in the extracellular matrix deposition and breakdown equilibrium, leading to the accumulation of excessive amounts of extracellular matrix. Given the potentially high prevalence of fibrosis and the paucity of agents currently available for the treatment of this disease, there is an urgent need for the identification of drugs that can be utilized to treat the disease. Pentoxifylline is a methylxanthine derivative that is currently approved for the treatment of vascular diseases, in particular, claudication. Pentoxifylline has three main properties: improving the rheological properties of blood, anti-inflammatory, and antioxidative. Recently, the effectiveness of pentoxifylline in the treatment of fibrosis via attenuating and reversing fibrotic lesions has been demonstrated in several clinical trials and animal studies. As a result of the limited availability of antifibrotic agents in the long-term treatment of fibrosis that can attenuate and even reverse fibrotic lesions effectively, it would be of particular importance to consider the potential clinical utility of pentoxifylline in the treatment of fibrosis. Thus, this paper discusses the evolving roles of pentoxifylline in the treatment of different types of fibrosis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 13. März 2019 100€ günstiger im ersten Jahr!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Advances in Therapy 6/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 15 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 15 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise