Skip to main content
main-content

Respiratorische Störungen in der Intensivmedizin

Neue S3-Leitlinie kompakt: Sauerstoff in der Akuttherapie

Nichtinvasive Beatmung

Von der Indikation der Therapie, über die Auswahl des Sauerstoffzufuhrsystems, bis hin zu Überwachung und Abbruch der Maßnahme: Die erste nationale Leitlinie zum Einsatz von Sauerstoff in der Akutmedizin enthält 34 evidenzbasierte Empfehlungen für medizinisches Fachpersonal, das Sauerstoff außerklinisch und stationär anwendet. Die Leitlinie in der Kurzfassung.

Fataler Verlauf einer COVID-19-Pneumonie

Thoraxröntgenaufnahme und CT

Der Fallbericht beschreibt den letalen Krankheitsverlauf eines 81-jährigen Patienten ohne pulmonale Vorerkrankungen, der als Komplikation der COVID-19-Pneumonie unter nichtinvasiver High-Flow-Sauerstofftherapie eine Riesenbulla entwickelte. Pathophysiologisch kommen eine virusbedingte diffuse Zerstörung des Alveolargewebes bzw. die „patient self-inflicted lung injury“ in Betracht.

Überlastete Kliniken: Wie viele zusätzliche Todesfälle drohen?

Intubation bei COVID-19-Patient

Viele Krankenhäuser arbeiten derzeit pandemiebedingt am Limit. Das könnte tragische Folgen für Patienten mit anderen Erkrankungen haben. Eine Modellierungsstudie aus den USA zeigt eindrücklich, mit wie vielen zusätzlichen Todesfällen schon wenige Wochen später zu rechnen ist. 

COVID-Tod trotz Impfung: Multimorbide besonders gefährdet

Künstliche Beatmung

Auch vollständig gegen COVID-19 geimpfte Menschen können an der Infektion sterben. Welche Patientengruppen hauptsächlich betroffen sind, untersuchten Wissenschaftler aus Schottland.

Von Impf-Booster bis Corona-Therapie: Diese Studien sind jetzt relevant

Webinar mit Prof. Dr. Bernd Salzberger

Boostern, Impfquoten, Durchbruchinfektionen: Auch in der vierten Welle der Coronapandemie steht die Vakzine im Fokus, denn: „Bei der Therapie sind wir noch längst nicht so weit, wie wir sein wollen.“ Prof. Salzberger blickt im Webinar auf die für den kommenden Coronawinter relevanten Studiendaten – und die Lage in den Kliniken. Die Empfehlungen des Infektiologen für das Vorgehen in den nächsten Wochen sind klar.

CME-Fortbildungsartikel

16.06.2021 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

CME: Nicht invasive oder invasive Beatmung bei akutem Atemversagen infolge COVID-19?

Im Rahmen der Corona-Pandemie ist eine Debatte zur richtigen Anwendung von nicht invasiver und invasiver Beatmung entstanden. Beide Verfahren bieten entsprechende Vor- und Nachteile in Abhängigkeit von der Krankheitsschwere, der Komorbiditäten und der jeweiligen individuellen Situation.

07.01.2021 | Rapid sequence induction | CME | Ausgabe 2/2021

CME: Update "Rapid Sequence Induction" und Vorgehen bei pulmonaler Aspiration

Die Rapid Sequence Induction (RSI) mit ihren Komponenten ist unverzichtbar bei der Narkoseeinleitung bei aspirationsgefährdeten Patienten. Welche Risikofaktoren sollten Sie vor dem Eingriff abklären? Wie lauten die aktuellen Empfehlungen zur RSI, etwa zum Krikoiddruck? Und wie gehen Sie vor, wenn es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einer schwergradigen Aspiration kommt? 

23.09.2020 | COVID-19 | CME | Ausgabe 11/2020 Zur Zeit gratis

CME: Spezifische Therapie des akuten Lungenversagens

Dieser praktische Leitfaden für die Behandlung des akuten Lungenversagens fokussiert auf die Individualisierung des PEEP, die Durchführung von Rekrutierungsmanövern und die Anwendung von Bauchlagerung bei der Therapie des ARDS. Außerdem werden die bisher bekannten Spezifika der COVID-19-Therapie zusammengefasst.

19.05.2020 | Respiratorische Störungen in der Intensivmedizin | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Ist es wirklich ein akutes Lungenversagen?

Die eindeutige Diagnose des Acute respiratory distress syndrome (ARDS) bleibt schwierig. Dies betrifft insbesondere die Abgrenzung der bilateralen, inflammatorisch bedingten Infiltrate von anderweitig verursachten Verschattungen im Thoraxröntgen. Was bedeutet das für die differenzierte Diagnostik und Therapie des ARDS im klinischen Alltag? Die aktuellen Definitionen, Risikofaktoren und Differentialdiagnosen im Überblick.

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

22.11.2021 | COVID-19 | Kasuistiken Open Access

Fataler Verlauf einer COVID-19-Pneumonie

Der Fallbericht beschreibt den letalen Krankheitsverlauf eines 81-jährigen Patienten ohne pulmonale Vorerkrankungen, der als Komplikation der COVID-19-Pneumonie unter nichtinvasiver High-Flow-Sauerstofftherapie eine Riesenbulla entwickelte. Pathophysiologisch kommen eine virusbedingte diffuse Zerstörung des Alveolargewebes bzw. die „patient self-inflicted lung injury“ in Betracht.

24.08.2021 | COVID-19 | Kasuistiken Zur Zeit gratis

Seltene Superinfektion bei einem COVID-19-Patienten

Ein 55-jähriger Mann – aufgenommen zur elektiven Ablation bei Vorhofflimmern – muss innerklinisch reanimiert werden. Nun positiv auf SARS-CoV-2 getestet entwickelt der Patient nicht nur das Vollbild einer COVID-19-Pneumonie: Nach zweiwöchiger Beatmungstherapie kommt es zum septischen Schock. Die Ursache und der weitere Verlauf? Eine tagesgenaue Chronologie.

14.12.2020 | Respiratorische Störungen in der Intensivmedizin | Bild und Fall | Sonderheft 3/2020 Zur Zeit gratis

Ihre Diagnose? Hämoptysen und akutes Nierenversagen bei COVID-19-Patienten

Ein 40-jähriger Patient stellt sich zu Beginn der Coronapandemie aufgrund von Dyspnoe, Fieber bis 40 °Celsius und Hämoptysen in der Notaufnahme vor. Sonographisch erscheinen beide Nieren vergrößert mit stark echogener Rinde, vereinbar mit einer akuten Nephritis. Im Röntgen-Thorax zeigen sich kompakte, nicht für COVID-19 typische pulmonale Infiltrate. Ihre Verdachtsdiagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

14.10.2021 | Hypoxämie | Leitlinien und Empfehlungen

Neue S3-Leitlinie kompakt: Sauerstoff in der Akuttherapie

Kurzversion der S3-Leitlinie

Von der Indikation der Therapie, über die Auswahl des Sauerstoffzufuhrsystems, bis hin zu Überwachung und Abbruch der Maßnahme: Die erste nationale Leitlinie zum Einsatz von Sauerstoff in der Akutmedizin enthält 34 evidenzbasierte Empfehlungen für medizinisches Fachpersonal, das Sauerstoff außerklinisch und stationär anwendet. Die Leitlinie in der Kurzfassung.

Autoren:
Prof. Dr. med. Jens Gottlieb, Philipp Capetian, Uwe Hamsen, Uwe Janssens, Christian Karagiannidis, Stefan Kluge, Marco König, Andreas Markewitz, Monika Nothacker, Sabrina Roiter, Susanne Unverzagt, Wolfgang Veit, Thomas Volk, Christian Witt, René Wildenauer, Heinrich Worth, Thomas Fühner

08.06.2021 | Kardiopulmonale Reanimation | ERC Leitlinien | Ausgabe 4/2021 Zur Zeit gratis

Postreanimationsbehandlung – Das empfehlen die neuen ERC-Leitlinien

Leitlinien des European Resuscitation Council und der European Society of Intensive Care Medicine 2021

Wie geht es nach einem ROSC weiter? Das Kapitel Postreanimationsbehandlung der ERC-Reanimationsleitlinien 2021 gibt umfassende Empfehlungen. Behandelt werden u.a. das Postreanimationssyndrom, die Kontrolle von Oxygenierung und koronarer Reperfusion, die hämodynamische Überwachung und Behandlung sowie die Prognose und Rehabilitation.

Autoren:
ERC Jerry P. Nolan, ESICM Claudio Sandroni, Bernd W. Böttiger, Alain Cariou, Tobias Cronberg, Hans Friberg, Cornelia Genbrugge, Kirstie Haywood, Gisela Lilja, Véronique R. M. Moulaert, Nikolaos Nikolaou, Theresa Mariero Olasveengen, Markus B. Skrifvars, Fabio Taccone, Jasmeet Soar

14.04.2021 | COVID-19 | Originalien | Ausgabe 8/2021 Open Access

Tröpfchenexposition bei Tracheotomie

Fallanalyse und Konsequenzen in Bezug auf COVID-19-Patienten

Bei schweren Krankheitsverläufen einer COVID-19-Infektion werden regelmäßig Tracheotomien notwendig – ein tröpfchen- und aerosolbildender medizinischer Eingriff mit potenziellem Infektionsrisiko für das Op-Team. Eine Analyse der Tröpfchenexposition zeigt die Anforderungen an die notwendige persönliche Schutzausrüstung und deren Bedeutung.

Autoren:
Dr. med. C. Plettenberg, K. Geipel, I. Stenin, T. Klenzner, M. Wagenmann, J. Schipper, K. Scheckenbach

15.02.2021 | Respiratorische Störungen in der Intensivmedizin | Journalclub | Ausgabe 1/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19: Über 50% Sterblichkeit bei Älteren mit Beatmung

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Patient mit COVID-19 an dieser Erkrankung stirbt, wird von der WHO mit 3,9 % angegeben. Leider ist die Prognose von Patienten, die aufgrund einer COVID-19-Pneumonie oder ARDS invasiv beatmungspflichtig werden, noch deutlich ungünstiger.

Autor:
Prof. Dr. med. Stephan Budweiser

04.02.2021 | Krankheiten der neuromuskulären Synapsen und des Muskels | Leitthema | Ausgabe 2/2021

Transition bei neuromuskulären Erkrankungen mit chronisch respiratorischer Insuffizienz

Als neuromuskuläre Erkrankungen werden Erkrankungen der Ausführungsorgane der Bewegung, also der Motoneurone, der neuromuskulären Übertragung und des Muskels selbst bezeichnet. Im Kindesalter auftretende neuromuskuläre Erkrankungen (NME) sind …

Autoren:
M. Winterholler, R. Trollmann

14.01.2021 | COVID-19 | Original Research | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Schweres COVID-19: Kurzatmigkeit & Beschwerden auch einen Monat nach Entlassung

New Yorker Ärzte berichten, dass Überlebende mit schwerem COVID-19-Verlauf noch über einen Monat nach der Entlassung unter Kurzatmigkeit und einer Verschlechterung der körperlichen und psychischen Gesundheit leiden. (Englischsprachige Studie)

Autoren:
MD, MPH Himali Weerahandi, MD, MBA Katherine A. Hochman, BS Emma Simon, MD Caroline Blaum, MD, MSHS Joshua Chodosh, BA Emily Duan, MPH Kira Garry, BA Tamara Kahan, BS Savannah L. Karmen-Tuohy, MS Hannah C. Karpel, BA Felicia Mendoza, BS Alexander M. Prete, BS Lindsey Quintana, BS Jennifer Rutishauser, MPH Leticia Santos Martinez, BS Kanan Shah, BS Sneha Sharma, BA Elias Simon, BA Ana Z. Stirniman, MD, MHS Leora I. Horwitz

08.01.2021 | Techniken in der Notfallmedizin | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Algorithmen für die fokussierte Sonographie im Schockraum

Jeder Patient im Schockraum erhält eine fokussierte Ultraschalluntersuchung. Je nach Leitsymptom variiert das Vorgehen dabei bezüglich der Reihenfolge. Die jeweils passenden Algorithmen werden hier vorgestellt – anhand der häufigsten Situationen, die zur Aufnahme in den Schockraum führen.

Autoren:
Dr. med. D. Hempel, S. Casu, G. Michels

28.12.2020 | COVID-19 | Originalien | Ausgabe 7/2021 Open Access

Charakteristika und Outcome von 70 beatmeten COVID-19-Patienten

Bilanz nach der ersten Welle an einem universitären Zentrum

Am LMU-Klinikum München wurde eine große Anzahl an COVID-19-Patienten mit teils erheblicher Erkrankungsschwere intensivmedizinisch behandelt. Nun haben die Münchner Ärzte die Charakteristika und das Outcome von 70 beatmeten Patienten für eine Studie analysiert.

Autoren:
Dr. med. Ines Schroeder, Dr. med. Christina Scharf, Dr. med. Michael Zoller, Dr. med. Dietmar Wassilowsky, PD Dr. med. Sandra Frank, Dr. med. Stephanie-Susanne Stecher, Prof. Dr. med. Joachim Stemmler, PD Dr. med. Nikolaus Kneidinger, PD Dr. med. Sven Peterß, Prof. Dr. med. Bernhard Zwißler, PD Dr. med. Michael Irlbeck

21.12.2020 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Ein risikoarmes Verfahren der Tracheostomie bei COVID-19-Patienten

Die Tracheostomie bei invasiv beatmeten Patienten mit COVID-19 bedeutet ein erhöhtes Expositionsrisiko mit virushaltigem Aerosol für das Personal. Mit der "Hybridtracheostomie" gibt es eine Methode, welche die Vorteile der konventionell chirurgischen und der perkutan dilatativen Methode vereint.

Autor:
Dr. med. Lutz Nibbe

14.12.2020 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Akutes Nierenversagen bei COVID-19: Wie erkennen und therapieren?

Das akute Nierenversagen (AKI) ist eine häufige Komplikation bei COVID-19. Es geht häufig mit der progredienten respiratorischen Verschlechterung einher und ist mit einer erhöhten Morbidität und Mortalität assoziiert. Ein direkter Virusbefall der Niere scheint eine Rolle zu spielen.

Autoren:
PD Dr. med. A. Gäckler, H. Rohn, O. Witzke
weitere anzeigen

Videos

08.11.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Von Impf-Booster bis Corona-Therapie: Diese Studien sind jetzt relevant

Boostern, Impfquoten, Durchbruchinfektionen: Auch in der vierten Welle der Coronapandemie steht die Vakzine im Fokus, denn: „Bei der Therapie sind wir noch längst nicht so weit, wie wir sein wollen.“ Prof. Salzberger blickt im Webinar auf die für den kommenden Coronawinter relevanten Studiendaten – und die Lage in den Kliniken. Die Empfehlungen des Infektiologen für das Vorgehen in den nächsten Wochen sind klar.

07.07.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Neue S1-Leitlinie Post-COVID: Vorschau auf die wichtigsten Eckpunkte

Die Langzeitfolgen von COVID-19 – ob für Lunge, Herz oder Psyche – rücken immer stärker in den Fokus. Unter Federführung der Dt. Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin steht nun eine S1-Leitlinie „Post-COVID“ als Hilfestellung bei Diagnose und Therapie kurz vor der Veröffentlichung. Prof. Rembert Koczulla, Koordinator dieser Leitlinie, beleuchtet wichtige Eckpunkte, mit Fokus auf pneumologische Aspekte.

04.06.2021 | COVID-19 | Webinar | Onlineartikel

Respiratorisches Versagen bei COVID-19

Die Behandlungsstrategien von Patienten mit respiratorischem Versagen aufgrund einer COVID-19-Erkrankung unterscheiden sich von anderen akuten Atemwegserkrankungen. Dr. Martin Bachmann, Chefarzt für Intensiv- und Beatmungsmedizin am Zentrum für Atemwegs- und Thoraxmedizin am Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg, erläutert die aktuellen Behandlungs- und Beatmungsoptionen.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Atemwegsmanagement | OriginalPaper | Buchkapitel

Indikationen und Ziele der Beatmung

Die Beatmungspflichtigkeit eines Patienten ergibt sich durch die respiratorische Insuffizienz (Atemschwäche) und bedeutet, dass die Menschen die Fähigkeit verloren haben, selbstständig und zuverlässig zu atmen.Sie unterscheidet sich durch das …

2020 | Traumatologische Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Medizinische Maßnahmen

Die Sicherung der Atemwege ist in der Notfallmedizin eine der wichtigsten Tätigkeiten. Das Kapitel gibt die Inhalte der aktuellen Empfehlungen ebenso wie wichtige Tipps aus der Praxis wieder.

2019 | Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Lösungen – Intensivmedizin

Intensivmedizin: Versorgung schwerst- bis lebensbedrohlich erkrankter Patienten in speziellen Einrichtungen, den Intensivstationen. Besteht aus Intensivüberwachung, Intensivtherapie und Intensivpflege.

2019 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Respiratorische Insuffizienz

Eine respiratorische Insuffizienz liegt vor, wenn die Atempumpe die arteriellen Blutgase – paO2 und paCO2 – nicht mehr im Normbereich halten kann.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise