Skip to main content
main-content

01.03.2014 | original article | Ausgabe 1/2014

neuropsychiatrie 1/2014

Responses to conflict, family loss and flight: posttraumatic stress disorder among unaccompanied refugee minors from Africa

Zeitschrift:
neuropsychiatrie > Ausgabe 1/2014
Autoren:
Sabine Völkl-Kernstock, Niranjan Karnik, Michaela Mitterer-Asadi, Elisabeth Granditsch, Hans Steiner, Max H. Friedrich, Julia Huemer
Wichtige Hinweise
I have passed a lot, but, you know, I don’t want to tell anyone because it’s a lot… (Z., 16 years, Somalian unaccompanied refugee minor).

Abstract

Objective

To investigate African unaccompanied refugee minors (URMs) living in Austria for posttraumatic stress disorder (PTSD) prevalence and related symptoms, comorbidity, demographics and coping strategies.

Method

“UCLA PTSD Index and inventories” and “Scales for Children Afflicted by War and Persecution (SCWP)” were used to assess 41 African URMs.

Results

The study revealed lower PTSD rates than measured among URMs in previous studies. Girls were more likely to develop PTSD. PTSD was significantly correlated with single war-related traumatic events. The depression score for the sample was above the clinical cut-off value.

Conclusions

Trauma-specific psychopathology was less severe than reported in other studies. These findings could be explained by concepts of resilience. Other implications, such as response bias, are discussed.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2014

neuropsychiatrie 1/2014 Zur Ausgabe

bericht aus dem ögkjp-vorstand

Bericht aus dem Vorstand/Porträt

bericht aus dem ögpp-vorstand

Bericht aus dem Vorstand

  1.  

    Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.

    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Preis von 125,00 zzgl. MwSt. und Versandkosten 29,00 € für mindestens ein Jahr.

     

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

     

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

     

     

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
Bildnachweise