Skip to main content
main-content

09.11.2018 | Scientific Contribution

Rethinking the doctor–patient relationship: toward a hermeneutically-informed epistemology of medical practice

Zeitschrift:
Medicine, Health Care and Philosophy
Autor:
Paul Healy

Abstract

Although typically implicit, clinicians face an inherent conflict between their roles as medical healers and as providers of technical biomedicine (Scott et al. in Philos Ethics Humanit Med 4:11, 2009). This conflict arises from the tension between the physicalist model which still predominates in medical training and practice and the extra-physicalist dimensions of medical practice as epitomised in the concept of patient-centred care. More specifically, the problem is that, as grounded in a “borrowed” physicalist philosophy, the dominant “applied scientist” model exhibits a number of limitations which severely restrict its ability to underwrite the effective practice of care. Moreover, being structural in character, these problems cannot be resolved by piecemeal modifications of the existing model, nor by an appeal to evidence-based medicine (Miles in J Eval Clin Pract 15(6):887–890, 2009; Miles in Folia Med 55(1):5–24, 2013; Miles et al. in J Eval Clin Pract 14(5):621–649, 2008). Hence, the need for medical theorists to “partner with experts in the humanities to build a sui generis philosophy of medicine” (Whatley in J Eval Clin Pract 20(6):961–964, 2014, p. 961). In response, the present paper seeks to vindicate the merits of hermeneutically-informed template in providing the requisite grounding. While capable of correcting for the limitations of the applied scientist model, a hermeneutically-informed template is a “both/and” approach, which seeks to complement rather than exclude the physicalist dimension, and thereby aspires to reconcile technical mastery with patient-centred care, rather than eschew one in favour of the other. As such, it can provide a cogent philosophical template for current best practice, which does justice to the art as well as the science of medical care.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise