Skip to main content
main-content

05.02.2019 | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 2/2019

Unterversorgte Patienten?
MMW - Fortschritte der Medizin 2/2019

Rheumatoide Arthritis trifft nicht nur die Gelenke

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 2/2019
Autor:
Springer Medizin
Die Liste der Begleiterkrankungen bei rheumatoider Arthritis (RA) ist länger als gemeinhin angenommen. Dies konnten deutsche Forscher belegen, die knapp 97.000 RA-Patienten mit rund 485.000 Kontrollen verglichen. Bei 26 Erkrankungen, von kardiovaskulären Störungen, Tumorleiden, Lungenerkrankungen bis zu Depressionen, Leber- und Nierenleiden standen die RA-Patienten schlechter da als die Vergleichspersonen. So litten 62,5% der RA-Patienten an Hypertonie (Kontrollen 47,9%). 39,9 vs. 32,2% hatten zu hohe Blutfettwerte. Von Depressionen wurden 31,8% (vs. 20,1%) geplagt. 25,9% der RA-Patienten, aber nur 9,4% der Kontrollen waren von Osteoporose betroffen. Überdies waren Rheumapatienten umso seltener in rheumatologischer Behandlung, je mehr Komorbiditäten sie hatten. (s. auch Report S. 10) ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2019

MMW - Fortschritte der Medizin 2/2019 Zur Ausgabe

AUS DER PRAXIS . HOTLINE

Meine MFA geht mir fremd!