Skip to main content
main-content

22.12.2020 | Rheumatoide Arthritis | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020

Rheumatoide Arthritis (RA)
Pneumo News 7-8/2020

Kein erhöhtes Risiko für interstitielle Lungenerkrankung unter Methotrexat bei RA

Zeitschrift:
Pneumo News > Ausgabe 7-8/2020
Autor:
Dr. med. Julia Wälscher
Hintergrund und Fragestellung: Methotrexat (MTX) ist ein häufig eingesetztes Medikament in der Behandlung bei rheumatoider Arthritis (RA). Patienten mit einer RA entwickeln im Laufe ihrer Erkrankung häufig als Komplikation eine fibrosierende interstitielle Lungenerkrankung (ILD) und in 10 % der Fälle tritt sogar eine ILD als Erstmanifestation der RA auf. Der Zusammenhang, dass eine MTX Therapie mit einem erhöhten Risiko eine ILD zu entwickeln, verbunden ist, ist umstritten. Aber auch die Entscheidung, ob die Therapie mit MTX aufgrund einer im Verlauf entwickelten ILD abgesetzt werden muss, ist von klinischer Relevanz. Ziel dieser Studie war es, den Zusammenhang von MTX und der Entwicklung einer ILD zu untersuchen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2020

Pneumo News 7-8/2020 Zur Ausgabe

InfoPharm

infopharm

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise