Skip to main content
main-content

26.02.2021 | Rheumatoide Arthritis | Industrieforum | Ausgabe 1/2021

Orthopädie & Rheuma 1/2021

Trotz Therapievielfalt bei rheumatoider Arthritis - an Methotrexat kommt man nicht vorbei

Zeitschrift:
Orthopädie & Rheuma > Ausgabe 1/2021
Autor:
Michael Koczorek
Die empfohlene Erstlinientherapie der rheumatoiden Arthritis (RA) besteht nach wie vor in Methotrexat (MTX), das im Verlauf mit anderen Immunsuppressiva kombiniert werden kann. Dabei ist die subkutane Applikation der oralen überlegen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

Orthopädie & Rheuma 1/2021 Zur Ausgabe

IGOST_Termine

IGOST aktuell

Passend zum Thema

Experten-Podcast

Diagnose von rheumatoider Arthritis

Die Autoimmunerkrankung rheumatoide Arthritis (RA) tritt bei etwa 0,8% der erwachsenen Bevölkerung auf. Um Folgeschäden bei einer RA vorzubeugen, ist vor allem eines entscheidend: die frühzeitige Diagnose. Im Podcast erklärt Rheumatologin Dr. Rebecca Hasseli, wie sich eine RA diagnostizieren lässt und was die Ziele einer RA-Therapie sein können.

Bildnachweise