Skip to main content
main-content

Rheumatologie

Schützt Methotrexat vor einer SARS-CoV-2-Infektion?

COVID-19 RT-PCR-Test

Bietet Methotrexat, über eine Downregulation der Expression des viralen Rezeptors ACE2, eine gewisse protektive Wirkung vor der Infektion mit SARS-CoV-2? Erlangener Rheumatologen präsentieren Fallstudien und interpretieren klinische und funktionelle Daten. (englischsprachig)

Nächtliche Schmerzen am Bewegungsapparat

Die vier häufigsten Gründe für nächtliche Schmerzen an den Gelenken

MRT eines Jungen mit Rückenschmerzen

Harmlos oder maligne? Hinter nächtlichen Schmerzen an kindlichen Gelenken können zahlreiche Gründe stecken. Diese vier typischen Beispiele aus der pädiatrischen Praxis spiegeln die häufigsten Schmerzursachen bei Kindern und Jugendlichen wider und können helfen, eine schnelle, zielgerichtete Entscheidung zu treffen.

Cannabis in der Schmerztherapie – Was ist gesichert?

Medizinisches Cannabis

Bei welchen Schmerzformen und unter welchen Bedingungen Cannabis und cannabisbasierte Arzneimittel als individuelle Therapieversuche eingesetzt werden können, verrät der Blick auf die aktuelle Evidenz. Und was ist bei der Antragsstellung zu beachten? Eine Orientierungshilfe für den Entscheidungsprozess im klinischen Alltag.

Jugendlicher mit Übelkeit, Bauchschmerzen, Angst und Suizidgedanken

Exantheme, Myalgien und Wesensveränderung beim jugendlichen Notfallpatienten

Kreisförmige Exantheme

Ein 15-Jähriger wird notfallmäßig mit starker Leistungsminderung und auffälliger Wesensveränderung aufgenommen. Er könne es nicht mehr aushalten, habe er geschrien; er habe heftige Angst und wolle sich umbringen. Subfebrile Temperaturen, Myalgien und Kopfschmerzen sind unspezifische Symptome, während kreisförmige Exantheme am Körper einen konkreten Verdacht aufkeimen lassen.

Immer maligne?

Der besondere Fall: PET-positive bipulmonale Raumforderungen

PET-CT mit stoffwechselaktiven Herden bipulmonal

Pulmonale Raumforderungen, gerade wenn sie PET-positiv sind, werden reflektorisch rasch mit dem Vorliegen eines malignen Geschehens gleichgesetzt. Bei einer 39-jährige Patientin, die sich mit Fieber in den Abendstunden, Nachtschweiß und Reizhusten vorstellte, war der Fall jedoch anders gelagert.

CME-Fortbildungsartikel

14.07.2021 | Kontrazeption | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Kontrazeption in Spezialsituationen

Im Rahmen der individuellen Kontrazeptionsberatung sollte eine ausführliche Anamnese mit Prüfung von Risikofaktoren erhoben werden. So können Grunderkrankungen, die die Anwendung einschränken könnten, entsprechend berücksichtigt werden. Darüber …

23.06.2021 | Verletzungen von Unterschenkel und Sprungelenk | CME | Ausgabe 7/2021 Open Access

Peronealsehnenpathologien

Peronealsehnenpathologien sind selten, jedoch häufig unterdiagnostiziert. Eine Assoziation mit einer chronisch lateralen Sprunggelenkinstabilität sowie mit einer varischen Rückfußachse kann bestehen. Pathologien der Sehnen lassen sich in 3 …

17.06.2021 | Komplexes regionales Schmerzsyndrom | CME | Ausgabe 4/2021

Ergotherapie bei komplexem regionalem Schmerzsyndrom

Die Ergotherapie ist als rehabilitatives Heilmittel ein essenzieller Teil der multimodalen Therapie bei einem komplexen regionalen Schmerzsyndrom („complex regional pain syndrome“ [CRPS]). Die Zielsetzung der Behandlung und die Methoden variieren …

22.04.2021 | Endoprothetik | CME | Ausgabe 4/2021

CME: Infizierte Endoprothese des Rheumatikers

Eine Infektion stellt eine schwerwiegende Komplikation nach Gelenkersatz dar. In der CME-Fortbildung wird auf die spezielle Situation endoprothetischer Infektionen bei Rheumatikern hinsichtlich Definition, Diagnostik, chirurgischer Therapie, Antibiotikaauswahl und Prävention eingegangen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

23.06.2021 | Borreliose im Kindesalter | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Exantheme, Myalgien und Wesensveränderung beim jugendlichen Notfallpatienten

Ein 15-Jähriger wird notfallmäßig mit starker Leistungsminderung und auffälliger Wesensveränderung aufgenommen. Er könne es nicht mehr aushalten, habe er geschrien; er habe heftige Angst und wolle sich umbringen. Subfebrile Temperaturen, Myalgien und Kopfschmerzen sind unspezifische Symptome, während kreisförmige Exantheme am Körper einen konkreten Verdacht aufkeimen lassen.

06.04.2021 | Schwindel | Bild und Fall

Ein Fall von M. Menière – oder doch mehr?

Eine 44-jährige Patientin stellt sich mit seit vier Wochen bestehendem Schwankschwindel in Verbindung mit Hörminderung und Tinnitus links vor. In den vorangehenden sechs Monaten sei es bereits zu drei ähnlichen Episoden, jedoch rechts, gekommen. Ein Morbus Menière? Die Kombination mit einer entzündlichen Augenerkrankung weist auf eine andere Ursache hin.

17.12.2020 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | Blickdiagnose | Ausgabe 21-22/2020

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.07.2021 | Schmerzmedizinische Pharmakotherapie | Leitthema | Ausgabe 7/2021

Cannabis in der Schmerztherapie – Was ist gesichert?

Bei welchen Schmerzformen und unter welchen Bedingungen Cannabis und cannabisbasierte Arzneimittel als individuelle Therapieversuche eingesetzt werden können, verrät der Blick auf die aktuelle Evidenz. Und was ist bei der Antragsstellung zu beachten? Eine Orientierungshilfe für den Entscheidungsprozess im klinischen Alltag.

Autoren:
Michael Schäfer, Sascha Tafelski

25.06.2021 | Komplexes regionales Schmerzsyndrom | Originalien

Wirksamkeit einer interdisziplinären multimodalen stationären Schmerztherapie (IMST) bei Patienten mit komplexem regionalem Schmerzsyndrom (CRPS)

Eine retrospektive Studie

Vorherrschendes und die betroffenen Patienten am stärksten belastendes Symptom des komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) ist der Schmerz. Dieser wird durch das die Erkrankung auslösende Trauma nicht hinreichend erklärt oder steht nicht in …

Autoren:
Dr. med. Johanna Raqué, Dipl.-Psych. Boo Young Chung, Justus Benrath

24.06.2021 | Tendinitis | FB_10-Minuten Sprechstunde | Ausgabe 12/2021

Abklärung von Schulterschmerzen

Ein 48-jähriger Patient stellt sich mit seit zwei Tagen stark zunehmenden Schmerzen der rechten Schulter ohne Schmerzausstrahlung vor. Die Beschwerden beständen sowohl in Ruhe als auch bei Bewegung. Nachts könne er kaum schlafen. © Aleksej / …

Autoren:
Dr. med. Florian Kraus-Bader, Prof. Dr. med. Roland Biber

23.06.2021 | Juvenile idiopathische Arthritis | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Jugendliche nicht in der Luft hängen lassen

Die Langzeitprognose von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Eine nahtlose Überleitung von der pädiatrischen zur Erwachsenenversorgung ist notwendig, um die erreichten …

Autoren:
Prof. Dr. Kirsten Minden, Martina Niewerth, Dr. med. Susanne Schalm

23.06.2021 | Juvenile idiopathische Arthritis | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Die vier häufigsten Gründe für nächtliche Schmerzen an den Gelenken

Harmlos oder maligne? Hinter nächtlichen Schmerzen an kindlichen Gelenken können zahlreiche Gründe stecken. Diese vier typischen Beispiele aus der pädiatrischen Praxis spiegeln die häufigsten Schmerzursachen bei Kindern und Jugendlichen wider und können helfen, eine schnelle, zielgerichtete Entscheidung zu treffen.

Autoren:
Dr. Mohammed Nashawi, Dr. Peter Müller-Abt, Dr. Toni Hospach

22.06.2021 | Gonarthrose | Leitthema | Ausgabe 7/2021

Kniegelenksnahe Umstellungsosteotomien des Erwachsenen

Die Relevanz von Achsfehlstellungen des Knies im Kindesalter und die sich daraus ergebenen wachstumslenkenden Operationen sind in den vorherigen Kapiteln ausführlich dargelegt worden. Nicht weniger bedeutend ist eine physiologische Beinachse auch …

Autoren:
Dr. med. Markus Heinecke, Eric Röhner, Stefan Pietsch, Georg Matziolis

11.06.2021 | SARS-CoV-2 | Übersichten Open Access

SARS-CoV-2/COVID-19-Auswirkungen auf die Plazenta

Ein besonderes Augenmerk bei der durch das Severe-acute-respiratory-syndrome-Coronavirus‑2 (SARS-CoV-2) hervorgerufenen Coronaviruskrankheit 2019 (COVID-19) wurde von Beginn an auf die Gruppe der Schwangeren gelegt.Nach einer Einführung zur …

Autoren:
PD Dr. T. Menter, Prof. Dr. med. A. Tzankov, Prof. Dr. med. E. Bruder

10.06.2021 | COVID-19 | Research article | Ausgabe 1/2021 Open Access

Schützt Methotrexat vor einer SARS-CoV-2-Infektion?

Bietet Methotrexat, über eine Downregulation der Expression des viralen Rezeptors ACE2, eine gewisse protektive Wirkung vor der Infektion mit SARS-CoV-2? Erlangener Rheumatologen präsentieren Fallstudien und interpretieren klinische und funktionelle Daten. (englischsprachig)

Autoren:
Fabian Schälter, Kerstin Dürholz, Laura Bucci, Gerd Burmester, Roberto Caporali, Camille Figuereido, Jaime Fogagnolo Cobra, Bernhard Manger, Mario M. Zaiss, Georg Schett

07.06.2021 | Craniomandibuläre Dysfunktion | Originalien Open Access

Muskuloskeletale Erkrankungen und die kraniomandibuläre Dysfunktion – eine mögliche Ursache für nichterholsamen Schlaf

Eine retrospektive Praxisstudie mit 606 schlecht schlafenden Patienten mit chronischer CMD/CCD
Autoren:
Dr. med. dent. Brigitte Losert-Bruggner, Prof. Dr. med. Manfred Hülse, Prof. Dr. med. Roland Hülse

01.06.2021 | Psoriasis guttata | Fortbildung | Ausgabe 6/2021

Psoriasis: Jeder Fünfte entwickelt schweren Verlauf

Svedbom A et al. Long-term Outcomes and Prognosis in New-Onset Psoriasis. JAMA Dermatol 2021; https://doi.org/10.1001/jamadermatol.2021.0734 …

Autor:
Thomas Müller
weitere anzeigen

Sonderformate

23.07.2021 | Rheumatologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Rheumatoide Arthritis: effektive Therapie mit Filgotinib

„Filgotinib ist aufgrund seiner konsistent starken Wirksamkeit, des schnellen Ansprechens der Patienten und des vorteilhaften Verträglichkeits- und Sicherheitsprofils in einer breiten Patientenpopulation einsetzbar,“ betonte Professor Kellner, München, und veranschaulichte dies anhand von Kasuistiken aus seinem Praxisalltag.

Galapagos Biopharma Germany GmbH

Erfahrungen mit Ixekizumab in der Rheumatologie – Erfolge, die im Leben der Patienten ankommen

Seit drei Jahren wird Ixekizumab in der Rheumatologie erfolgreich zur Behandlung der Psoriasis-Arthritis eingesetzt und seit einem Jahr ist der IL-17A-Inhibitor auch für die nichtröntgenologische und röntgenologische axiale Spondyloarthritis zugelassen. Erhalten Sie im aktuellen ScrollyTelling einen Überblick der Studiendaten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von Ixekizumab und erfahren Sie mehr darüber, wie die zielgerichtete Therapie Patientenleben positiv verändern kann.

Lilly Deutschland GmbH

23.03.2021 | Rheumatologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Sekundäre Immundefekte - Konsequenzen eines Antikörpermangels bei rheumatologischen Patienten

Viele Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen leiden unter häufigen, oft rezidivierenden Infektionen, die nicht selten stationär behandelt werden müssen. Diese erhöhte Infektneigung ist meist auf sekundäre Immundefekte (SID) zurückzuführen, die sich vor allem aus der immunsuppressiven Therapie ergeben. Ein hohes Infektionsrisiko verbindet sich insbesondere mit Glukokortikoiden und gegen B-Zellen gerichteten Therapien wie Rituximab. Patienten mit hohem Infektionsrisiko und nachgewiesenem Antikörperdefizit können von s.c. Immunglobulinen erheblich profitieren.

Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG, Berlin

Videos

10.03.2020 | Naturheilkunde | Video-Artikel | Onlineartikel

Welchen Einfluss Mind-Body-Medizin auf bestimmte Krankheiten hat

Mind-Body-Medizin versucht, durch mentale Techniken Einfluss auf körperliche Erkrankungen zu nehmen. Typische Anwendungen sind Tai Chi, Meditation, Qi Gong und Yoga. Welche Wirkmechanismen und Effekte auf konkrete Erkrankungen belegt sind, erläutert Prof. Dr. Michalsen, Berlin, im Interview.

19.09.2019 | EULAR 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Der Reiz an der Rheumatologie ist, dass es keinen Stillstand gibt

Früher war die Rheumatologie vor allem ein Verwalten von Morbidität. Dieses Bild hat sich heute deutlich geändert und man kann als Ärztin wirklich viel bewegen und gerade auch jungen Patienten, die ein Leben lang mit der rheumatischen Krankheit leben müssen, Mut geben.

30.07.2019 | EULAR 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Was sind die häufigsten Komplikationen bei der Behandlung der RA?

Infektionen sind eine häufige Komplikation der rheumatischen Arthritis und ihrer Therapien. Die Rheumatologin Dr. Zinke thematisiert, worauf es im Falle einer Infektion bei der RA ankommt und gibt in diesem Videointerview Tipps zur Prophylaxe.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Osteoporose | OriginalPaper | Buchkapitel

Osteoporosemittel

CalciumsalzeCalciumsalze werden bei nutritiven oder malabsorptionsbedingten Calcium- und Vitamin-D-Mangelzuständen sowie substitutiv-adjuvant zur Unterstützung einer spezifischen Therapie der Osteoporose eingesetzt. Daneben werden Calciumsalze in …

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

MRSA-Infektionen

Die Auswahl der MRSA-wirksamen Substanz richtet sich nach der Lokalisation der Infektion und der Gewebegängigkeit der Substanz sowie der Verträglichkeit und möglicher Interaktionen sowie bei Langzeittherapienotwendigkeit der Frage der …

2020 | Schmerzsyndrome | OriginalPaper | Buchkapitel

Schmerzerkrankungen

In diesem Kapitel werden alle gängigen Schmerzerkrankungen beschrieben, deren Vorkommen, die diagnostische Abklärung durch den Arzt, die Ursachen und die Möglichkeiten der Behandlung, die je nach Schmerz sehr unterschiedlich sein können. Neben …

2020 | Erythema nodosum | OriginalPaper | Buchkapitel

Erythema nodosum

Das Erythema nodosum, eine der häufigsten Formen der Pannikulitis, wird heute als Überempfindlichkeitsreaktion (allergische Reaktion vom Typ 3) auf eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Auslöser (Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Medikamente …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise