Skip to main content
main-content

Rheumatologie

Keine Wachstumsschmerzen, sondern Malignom

Baumelnde Kinderbeine

Bei einem Vierjährigen mit Schmerzen im rechten Sprunggelenk bleibt die weitere Untersuchung unauffällig. Unter der Diagnose „Wachstumsschmerzen“ wird abgewartet – doch ein halbes Jahr später lautet die Diagnose: Synovialsarkom. Dieser und fünf weitere Fälle beschreiben, wie Sie Schmerzen am Bewegungsapparat bei Kindern und Jugendlichen systematisch differenzialdiagnostisch abklären. 

Risikofaktoren beachten und Chronifizierung vermeiden

CME: Erkennen Sie Yellow und Blue Flags bei Rückenschmerzen?

Patient mit Schmerzen im unteren Rücken

Nach Ausschluss von Red Flags sollten bei andauernden Rückenschmerzen frühzeitig auch Yellow und Blue Flags eruiert werden, also Risikofaktoren für eine Chronifizierung aufseiten des Patienten. Aber auch durch den Behandler kann die Chronifizierung begünstigt werden. Mit Fokus auf den muskulär bedingten Kreuzschmerz beschreibt diese Fortbildung, worauf es diagnostisch und therapeutisch ankommt. 

Wie lebt es sich mit Fibromyalgiesyndrom – und wie ginge es besser?

Fibromyalgie

Nach wie vor stoßen Fibromyalgiepatienten auf Desinteresse, mangelndes Verständnis und Nicht-ernst-Nehmen ihrer Erkrankung – aber auch auf engagierte Unterstützung durch einzelne Behandelnder. Und wo sehen wiederum die Ärzte die besonderen Herausforderungen in Sachen Fibromyalgiesyndrom? Gesundheitsforscher haben beide Gruppen zur aktuellen Versorgungssituation befragt.

EULAR-Leitlinie zur intraartikulären Therapie

Injektionslösung

Die Empfehlungen basieren, wie bei EULAR-Leitlinien üblich, auf einer systematischen Literaturrecherche, ergänzt um Befragungen von Patienten und Ärzten.

Papeln und Kopfschmerz – wie passt das zusammen?

Papeln im Bereich der Hand, des Dekolletés und des Rückens

Eine 42-jährige osteuropäische Patientin stellte sich aufgrund von seit 2 Tagen bestehenden Kopfschmerzen drückenden Charakters und hoher Intensität vor, die sie als beidseits vom Nacken aus über den Hinterkopf nach frontal ausstrahlend beschrieb. Eine symptomatische Therapie erbrachte keinen Erfolg. Zudem bestand seit 3 Tagen ein Exanthem an den Armen und am Dekolleté.

CME-Fortbildungsartikel

12.10.2020 | Interstitielle Lungenerkrankungen und Lungenfibrosen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Antisynthetasesyndrome

Die Antisynthetasesyndrome sind seltene Autoimmunerkrankungen. Kennzeichnend ist das Vorhandensein mindestens eines der drei Hauptsymptome Myositis, interstitielle Lungenerkrankung oder Arthritis, die möglichen Nebensymptome Mechanikerhände/-füße …

07.10.2020 | Arthrosen | CME

Orthesen bei unikondylärer Gonarthrose

Kniegelenkschmerzen als Folge einer beginnenden Gonarthrose sind oft unikompartimentell und besonders häufig medial lokalisiert. Eine begleitende Varusfehlstellung kann ursächlich für den Verschleiß sein oder den Degenerationsprozess verstärken.

30.09.2020 | Pneumonie | CME

Idiopathische pulmonale Fibrose

Die idiopathische pulmonale Lungenfibrose (IPF) ist eine chronische progressive fibrosierende interstitielle Lungenerkrankung mit schlechter Prognose. Die hochauflösende Computertomographie (HRCT) spielt in der Abklärung von Patienten mit V. a.

18.09.2020 | Wunden und Weichteilverletzungen | CME | Ausgabe 5/2020

Fixateur externe: temporäre Fixation und Weichteilmanagement am oberen Sprunggelenk

Nach der Lektüre dieses Beitrags … kennen Sie die notwendigen Erstmaßnahmen beim Vorliegen einer Luxationsfraktur am oberen Sprunggelenk (OSG) oder angrenzender Strukturen, können Sie die Standarddiagnostik sowie spezielle Untersuchungsmethoden bei …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

13.08.2020 | Neurologische Diagnostik | Der neurologische Notfall | Ausgabe 5/2020

Papeln und Kopfschmerz – wie passt das zusammen?

Eine 42-jährige osteuropäische Patientin stellte sich aufgrund von seit 2 Tagen bestehenden Kopfschmerzen drückenden Charakters und hoher Intensität vor, die sie als beidseits vom Nacken aus über den Hinterkopf nach frontal ausstrahlend beschrieb. Eine symptomatische Therapie erbrachte keinen Erfolg. Zudem bestand seit 3 Tagen ein Exanthem an den Armen und am Dekolleté.

08.06.2020 | COVID-19 | Kasuistiken | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

Bislang keine Virusreaktivierung: Biologikatherapie nach COVID-19-Infektion

Berichtet wird über einen Fall mit rheumatoider Arthritis und unzureichender Kompensation unter einer Kombinationslangzeittherapie mit Methotrexat und Leflunomid. Nach durchgemachter COVID-19-Infektion erfolgte eine Neueinstellung auf einen TNF-alpha-Hemmer.

05.06.2020 | Systemischer Lupus erythematodes | Kasuistiken | Ausgabe 8/2020

Lupuspatientin mit fulminant verlaufender Herzinsuffizienz - Ihre Diagnose?

Eine 57-jährige Patientin wurde mit dem Rettungsdienst nach Wohnungsöffnung in die Klinik eingewiesen. Die Patientin berichtete von einer progredienten Schwäche, die sich seit wenigen Tagen so akut verschlechtert habe, dass sie aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen konnte.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

26.10.2020 | IgA-Vaskulitis | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Die Nieren entscheiden über die Prognose

Die Diagnose Purpura Schönlein-Henoch - inzwischen auch als IgA-Vaskulitis bezeichnet - wird von jedem Pädiater fast immer per Blickdiagnose rasch gestellt. Weniger bekannt aber sind ihre Organmanifestationen, etwa die der Nieren, die erst Wochen …

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kirschstein

22.10.2020 | Rheumatoide Arthritis | Blickdiagnose | Ausgabe 18/2020

Derlei Deformationen sind selten geworden

Eine 61-jährige Patientin stellte sich wegen einer zunehmenden Schwellung beider Hände in der orthopädischen Sprechstunde vor. Sie wurde seit 14 Jahren wegen einer rheumatoiden Arthritis medikamentös behandelt. Offenbar hatte die Therapie eine …

Autoren:
Prof. Dr. med. Alexander Schuh, Prof. Dr. med. Stefan Sesselmann, Dr. med. Thomas Schmickal, Dr. med. Tobias Biedermann

12.10.2020 | Osteoporose | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Erste Dekade Denosumabtherapie in der osteologischen Schwerpunktpraxis

Bei jeder pharmakologischen Therapie stellt sich nicht nur die Frage nach der höchsten Wirksamkeit, besten Verträglichkeit und den geringsten Kosten, sondern auch nach der besten Compliance durch die Patienten. Nur eine Therapie, die von den …

Autor:
Prof. Dr. med. Tassilo König

09.10.2020 | Arthrosen | Leitthema

Diagnostik und konservative Therapie des Plattfußes

Etwa jeder sechste Erwachsene weist eine Plattfußstellung auf. Im unbehandelten Endstadium droht der Verlust der Gehfähigkeit. Die Therapie zielt auf die Schmerzreduktion, Wiederherstellung der Funktion und auf die Vermeidung einer sekundären Arthrose sowie degenerativer Sehnenveränderungen ab.

Autoren:
PD Dr. N. Gutteck, S. Schilde, K. S. Delank, D. Arbab

07.10.2020 | Tibiakopffraktur | Leitthema

Korrekturosteotomie bei posttraumatischen Slope-Veränderungen

Posttraumatische Slope-Veränderungen spiegeln sich in der aktuellen Literatur kaum wider, haben aber für die Kinematik des Kniegelenks durchaus eine erhebliche Relevanz. Unterschieden werden kann zwischen intraartikulären und extraartikulären …

Autor:
PD Dr. med. Jörg Dickschas

06.10.2020 | Arthrosen | Leitthema

Gelenkerhaltende operative Korrektur der fortgeschrittenen flexiblen Planovalgusdeformität des erwachsenen Fußes

Die Kombination multipler Korrekturosteotomien des Rück- und Mittelfußes ermöglicht eine gelenkerhaltende Korrektur ausgeprägter, aber noch flexibler Planovalgusdeformitäten des Fußes. Die knöchernen Korrekturen müssen dabei mit …

Autor:
Dr. Jörn Dohle

05.10.2020 | Dermatomyositis | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Autoimmunmyopathien erkennen, einordnen und behandeln

Autoimmunmyopathien stellen eine wichtige Untergruppe der erworbenen Myopathien dar und weisen spezielle klinische und histopathologische Merkmale auf. Sie zu erkennen und einzuordnen ist von großer Bedeutung, da inzwischen vielfältige …

Autor:
Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

01.10.2020 | Osteoporose | Aus unserem Fach | Ausgabe 5/2020

Frakturrisiko - das erste Entscheidungskriterium

Osteoporosetherapie von Hochrisikopatienten

Osteoporose ist die am häufigsten diagnostizierte Knochenkrankheit und obwohl sie zu fatalen Frakturen führt, sind die Patienten mit diesem Krankheitsbild gravierend unterversorgt. Hochrisikopatienten sind jene, die bereits Vorfrakturen haben oder …

Autor:
Prof. Dr. med. Uwe Maus

30.09.2020 | Vaskulitiden | Leitthema

Diagnostik und Behandlung vaskulitischer Ulzerationen

Vaskulitiden stellen seltene Ursachen für Hautulzerationen dar. Abhängig vom Kaliber des betroffenen Gefäßes, von Komorbiditäten des Patienten und vorliegender Pathophysiologie zeigen sich unterschiedliche klinische Morphologien, die nicht selten …

Autoren:
C. Mitschang, Prof. Dr. med. T. Görge

25.09.2020 | Pseudohypoparathyreoidismus | Übersichten Open Access

Größenwachstum und Knochengesundheit bei Erkrankungen der Wachstumsfuge und des Knochens: Möglichkeiten und Grenzen einer GH-Therapie

Größenwachstum ist ein Phänomen, das aus einer komplexen Interaktion verschiedener regulatorischer Netzwerke resultiert. Dabei spielen zahlreiche Hormone, insbesondere die sog. Wachstumshormon(GH)-IGF-1-Achse, Glukokortikoide, Sexualsteroide …

Autoren:
Prof. Dr. J. Wölfle, M. Bettendorf, S. Bechtold-Dalla Pozza, G. Binder, C. Grasemann, T. Reinehr, O. Semler, H.-G. Dörr
weitere anzeigen

Sonderberichte

28.02.2020 | Onkologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Biosimilars: Strenge, indikatorbasierte Qualitätssicherung ist das A und O

Biosimilars finden zunehmend Eingang in die medizinische Versorgung, vor allem in Disziplinen wie der Rheumatologie, Gastroenterologie und Onkologie. Entscheidend für den dauerhaften Erfolg der Biosimilars ist eine hohe Qualität der Produkte – und vor allem eine konsequente Qualitätssicherung mit strenger Überprüfung relevanter Indikatoren.

Samsung Bioepis & Co., Ltd.

20.05.2020 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Onlineartikel

Kongress Kompakt: Neues aus der Rheumatologie

Im November 2019, als die Corona-Pandemie noch kein Thema war, trafen sich in Atlanta Rheumatologen aus aller Welt zum fachlichen Austausch. Ein deutscher Ärzte-Beirat hat aus dem umfangreichen Programm die Themen ausgewählt, die für die tägliche Praxis besonders relevant sind, z.B. die Einordnung und Therapie der axialen Spondyloarthritis sowie neue Leitlinien des American College of Rheumatology.

Novartis Pharma GmbH

06.11.2019 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Onlineartikel

Kongress Kompakt zum EULAR European Congress of Rheumatology 2019

Das Kongress-Programm war so vielfältig und dicht gepackt, dass sich selbst ausdauernde Teilnehmer unmöglich alles anhören konnten. Die Quintessenz zu den spannendsten Themen hat ein deutscher Ärzte-Beirat zusammengetragen – knackig kurz nachzulesen im Kongress Kompakt.

Novartis Pharma GmbH

Videos

10.03.2020 | Naturheilkunde | Video-Artikel | Onlineartikel

Welchen Einfluss Mind-Body-Medizin auf bestimmte Krankheiten hat

Mind-Body-Medizin versucht, durch mentale Techniken Einfluss auf körperliche Erkrankungen zu nehmen. Typische Anwendungen sind Tai Chi, Meditation, Qi Gong und Yoga. Welche Wirkmechanismen und Effekte auf konkrete Erkrankungen belegt sind, erläutert Prof. Dr. Michalsen, Berlin, im Interview.

19.09.2019 | EULAR 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Der Reiz an der Rheumatologie ist, dass es keinen Stillstand gibt

Früher war die Rheumatologie vor allem ein Verwalten von Morbidität. Dieses Bild hat sich heute deutlich geändert und man kann als Ärztin wirklich viel bewegen und gerade auch jungen Patienten, die ein Leben lang mit der rheumatischen Krankheit leben müssen, Mut geben.

30.07.2019 | EULAR 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Was sind die häufigsten Komplikationen bei der Behandlung der RA?

Infektionen sind eine häufige Komplikation der rheumatischen Arthritis und ihrer Therapien. Die Rheumatologin Dr. Zinke thematisiert, worauf es im Falle einer Infektion bei der RA ankommt und gibt in diesem Videointerview Tipps zur Prophylaxe.

Buchkapitel zum Thema

2017 | Rheumatoide Arthritis | OriginalPaper | Buchkapitel

Die rheumatoide Arthritis

Das Buchkapitel informiert ausführlich über diagnostische und therapeutische Schritte und ist untermauert durch praktische Fallbeispiele. Aus dem Buch: "Rheumatologie aus der Praxis". 


Auf SpringerMedizin.de können Sie dieses und weitere Fachbücher online lesen – mit b.Flat!

2017 | Rheumatoide Arthritis | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Diagnose und Differenzialdiagnose entzündlich-rheumatischer Erkrankungen

Bei der Diagnose einer entzündlichen Gelenkerkrankung steht trotz moderner diagnostischer Verfahren noch immer das Wissen und die Erfahrung des Untersuchers im Vordergrund. Eine frühe Diagnostik ist gefordert, da bereits kurz nach Beginn irreversible Schäden an den Gelenken auftreten können.

2014 | Spondyloarthritiden | ReviewPaper | Buchkapitel

Axiale Spondyloarthritis (einschließlich ankylosierender Spondylitis)

Der Begriff Spondyloarthritis (SpA) umfasst eine Gruppe von rheumatischen Erkrankungen, die neben einer Entzündung des Achsenskelettes (Sakroiliitis, Spondylitis) auch durch eine Entzündung peripherer Gelenke (Arthritis) und Sehnenansätze …

2011 | Weichteilrheumatische Erkrankungen | OriginalPaper | Buchkapitel

Rheumatische Weichteil- und Gelenkerkrankungen

Bei den Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises handelt es sich um eine inhomogene, sehr weit gefasste Gruppe von z. T. sehr unterschiedlicher Krankheiten. Diese umfasst die infektiösen Arthropathien und die entzündlichen Polyarthropathien …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

23.10.2020 | COVID-19 | Podcast | Nachrichten

Wie SARS-CoV-2 den Nerven gefährlich wird

Mit Prof. Peter Berlit über neurologische Aspekte von COVID-19

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise