Skip to main content
main-content

Rhinitis und Sinusitis

Betreuung von Patienten mit primärer ziliärer Dyskinesie

Untersuchung am Ohr

Die Primäre ziliäre Dyskinesie (PCD) ist eine seltene hereditäre Erkrankung, die multiple Organe betrifft. Leitsymptom ist eine chronische Sekretretention der oberen und unteren Atemwege, bedingt durch die Dysfunktion motiler Zilien. Bei der Betreuung von PCD-Patienten gilt es einiges zu beachten.

Woher kommt die progrediente Schwellung an der Schläfe des Mädchens?

MRT der Nasennebenhöhlen

Eine 12-jährige Patientin wird mit einer seit 2–3 Jahren bestehenden langsam progredienten Schwellung im Bereich der rechten Schläfe und Augenbraue vorgestellt. Beschwerden werden von dem Mädchen verneint. Jahre zuvor war es beim Schließen der Kofferraumklappe zu einem Anpralltrauma mit frontaler Platzwunde rechtsseitig gekommen. Wie würden Sie weiter abklären?

CME: Update Allergie – Umweltfaktoren, Klimawandel und Präventionsmöglichkeiten

Frau schnäuzt sich

Allergische Atemwegserkrankungen werden von vielen Faktoren ausgelöst und beeinflusst. Welche Bedeutung hat die Reduzierung des Rauchens bei der Prävention von Atemwegsinflammationen? Welche Rolle spielen Umweltschadstoffe bei der Entstehung von Asthma und wie viele (an)organische Stoffe befinden sich in unserer Umwelt?

Unkomplizierter Atemwegsinfekt: Im Zweifel gegen Antibiotika!

Mädchen mit laufender Nase

Auch länger anhaltende Atemwegssymptome sind bei Kindern per se kein Grund für eine Antibiotikaverschreibung. In einer Studie aus Spanien war es für den Krankheitsverlauf unerheblich, ob die Kinder sofort oder verzögert ein Antibiotikum erhielten – oder ob man sich das Rezept gleich sparte.

Grippe und Erkältung – was davor schützt und dagegen hilft

Podcast - Grippe & Erkältung

Was am besten vor Grippe und Erkältung schützt, wie man beides auseinanderhalten kann und was hilft, wenn es einen doch erwischt hat, erklärt Dr. Rainer Jund, Puchheim, in dieser Podcast-Episode. Außerdem sprechen wir über den Einsatz von Antibiotika und erhalten Tipps für das Vorgehen in der Praxis und die Arzt-Patienten-Kommunikation.

CME-Fortbildungsartikel

22.04.2021 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

Update Allergieprävention

Weltweit steigt die Zahl der Menschen mit allergischen Erkrankungen. Diskutiert werden verschiedene Ursachen hierfür, vom Rauchen über die Luftverschmutzung bis zu Ernährungsgewohnheiten. Doch welche Zusammenhänge gelten derzeit als gesichert und …

16.03.2021 | HNO-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2021

CME: Die häufigsten Infektionen des Kopf-Hals-Bereiches

Infektionen des Kopf-Hals-Bereiches sind oft akut, können jedoch in chronische oder komplizierte lebensbedrohliche Verläufe übergehen, wenn sie nicht umgehend und angemessen behandelt werden. Dieser Artikel bietet einen Überblick über die häufigsten Infektionen des Kopf-Hals-Bereiches mit Schwerpunkt auf der Therapie.

16.03.2021 | Allergien und Intoleranzreaktionen | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2021

CME: Update Allergie – Umweltfaktoren, Klimawandel und Präventionsmöglichkeiten

Allergische Atemwegserkrankungen werden von vielen Faktoren ausgelöst und beeinflusst. Welche Bedeutung hat die Reduzierung des Rauchens bei der Prävention von Atemwegsinflammationen? Welche Rolle spielen Umweltschadstoffe bei der Entstehung von Asthma und wie viele (an)organische Stoffe befinden sich in unserer Umwelt?

17.06.2020 | Orbitale Komplikation bei akuter Rhinosinusitis | CME | Ausgabe 8/2020

CME: Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle

Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle zählen zu den häufigsten rhinologischen Diagnosen. Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die Diagnostik und Therapie von einseitigen Kieferhöhlenerkrankungen und die wichtigsten radiologischen Maßnahmen und ihre Zeichen. Sie lernen chirurgische Techniken kennen, um die Rezidivraten des invertierten Papilloms, des Pilzballs und des Antrochoanalpolypen zu minimieren.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Spezifisch

Kasuistiken

04.09.2020 | Stirnhöhlenmukozele | Bild und Fall | Ausgabe 7/2021

Woher kommt die progrediente Schwellung an der Schläfe des Mädchens?

Eine 12-jährige Patientin wird mit einer seit 2–3 Jahren bestehenden langsam progredienten Schwellung im Bereich der rechten Schläfe und Augenbraue vorgestellt. Beschwerden werden von dem Mädchen verneint. Jahre zuvor war es beim Schließen der Kofferraumklappe zu einem Anpralltrauma mit frontaler Platzwunde rechtsseitig gekommen. Wie würden Sie weiter abklären?

07.05.2019 | Erkrankungen der Tränenorgane | Kasuistiken | Ausgabe 6/2019

Was drückt hier auf die ableitenden Tränenwege?

Ein 10-jähriges Mädchen stellt sich mit einer schmerzenden Schwellung und Rötung der linken Tränensackregion vor – systemische und topische Antibiotika bringen jedoch nur eine mäßige Besserung. Mithilfe einer Dakryoendoskopie kommt es dann zur Aufklärung.
Beitrag mit Video der Dakryoendoskopie.

01.12.2015 | Nierentumoren | Bild und Fall | Ausgabe 12/2015

Frontale Zephalgien und Nasenatmungsbehinderung

Eine 59-jährige Patientin leidet seit einigen Wochen an frontalen Zephalgien beidseits, die sich beim Vornüberbeugen verschlimmern, sowie an einer Nasenatmungsbehinderung und einer rezidivierenden ödematösen Schwellung subkutan über den Kieferhöhlen. Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

25.06.2021 | Rhinitis und Sinusitis | Übersicht | Ausgabe 4/2021 Zur Zeit gratis Open Access

Gezielte Supplementierung mit Mikronährstoffen bei Allergikern - Anwendungsmöglichkeiten eines Lebensmittels für besondere medizinische Zwecke

Im Rahmen seiner Markteinführung wurde ein neuartiges Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke von einem multidisziplinären Expertengremium als Option für Allergiepatienten diskutiert. Die neu entwickelte Lutschtablette enthält neben dem Molkeprotein β-Lactoglobulin (BLG) auch die Mikronährstoffe Eisen, Zink und Vitamin A.

Autoren:
Christoph Bergmann, Rainer Ehmann, Galateja Jordakieva, Hans-Jörg Köhler, Dirk Straub, MD, PhD Eva Untersmayr, Ralph Dollner, Annette Sperl

25.06.2021 | Rhinitis und Sinusitis | Original | Ausgabe 4/2021 Zur Zeit gratis Open Access

Gezielte Mikronährstoff-Supplementierung mit holo-BLG basierend auf dem Bauernhof-Effekt bei Patienten mit Hausstaubmilben-induzierter Rhinokonjunktivitis - erste Evaluierung in einer Allergenexpositionskammer

Evaluierung einer Lutschtablette zur Mikronährstoff-Supplementierung basierend auf dem Bauernhof-Effekt, bei Patienten mit Hausstaubmilben(HDM)- assoziierter allergischer Rhinokonjunktivitis (ARC) in einer standardisierten Allergen-Expositionskammer (AEC).

Autoren:
Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann, Dr. Anke Graessel, Jennifer Raab, Werner Banghard, Linda Krause, Sylvia Becker, Sebastian Kugler, Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, Verena B. Ott, Prof. Dr. med. Matthias F. Kramer, Franziska Roth-Walter, Univ.-Prof. Dr. med. Erika Jensen-Jarolim, Sonja Guethoff

17.06.2021 | COVID-19 | Positionspapier | Ausgabe 8/2021 Open Access

Stellungnahme zum Einsatz von topisch-inhalativem Budesonid bei COVID-19-Infektion

Positionspapier des Ärzteverbands Deutscher Allergologen (AeDA) und der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO-KHC)

In der letzten Ausgabe der Zeitschrift THE LANCET Respiratory Medicine veröffentlichten Ramakrishnan et al. eine hypothesengenerierende Studie über den Einsatz von inhalativem Budesonid im Vergleich zur „Standardtherapie“ bei Patienten mit frühem …

Autoren:
Ludger Klimek, Roland Buhl, Thomas Deitmer, Stefan Plontke, Wolfgang Wehrmann, Hans Merk, Johannes Ring, PD Dr. Sven Becker, Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA), Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO-KHC)

22.04.2021 | Rhinosinusitis | Fortbildung | Ausgabe 2/2021

Chronische Rhinosinusitis mit nasaler Polyposis: Wie Sie mit Biologika therapieren

Bei einer schweren, unkontrollierten chronischen Rhinosinusitis mit Nasenpolypen führen die Standardtherapien häufig nicht zu einer langfristigen Verbesserung der Symptome. Für solche Fälle stehen inzwischen zugelassene Biologika zur Verfügung. Welche das sind und was Sie bei der Therapie mit Biologika beachten sollten, ist hier zusammengefasst.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Martin Wagenmann, Prof. Dr. Dr. med. Claus Bachert, Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Prof. Dr. med. Werner Hosemann

26.03.2021 | Atopische Dermatitis | Im Fokus | Ausgabe 2/2021

Sozioökonomische Bedeutung allergischer Erkrankungen

In Kapitel 1.4 der Neuauflage des "Weißbuch Allergie in Deutschland" befasst sich Prof. Matthias Augustin mit der sozioökonomischen Bedeutung allergischer Erkrankungen. Hierbei beleuchtet er unter anderem die Häufigkeit sowie die individuelle …

Autor:
Prof. Dr. med. Matthias Augustin

18.03.2021 | Rhinosinusitis | Übersichten

Dupilumab besitzt einen Zusatznutzen für die Behandlung der chronischen Rhinosinusitis mit Nasenpolypen

Bei schweren Verlaufsformen der CRSwNP führen die Standard-Pharmakotherapie oder/und ein chirurgischer Eingriff häufig nicht zu einer langfristigen Verbesserung der Symptomatik. Für diese „therapieresistenten“ Patienten wird Dupilumab bei …

Autoren:
Prof. Dr. med. L. Klimek, A. Chaker, T. Deitmer, S. K. Plontke, B. Wollenberg, J. Bousquet, C. Bachert

12.02.2021 | Asthma bronchiale | Original | Ausgabe 1/2021

VerSITA - eine Studie zur Versorgungssituation der Allergen-Immuntherapie bei allergischen Atemwegserkrankungen

Hintergrund: Allergische Atemwegserkrankungen haben Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität der Erkrankten. Die Allergen-Immuntherapie (AIT) stellt den einzigen kausalen Behandlungsansatz mit der Möglichkeit dar, den …

Autoren:
Frederik Valbert, Silke Neusser, Cordula Riederer, Stefanie Wobbe-Ribinski, Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Annette Sperl, Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, Prof. Dr. med. Thomas Werfel, Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Anja Neumann, Jürgen Wasem, Janine Biermann-Stallwitz

18.12.2020 | Allergische Rhinitis | Titel | Ausgabe 6/2020

Bakterienlysate können allergische Erkrankungen nicht verhindern

Gemäß der Hygienehypothese soll eine frühe Exposition gegenüber bakteriellen Lipopolysacchariden vor Allergien schützen. Eine sechsmonatige Therapie mit einem entsprechenden Bakterienlysat konnte in einer Studie jedoch nicht überzeugen.

Autor:
Prof. Dr. med. h.c. Dietrich Reinhardt

26.11.2020 | Rhinosinusitis | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 20/2020

Was bei "chronischem Schnupfen" noch helfen kann

Beratungsanlass

Eine 40-jährige Patientin berichtet über chronischen Schnupfen seit mehreren Jahren. In der HNO-ärztlichen Anamnese wird sowohl eine rezidivierende Rhinorrhoe als auch eine Nasenatmungsbehinderung beidseits angegeben. Zudem bestünden frontale …

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Frank Haubner

13.08.2020 | Wegener-Granulomatose | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 14/2020

Typisch: Späte Diagnose trotz klassischer Symptome

Autor:
Prof. Dr. med. H. Holzgreve
weitere anzeigen

Sonderformate

29.10.2020 | Rhinoconjunctivitis allergica | Sonderbericht | Onlineartikel

Allergenspezifische Immuntherapie - Evidenz für Nutzen von MATA bei Pollenallergikern

Eine allergenspezifische Immuntherapie (AIT) eröffnet Pollenallergikern die Chance, die belastenden Symptome deutlich zu reduzieren und den Verlauf der Erkrankung kausal zu beeinflussen. Eine neue Meta-Analyse der Daten zur AIT mit modifizierten Allergen-Tyrosin-Adsorbaten (MATA) belegt die gute Wirksamkeit und Verträglichkeit dieser aluminiumfreien Präparate bei Erwachsenen und Kindern.

Bencard® Allergie GmbH

Buchkapitel zum Thema

2018 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | OriginalPaper | Buchkapitel

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen

Entwickelt sich aus einem fieberhaften Infekt eine spezifische Hals-Nasen-Ohren-Erkrankung, kann die Phytotherapie systemisch und lokal als alleiniges Behandlungskonzept eingesetzt werden. Bei Patienten mit einem schweren Verlauf der Infektion …

2018 | HNO-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals

Einzelne Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals, die häufig mit Fieber einhergehen, wurden bereits in Kap. 2 vorgestellt.

2015 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | OriginalPaper | Buchkapitel

Nasennebenhöhlen, vordere und zentrale Schädelbasis

In der heutigen Zeit wird in der Bildgebung nicht mehr das Stufenkonzept »von einfachen zu komplizierten Methoden« praktiziert, sondern es kommt primär diejenige Methode zum Einsatz, die das Optimum an therapeutisch notwendigen Informationen …

2016 | Allergie und Atopie in der Pädiatrie | OriginalPaper | Buchkapitel

Allergie und Umwelt

Allergien und im speziellen hier atopieassoziierte Typ-I-Reaktionen sind klassische Umwelterkrankungen, wobei die auslösenden Substanzen (das sind die Allergene) großteils bereits charakterisiert und in rekombinanter Form erhältlich sind. Neben …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise