Skip to main content
main-content

Rhinitis und Sinusitis

Fallbeispiel aus der Praxis

Odyssee einer Kopfschmerz-Patientin

MRT-Befund

Nach der notfallmäßigen Erstvorstellung einer 69-jährigen Patientin in einer neurologischen Praxis – auf Veranlassung einer internistischen Praxis – folgte eine diagnostische und therapeutische Odyssee. Letztlich waren der Blick über den Tellerrand, wiederholte Diagnostik und eine Operation der Schlüssel zum Erfolg.

Jüngere Patienten wechseln eher den HNO-Chirurgen

Ärztin berät jungen Patienten

Wird nach einer endoskopischen Sinus-Op. ein Revisionseingriff nötig, dann findet der häufig bei einem anderen HNO-Arzt statt. Die Wahrscheinlichkeit für einen Arztwechsel scheint u. a. vom Patientenalter abzuhängen.

Allergische Rhinitis: Wie steht es um die Kombination mehrerer Wirkstoffe?

Mann niest: Rhinoconjunctivitis allergica

Viele Patienten mit allergischer Rhinitis fühlen sich mit einer Monotherapie nicht ausreichend versorgt und verwenden daher mehrere Präparate mit unterschiedlichen Wirkstoffen gleichzeitig und divers kombiniert. Derartige Parallelanwendungen werden nicht geprüft und bergen ein potentielles Risiko. Dieses Positionspapier liefert eine evidenzbasierte Nutzenbewertung. 

Beschleunigter geistiger Abbau unter anticholinerger Medikation

Mann nimmt Tablette ein

Eine Langzeitstudie mit gesunden älteren Menschen bestätigt nachteilige Wirkungen von anticholinergen Medikamenten auf die Kognition. Besonders anfällig sind demnach Senioren mit Risikofaktoren für eine Alzheimererkrankung.

CME: Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle

Plattenepithelkarzinom der Kieferhöhle

Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle zählen zu den häufigsten rhinologischen Diagnosen. Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die Diagnostik und Therapie von einseitigen Kieferhöhlenerkrankungen und die wichtigsten radiologischen Maßnahmen und ihre Zeichen. Sie lernen chirurgische Techniken kennen, um die Rezidivraten des invertierten Papilloms, des Pilzballs und des Antrochoanalpolypen zu minimieren.

CME-Fortbildungsartikel

17.06.2020 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | CME | Ausgabe 8/2020

CME: Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle

Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle zählen zu den häufigsten rhinologischen Diagnosen. Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die Diagnostik und Therapie von einseitigen Kieferhöhlenerkrankungen und die wichtigsten radiologischen Maßnahmen und ihre Zeichen. Sie lernen chirurgische Techniken kennen, um die Rezidivraten des invertierten Papilloms, des Pilzballs und des Antrochoanalpolypen zu minimieren.

04.11.2019 | Allergologie in der HNO-Heilkunde | Leitlinie | Ausgabe 7/2019

CME: ARIA-Leitlinie 2019 – Behandlung der allergischen Rhinitis im deutschen Gesundheitssystem

Weltweit nimmt die Zahl der von Allergien betroffenen Patienten rapide zu. Im Dezember 2018 wurde bei einem Treffen der Initiative zur Versorgung von Allergien und chronischen Atemwegserkrankungen (ARIA) eine Versorgungsleitlinie für Personen mit allergischer Rhinitis und Asthma als Komorbidität entwickelt.

17.10.2019 | Internistische Arzneimitteltherapie | cme fortbildung | Ausgabe 6/2019

CME: Spezifische Immuntherapie bei Allergien

Allergische Erkrankungen nehmen an Ausmaß und Bedeutung zu. Die spezifische Immuntherapie ist bisher die einzige kausale Behandlung für Patienten mit IgE-vermittelter Krankheit. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die grundlegende Diagnostik und Durchführung der spezifischen Immuntherapie.

09.10.2019 | Rhinitis und Sinusitis | CME | Ausgabe 11/2019

CME: T-Zell-Immunreaktionen bei chronisch entzündlichen Erkrankungen der nasalen Schleimhäute

Die akute und die chronische Rhinosinusitis sind entzündliche Erkrankungen der Schleimhäute aufgrund fehlgeleiteter immunologischer Reaktionen auf Umweltallergene. Dieser Beitrag vermittelt Ihnen die Mechanismen, die im Rahmen der allergischen Immunantwort eine Aktivierung spezifischer Th2-Zellen auslösen und wesentliche Grundlage allergischer Reaktionen vom Typ 1 sind.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Spezifisch

Kasuistiken

30.09.2020 | Kopf- und Gesichtsschmerz | DGS | Ausgabe 5/2020

Odyssee einer Kopfschmerz-Patientin

Nach der notfallmäßigen Erstvorstellung einer 69-jährigen Patientin in einer neurologischen Praxis – auf Veranlassung einer internistischen Praxis – folgte eine diagnostische und therapeutische Odyssee. Letztlich waren der Blick über den Tellerrand, wiederholte Diagnostik und eine Operation der Schlüssel zum Erfolg.

07.05.2019 | Erkrankungen der Tränenorgane | Kasuistiken | Ausgabe 6/2019

Was drückt hier auf die ableitenden Tränenwege?

Ein 10-jähriges Mädchen stellt sich mit einer schmerzenden Schwellung und Rötung der linken Tränensackregion vor – systemische und topische Antibiotika bringen jedoch nur eine mäßige Besserung. Mithilfe einer Dakryoendoskopie kommt es dann zur Aufklärung.
Beitrag mit Video der Dakryoendoskopie.

21.02.2019 | Pädiatrische HNO | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Lebensbedrohliche Komplikation einer akuten Sinusitis

Ein 10 Jahre alter Junge – seit einer Woche erkältet inklusive Schnupfen – kommt mit einer hochgradig entzündeten und rapide zunehmenden periorbitalen Schwellung in die Klinik. Die lebensbedrohliche Infektion der Orbita wird rasch genug erkannt, um das Auge retten zu können.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

10.08.2020 | Allergische Rhinitis | Übersicht | Ausgabe 5/2020

Allergische Rhinitis: Wie steht es um die Kombination mehrerer Wirkstoffe?

Viele Patienten mit allergischer Rhinitis fühlen sich mit einer Monotherapie nicht ausreichend versorgt und verwenden daher mehrere Präparate mit unterschiedlichen Wirkstoffen gleichzeitig und divers kombiniert. Derartige Parallelanwendungen werden nicht geprüft und bergen ein potentielles Risiko. Dieses Positionspapier liefert eine evidenzbasierte Nutzenbewertung. 

Autoren:
Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Ingrid Casper, Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann, Prof. Dr. med. Tilo Biedermann, Jean Bousquet, Peter Hellings, Priv.-Doz. Dr. med. Kirsten Jung, Hans Merk, Heidi Olze, Prof. Dr. med. dDpl.-Ing. Ralph Mösges, Wolfgang Schlenter, Dr. med. Moritz Gröger, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Adam Chaker, Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, Prof. Dr. med. Wolfgang Wehrmann, Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, PD Dr. med. Sven Becker

16.07.2020 | Pädiatrische Allergologie | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 13/2020

Bakterienlysate können allergische Erkrankungen nicht verhindern

Präventionsmedizin

Eine Studie an der Berliner Charité sollte untersuchen, ob die frühe postnatale Applikation eines Bakterienlysats mit gramnegativen Escherichia-coli- und grampositiven Enterococcus-faecalis-Stämmen eine allergische Sensibilisierung verhindern kann.

Autor:
Prof. em. Dr. med. Dr. h.c. D. Reinhardt

01.06.2020 | Allergologie in der HNO-Heilkunde | Berufspolitik | Ausgabe 6/2020

Sublinguale Behandlung belastet weniger

Sublinguale Behandlung belastet weniger

Bei einer sublingualen Immuntherapie (SLIT) ist ein Arztbesuch seltener nötig als bei einer subkutanen Immuntherapie (SCIT). Der ökonomische und zeitliche Aufwand ist also wesentlich geringer. Doch wirkt sich die unaufwendige SLIT dann auch messbar auf den Patientennutzen von Allergikern aus? Dazu wurden in einer Studie Birkenpollenallergiker befragt.

Autor:
Mario Gehoff

07.04.2020 | Allergische Rhinitis | Leitthema | Ausgabe 5/2020 Open Access

Akupunktur bei Schmerzerkrankungen und Allergien – von der klinischen Erfahrung zur Evidenz

Akupunktur gehört zu den komplementärmedizinischen Therapieverfahren und wird von bis zu 23 % der europäischen Bevölkerung in Anspruch genommen [ 1 ]. In Deutschland nutzen ca. 9 % der Bevölkerung im Zeitraum von 12 Monaten Akupunktur [ 2 ]. Bis …

Autoren:
Prof. Dr. Benno Brinkhaus, Dr. Miriam Ortiz, Dr. Joanna Dietzel, Prof. Dr. Stefan Willich

16.03.2020 | Allergische Rhinitis | Journalclub | Ausgabe 2/2020

Auch ohne Allergie schwächen Pollen die Rhinoviren-Abwehr

Gilles S, Blume C, Wimmer M et al. Pollen exposure weakens innate defense against respiratory viruses. Allergy. 2019; https://doi.org/10.1111/all.14047 …

Autor:
Prof. Dr. med. Claudia Traidl-Hoffmann

21.02.2020 | Allergologie in der HNO-Heilkunde | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Nasaler Provokationstest in der Allergiediagnostik

Der nasale Provokationstest gehört zum Standardrepertoire der Allergiediagnostik. Bisher boten verschiedene nationale Leitlinien unterschiedliche Empfehlungen, deswegen wurde von der europäischen Fachgesellschaft für Allergologie ein Positionspapier erstellt. Das Wichtigste daraus haben wir für Sie zusammengefasst.

Autoren:
Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Ralph Mösges, Prof. Dr. med. Julia Vent

10.02.2020 | Milben | Original | Ausgabe 1/2020

Characterization of a cohort of storage mite sensitized subjects

Purpose: Storage mites (SM) are ubiquitously found close to human habitation and are a source of allergic reactions ranging from allergic rhinitis and asthma to anaphylactic reactions.

Autoren:
Tilman Huppertz, Irene Schmidtmann, PD Dr. med. Sven Becker, Boris Haxel

09.12.2019 | HNO-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Fortbildung | Ausgabe 6/2019

Profitieren Rhinitis-Patienten von Kombinationspräparaten?

Für die Therapie der allergischen und der akuten infektiösen Rhinitis stehen seit einiger Zeit Kombinationspräparate zur Verfügung, die den Anspruch der besseren Wirksamkeit gegenüber den Monopräparaten erheben. Den Zusatznutzen zu belegen, gestaltete sich bisher allerdings häufig sehr schwierig – dies ist nun gelungen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dipl.-Ing Ralph Mösges

26.11.2019 | Allergische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 20/2019

Neue Option für allergische Tropfnasen

Für Patienten mit allergischer Rhinitis, die auf Antihistaminika und Glukokortikoide verzichten wollen, könnte ein α-Tocopherolacetat-Nasenspray eine effektive symptomatische Therapieoption sein. Kommentiert wird diese aktuelle Studie von unserem Experten. 

Autor:
Prof. Dr. med. L. Klimek

17.10.2019 | Allergische Rhinitis | journal club | Ausgabe 6/2019

Vergleichsstudie zur Therapie bei allergischer Rhinitis

Autor:
Prof. Dr. Ludger Klimek
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2018 | Erkrankungen des Innenohrs | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals

Einzelne Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals, die häufig mit Fieber einhergehen, wurden bereits in Kap. 2 vorgestellt.

2018 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | OriginalPaper | Buchkapitel

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen

Entwickelt sich aus einem fieberhaften Infekt eine spezifische Hals-Nasen-Ohren-Erkrankung, kann die Phytotherapie systemisch und lokal als alleiniges Behandlungskonzept eingesetzt werden. Bei Patienten mit einem schweren Verlauf der Infektion …

2015 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | OriginalPaper | Buchkapitel

Nasennebenhöhlen, vordere und zentrale Schädelbasis

In der heutigen Zeit wird in der Bildgebung nicht mehr das Stufenkonzept »von einfachen zu komplizierten Methoden« praktiziert, sondern es kommt primär diejenige Methode zum Einsatz, die das Optimum an therapeutisch notwendigen Informationen …

2016 | Allergie und Atopie in der Pädiatrie | OriginalPaper | Buchkapitel

Allergie und Umwelt

Allergien und im speziellen hier atopieassoziierte Typ-I-Reaktionen sind klassische Umwelterkrankungen, wobei die auslösenden Substanzen (das sind die Allergene) großteils bereits charakterisiert und in rekombinanter Form erhältlich sind. Neben …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

30.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Rationaler Einsatz von Antibiotika - jede (Nicht-)Verordnung zählt!

Damit eine rationale Antibiotikatherapie in der Praxis funktioniert, sind ein Problembewusstsein, definierte Qualitätsstandards sowie praxisgerechte Empfehlungen und Informationsmöglichkeiten entscheidend. Mit Antibiotic Stewardship (ABS) existiert bereits ein entsprechendes Konzept für den klinischen Bereich. Es bleibt jedoch eine große Herausforderung, ABS auch für den ambulanten Sektor umzusetzen bzw. anzupassen.

Bionorica SE

17.09.2019 | Sonderbericht | Onlineartikel

Zuverlässiger Schnelltest auf Procalcitonin überzeugt in der Praxis nicht jeden Arzt

Der Procalcitonin-Test ist seit etwa einem Jahr im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung enthalten. Fachärzte sind geteilter Meinung bezüglich des Nutzens dieses Schnelltests im ambulanten Praxisalltag.

Bionorica SE
ANZEIGE

Atemwegsinfektionen – Fehlverordnungen von Antibiotika in der Praxis reduzieren

Infektionen der Atemwege sind vor allem viralen Ursprungs. Antibiotika helfen gegen sie nicht. Wie Sie Atemwegsinfektionen sicher diagnostizieren, evidenzbasiert therapieren und gezielt vorbeugen – dazu finden Sie hier Artikel und Videos mit Statements von Experten.

Passend zum Thema


Effektive Therapie akuter Atemwegsinfekte in Corona-Zeiten

In Pandemiezeiten ist Husten in der Öffentlichkeit und besonders am Arbeitsplatz, ein absolutes No-Go. Bei akuten Atemwegsinfekten wirkt das Spezialdestillat ELOM-080 in den oberen und unteren Atemwegen gleichermaßen. Patienten sind mit dieser Phytotherapie schneller wieder fit.

Mehr
Bildnachweise