Skip to main content
Erschienen in: Allergo Journal 4/2023

19.06.2023 | Rhinosinusitis | Übersicht

Endoskopisches Scoring von Nasenpolypen

Executive Summary des EAACI-Positionspapiers: European Academy of Allergy and Clinical Immunology position paper on endoscopic scoring of nasal polyposis

verfasst von: Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Philippe Gevaert, Prof. Dr. med. Claus Bachert, Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Ralph Mösges, Prof. Dr. med. Martin Wagenmann, Peter Valentin Tomazic, Dr. med. Adam M. Chaker

Erschienen in: Allergo Journal | Ausgabe 4/2023

zum CME-Kurs Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Bei der chronischen Rhinosinusitis mit Nasenpolypen (CRSwNP) wird die Nasenendoskopie sowohl zur Diagnose als auch zur Überprüfung des Therapieansprechens eingesetzt. Diese wichtige Untersuchungsmethode spielt sowohl in der täglichen Praxis als auch in der Forschung eine wichtige Rolle. Im Vergleich zu anderen bildgebenden Methoden wie der Computertomografie, ist die Nasenendoskopie einfacher und kostengünstiger und daher besser geeignet für die regelmäßige Beurteilung des Krankheitsverlaufs. In den letzten 30 Jahren wurden verschiedene endoskopische Staging-Methoden vorgeschlagen. Die Unterschiede in diesen Methoden erschweren jedoch den Vergleich der Ergebnisse verschiedener Studien. Der vorliegende Bericht ist eine Zusammenfassung der kürzlich in der Fachzeitschrift "Allergy" erschienenen Arbeit von Gevaert P et al "European Academy of Allergy and Clinical Immunology position paper on endoscopic scoring of nasal polyposis". Die zusammengefasste Arbeit ist das Ergebnis einer Arbeitsgruppe von Experten auf dem Gebiet der CRSwNP, die von der HNO-Sektion der Europäischen Akademie für Allergie und klinische Immunologie (EAACI) ins Leben gerufen wurde, und zielt darauf ab, ein einheitliches endoskopisches Scoring-System für die Beurteilung von Nasenpolypen zu erstellen, das als Referenzstandard für Forscher und als nützliches Instrument für Ärzte, die mit der Behandlung von CRSwNP befasst sind, dienen kann.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Gevaert P, De Craemer J, Bachert C, Blauwblomme M, Chaker A, Cingi C et al. European Academy of Allergy and Clinical Immunology position paper on endoscopic scoring of nasal polyposis. Allergy 2023;78:912-22 Gevaert P, De Craemer J, Bachert C, Blauwblomme M, Chaker A, Cingi C et al. European Academy of Allergy and Clinical Immunology position paper on endoscopic scoring of nasal polyposis. Allergy 2023;78:912-22
Metadaten
Titel
Endoskopisches Scoring von Nasenpolypen
Executive Summary des EAACI-Positionspapiers: European Academy of Allergy and Clinical Immunology position paper on endoscopic scoring of nasal polyposis
verfasst von
Prof. Dr. med. Ludger Klimek
Philippe Gevaert
Prof. Dr. med. Claus Bachert
Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Ralph Mösges
Prof. Dr. med. Martin Wagenmann
Peter Valentin Tomazic
Dr. med. Adam M. Chaker
Publikationsdatum
19.06.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Allergo Journal / Ausgabe 4/2023
Print ISSN: 0941-8849
Elektronische ISSN: 2195-6405
DOI
https://doi.org/10.1007/s15007-023-5742-7

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2023

Allergo Journal 4/2023 Zur Ausgabe

Nach Krebstherapie mit Cisplatin auf Schwerhörigkeit screenen!

11.06.2024 Hodenkarzinom Nachrichten

Wer zur Behandlung einer Krebserkrankung Cisplatin erhalten hat, sollte regelmäßig das Hörvermögen überprüfen lassen und strikt auf die Cholesterinwerte achten. So das Fazit einer Longitudinalstudie mit Hodenkrebspatienten.

Notfallreform: Lauterbach nimmt KVen und ausgewählte Kliniken in die Pflicht

06.06.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Die Ampelkoalition nimmt einen neuen Anlauf für die Reform der Notfallversorgung. Der Gesetzentwurf zeigt: Die Vertragsärzte müssen sich auf erhebliche Veränderungen in der Organisation der Notdienste einstellen.

Erhebliches Risiko für Kehlkopfkrebs bei mäßiger Dysplasie

29.05.2024 Larynxkarzinom Nachrichten

Fast ein Viertel der Personen mit mäßig dysplastischen Stimmlippenläsionen entwickelt einen Kehlkopftumor. Solche Personen benötigen daher eine besonders enge ärztliche Überwachung.

Hörschwäche erhöht Demenzrisiko unabhängig von Beta-Amyloid

29.05.2024 Hörstörungen Nachrichten

Hört jemand im Alter schlecht, nimmt das Hirn- und Hippocampusvolumen besonders schnell ab, was auch mit einem beschleunigten kognitiven Abbau einhergeht. Und diese Prozesse scheinen sich unabhängig von der Amyloidablagerung zu ereignen.

Update HNO

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.