Skip to main content
main-content

06.04.2017 | Riechstörungen | Nachrichten

Prospektive Kohortenstudie

Riechschwäche mit erhöhter Mortalität assoziiert

Autor:
Peter Leiner
Ein eingeschränktes Riechvermögen ist mit einem erhöhten Mortalitätsrisiko assoziiert, und das ganz unabhängig davon, ob eine Demenz vorliegt. Das lassen die Ergebnisse einer prospektiven Kohortenstudie über ein Jahrzehnt vermuten. 

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.