Skip to main content
main-content

08.09.2016 | Riesenzellarteriitis | Schwerpunkt: Management rheumatischer Erkrankungen | Ausgabe 11/2016

Der Internist 11/2016

Management der Polymyalgia rheumatica und der Großgefäßvaskulitiden

Zeitschrift:
Der Internist > Ausgabe 11/2016
Autor:
Prof. Dr. B. Hellmich
Wichtige Hinweise

Redaktion

E. Märker-Hermann, Wiesbaden

Zusammenfassung

Bildgebende Verfahren wie die Gelenk- und Farbduplexsonographie, die Magnetresonanztomographie und Positronenemissionstomographie erleichtern heute die Diagnose sowohl der Polymyalgia rheumatica (PMR) als auch der Großgefäßvaskulitiden und haben Einzug in neue Klassifikationskriterien gefunden. So kann bei typischer Klinik einer Arteriitis temporalis und bei passendem Befund in der Farbduplexsonographie (Halozeichen) auf eine Biopsie der A. temporalis verzichtet werden. Der Stellenwert der Methoden für die Beurteilung der Prognose und Krankheitsaktivität im Verlauf ist jedoch unklar. Die PMR wird mit Glukokortikoiden (GC) in einer Initialdosis von bis zu 20 mg/Tag behandelt. Bei den Großgefäßvaskulitiden sind höhere GC-Dosierungen zur Remissionsinduktion erforderlich. Da im Vergleich zur PMR bei der Riesenzellarteriitis (RZA) und der Takayasu-Arteriitis (TA) auch das Rezidivrisiko höher ist und häufiger GC-assoziierte Nebenwirkungen auftreten, wird bei den Großgefäßvaskulitiden primär zusätzlich eine GC-einsparende Therapie mit Methotrexat oder anderen mittelpotenten Immunsuppressiva empfohlen. Neuere Studiendaten lassen zudem eine Wirksamkeit von Biologika erkennen. Ergebnisse erster placebokontrollierter Proof-of-concept-Studien zeigen, dass der Interleukin-6-Rezeptor-Antagonist Tocilizumab sowohl bei Patienten mit RZA als auch bei der PMR den GC-Bedarf reduziert und das Rezidivrisiko senkt. Ustekinumab, ein monoklonaler Antikörper gegen Interleukin-12/23p40, sowie das CTLA-4-Immunglobulin Abatacept haben sich in ersten Pilotstudien bei refraktärer RZA als potenziell wirksam erwiesen. Tumor-Nekrose-Faktor-α-Antikörper waren bei der PMR und RZA in placebokontrollierten Studien ineffektiv, ließen aber in offenen Studien eine Wirksamkeit bei refraktärer TA erkennen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2016

Der Internist 11/2016 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Management rheumatischer Erkrankungen

Management der axialen Spondyloarthritis

Schwerpunkt: Management rheumatischer Erkrankungen

Management der rheumatoiden Arthritis

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Internist 12x pro Jahr für insgesamt 418 € im Inland (Abonnementpreis 383 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 452 € im Ausland (Abonnementpreis 383 € plus Versandkosten 69 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 34,83 € im Inland bzw. 37,67€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise