Skip to main content
main-content

24.01.2014 | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2014

NeuroTransmitter 1/2014

Riskanter Konsum älterer Menschen in Privathaushalt und Pflegeheim

Alkoholabusus

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 1/2014
Autoren:
Prof. Dr. med. phil. Siegfried Weyerer, Prof. Dr. sc. hum. Martina Schäufele
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrags von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließen und dass keine potenziellen Interessenkonflikte vorliegen. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Dem Thema Alkohol in höherem Lebensalter wurde lange Zeit wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei erhöht sich die Sensitivität gegenüber den negativen Wirkungen des Alkohols infolge altersbedingter physiologischer Veränderungen. Gleichbleibende Konsummengen können deshalb im höheren Alter mehr schaden als in jüngeren Jahren. Die Vulnerabilität älterer Menschen gegenüber Alkohol erhöht sich umso mehr, je stärker die Morbidität und die Multimedikation zunimmt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2014

NeuroTransmitter 1/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Neurologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise