Skip to main content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 19/2023

03.11.2023 | Ritonavir | Pharmaforum

Orale antivirale Therapie früh einsetzen

Kombitherapie hält COVID-19 in Schach

verfasst von: Dr. med. Ellen Jahn

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 19/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Neue SARS-CoV-2-Virusvarianten lassen im Herbst deutlich steigende Infektionszahlen erwarten. Um schwere COVID-19-Verläufe zu verhindern, könnte die frühzeitige Gabe der oralen antiviralen Therapie aus Nirmatrelvir/Ritonavir indiziert sein. Nirmatrelvir blockiert die wichtigste viralen Protease, die das Coronavirus zur Replikation benötigt. Die gleichzeitige Verabreichung einer niedrigen Dosis Ritonavir (100 mg) hemmt den Abbau von Nirmatrelvir und gewährleistet somit eine ausreichende Wirkkonzentration.
Metadaten
Titel
Orale antivirale Therapie früh einsetzen
Kombitherapie hält COVID-19 in Schach
verfasst von
Dr. med. Ellen Jahn
Publikationsdatum
03.11.2023
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
Ritonavir
COVID-19
Erschienen in
MMW - Fortschritte der Medizin / Ausgabe 19/2023
Print ISSN: 1438-3276
Elektronische ISSN: 1613-3560
DOI
https://doi.org/10.1007/s15006-023-3121-7

Weitere Artikel der Ausgabe 19/2023

MMW - Fortschritte der Medizin 19/2023 Zur Ausgabe

Facharzt-Training Allgemeinmedizin

Die ideale Vorbereitung zur anstehenden Prüfung mit den ersten 24 von 100 klinischen Fallbeispielen verschiedener Themenfelder

Mehr erfahren

Update Allgemeinmedizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.