Skip to main content
main-content
Erschienen in: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2020

03.09.2020 | Rosazea | infopharm

Auch bei schwerer Rosazea kombinieren

ANSWER hat die Antwort

verfasst von: Dr. med. Beate Fessler

Erschienen in: ästhetische dermatologie & kosmetologie | Ausgabe 4/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Auch bei schwerer papulopustulöser Rosazea ist das Ziel der Therapie eine möglichst erscheinungsfreie Haut. Erreichen lässt es sich durch die Kombination von Ivermectin 10 mg/g Creme (Soolantra ®) plus Doxycyclin 40 mg MR (Oraycea ®), so das Ergebnis der ANSWER-Studie [Schaller M et al. J Am Acad Dermatol 2020; 82: 336-43].
Metadaten
Titel
Auch bei schwerer Rosazea kombinieren
ANSWER hat die Antwort
verfasst von
Dr. med. Beate Fessler
Publikationsdatum
03.09.2020
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Rosazea
Erschienen in
ästhetische dermatologie & kosmetologie / Ausgabe 4/2020
Print ISSN: 1867-481X
Elektronische ISSN: 2198-6517
DOI
https://doi.org/10.1007/s12634-020-1097-1

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2020 Zur Ausgabe

menschen, ideen, perspektiven

Bye-bye Hängebrüste!

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.