Skip to main content
main-content

18.10.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2018

Prävention und Gesundheitsförderung 2/2018

Rückenfit – unsere Schule macht mit

Studienprotokoll einer clusterrandomisierten, kontrollierten Rückenschmerz-Präventionsstudie bei 10- bis 12‑Jährigen

Zeitschrift:
Prävention und Gesundheitsförderung > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Dipl. Sportwiss. S. Dullien, Prof. Dr. P. Jansen, Dr. H. Gaßner, Dr. J. Lehmann, Dr. S. Schatz, Dr. K. Hower, Prof. Dr. med. Dr. h.c. J. Grifka

Zusammenfassung

Hintergrund

Nicht nur bei Erwachsenen sind Rückenschmerzen ein weltweites Problem sondern auch im Kindes- und Jugendalter muss mit zunehmenden Prävalenzraten gerechnet werden. Als Risikofaktoren für den kindlichen Rückenschmerz sind u. a. Rumpfasymmetrien, zu schwere und asymmetrisch getragene Schultaschen und Bewegungsmangel zu nennen.

Ziel der Arbeit

Diese Arbeit präsentiert ein schulbasiertes, multifaktorielles, lehrergeführtes Interventionskonzept zur Primärprävention von Rückenschmerzen bei 10- bis 12-Jährigen und das entsprechende Studienprotokoll für eine clusterrandomisierte, kontrollierte Evaluation.

Material und Methoden

Das Interventionsprogramm soll über ein Schuljahr an Schülern der 5. Klasse Gymnasium getestet werden. Es beinhaltet fünf Unterrichtsstunden zum Thema „Gesunder Rücken“, drei Übungsposter für die Klassenzimmer und Übungen für den Sportunterricht, die kräftigen, dehnen und die Körperwahrnehmung schulen. Evaluiert wird das Programm zu Beginn und am Ende des Schuljahres über sportmotorische Tests, einen Verhaltenstest „Rückenolympiade“, einen Wissenstest, eine klinisch-orthopädische Untersuchung und diverse Fragebögen.

Ergebnisse und Diskussion

Das vorgestellte Interventionsprogramm inklusive Testinstrumentarium soll eine Möglichkeit aufzeigen, wie Interventionen im Schulalltag geplant und evaluiert werden können. Der Überblick über den aktuellen Forschungsstand zeigt, dass ein Bedarf an qualitativ hochwertigen Studien gegeben ist. Prävention von Rückenschmerz im Kindesalter ist ein in Deutschland bisher wenig bearbeitetes Themenfeld.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 22. Oktober 100 € günstiger.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Prävention und Gesundheitsförderung 2/2018Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 207,- € im Inland (Abonnementpreis 185,- € plus Versandkosten 22,- €) bzw. 217,- € im Ausland (Abonnementpreis 185,- € plus Versandkosten 32,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,25 € im Inland bzw. 18,08 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.