Skip to main content
main-content

18.03.2020 | Rückenschmerz | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 5/2020

Diagnostik und Therapie von Rückenschmerzen: Was ist empfehlenswert? Was sollte unterbleiben und warum wird es dennoch gemacht?

Zeitschrift:
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz > Ausgabe 5/2020
Autoren:
Prof. Dr. Marcus Schiltenwolf, Martin Schwarze

Zusammenfassung

Bei Schmerzen im unteren Rücken (Kreuzschmerzen) finden häufig diagnostische und therapeutische Prozeduren statt, die nicht evidenzbasiert sind. In diesem narrativen Übersichtsbeitrag werden Mythos und Evidenz dieser Verfahren vorgestellt und diskutiert.
In den meisten Fällen handelt es sich um nichtspezifische Schmerzen, bei denen keine Grunderkrankung benannt werden kann. Die Bilddiagnostik mittels Röntgen und MRT ist bei neu aufgetretenen nichtspezifischen Rückenschmerzen nur selten hilfreich. Zweifelhaft ist auch die Evidenz für therapeutische Verfahren wie Chirotherapie, verschiedene invasive Therapien wie intramuskuläre Spritzen, Infusionen und Operationen. Überlegenheit gegenüber konservativen Behandlungsmethoden zeigen Verfahren wie Bandscheibenoperationen bei akuten und subakuten Kreuz-Beinschmerzen und Wirbelsäulenversteifungen bei chronischen radikulären Schmerzen. Trotzdem werden diese und andere invasive Methoden in stark zunehmendem Maße durchgeführt. Spontanheilung und die Möglichkeiten der Patienten, für sich selbst schmerzlindernd aktiv zu werden, werden dabei außer Acht gelassen und erhöhte Risiken hingenommen.
Behandlungsverfahren, bei denen die Eigenverantwortung des Patienten, die Verbesserung der körperlichen und psychosozialen Leistungsfähigkeit sowie die Förderung einer positiven Körperwahrnehmung im Vordergrund stehen („interdisziplinäre multimodale Therapien“) zeichnen sich durch überlegene Effekte und Nachhaltigkeit aus. Sie werden vor allem bei nichtspezifischen subakuten und chronischen Rückenschmerzen empfohlen. Aus verschiedenen Gründen werden von Patienten und Ärzten aber weiterhin passive und invasive Therapien bevorzugt. Die dahinterliegenden Mechanismen sollten verstanden werden. Ein Umdenken ist notwendig.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 5/2020 Zur Ausgabe

Bekanntmachungen – Amtliche Mitteilungen

Impfen bei Immundefizienz

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Bundesgesundheitsblatt 12x pro Jahr für insgesamt 196,50 € im Inland (Abonnementpreis 161,20 € plus Versandkosten 35,30 €) bzw. 226,50 € im Ausland (Abonnementpreis 161,20 € plus Versandkosten 65,30 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,38 € im Inland bzw. 18,88 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise