Skip to main content
main-content

07.01.2020 | Rückenschmerz | Leitthema | Ausgabe 1-2/2020

Manuelle Medizin 1-2/2020

Der rheumatische Rückenschmerz

Ein spezifischer Schmerz und seine Bedeutung für die Diagnostik

Zeitschrift:
Manuelle Medizin > Ausgabe 1-2/2020
Autor:
Dr. Stefan Egger
Wichtige Hinweise
Dieser Beitrag beruht auf einem Vortrag, gehalten auf dem Kongress „Chronische vertebragene Schmerzsyndrome – Multimodalität versus Polypragmasie“ im Juli 2019 in Pörtschach.

Zusammenfassung

In der Arztpraxis sind Beschwerden des Rückens häufig. Daher ist es wichtig, den spezifischen vom viel häufigeren unspezifischen Rückenschmerz abgrenzen zu können. Rheumatische Wirbelsäulenerkrankungen sind spezifische Ursachen für Rückenschmerzen und treten bevorzugt bei Menschen unter 40 Jahren auf. Bereits vor mehr als vier Jahrzehnten wurde das Leitsymptom des entzündlichen Rückenschmerzes definiert. Es weist eine diagnostische Sensibilität von 95 % und eine Spezifizität von 85 % auf, wenn beim Patienten 4 der 5 Kriterien festgestellt werden können: 1) schleichender Krankheitsbeginn vor dem 40. Lebensjahr, 2) betonte Steifigkeit der Wirbelsäule am Morgen über 60 min, 3) Rückenschmerzen seit mehr als 3 Monaten, 4) frühmorgendliches Schmerzmaximum und 5) Besserung bei Bewegung. Dieses Leitsymptom ist ein ausgezeichnetes Hilfsmittel, um klinisch den Verdacht auf eine rheumatische Wirbelsäulenerkrankung mit einfachen Mitteln rasch zu begründen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2020

Manuelle Medizin 1-2/2020 Zur Ausgabe

Informationen der SAGOM

Informationen der SAGOM

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

Informationen der BAOM

Informationen der BAOM

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Manuelle Medizin 4x pro Jahr für insgesamt 230,10 € im Inland (Abonnementpreis 207,10 € plus Versandkosten 23,00 €) bzw. 240,10 € im Ausland (Abonnementpreis 207,10 € plus Versandkosten 33,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 19,18 € im Inland bzw. 20,01 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Passend zum Thema

Ihre Meinung zählt

Umfrage: TNF-Inhibitoren in der rheumatologischen Praxis

In 11 Fragen zum Thema Einsatz von TNF-Inhibitoren und deren Biosimilars bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen sind Ihre Meinung, Erfahrung und rheumatologische Expertise gefragt. Die Umfrage wird durchgeführt von Springer Medizin GmbH im Auftrag der Biogen GmbH. Vielen Dank für Ihre Teilnahme! 

» Hier geht's zur Umfrage!

Bildnachweise