Skip to main content
main-content

17.10.2016 | Neurology and Preclinical Neurological Studies - Original Article | Ausgabe 4/2017

Journal of Neural Transmission 4/2017

Safety of botulinum toxin short interval therapy using incobotulinumtoxin A

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Dirk Dressler, Fereshte Adib Saberi

Abstract

The therapeutic efficacy of botulinum toxin (BT) can be completely blocked by formation of BT antibodies (BTAB), thus producing antibody-induced therapy failure (ABTF). One of the risk factors for this is the interval between two subsequent injection series. To prevent BTAB formation it is universally recommended not to use interinjection intervals of less than 12 weeks. However, BT’s therapeutic efficacy may be considerably shorter than this interval, thus causing substantial reduction of quality of life. We wanted to study whether BT therapy with interinjection intervals of less than 12 weeks (short interval therapy, SIT) would be immunologically and otherwise safe. To minimise the risk of BTAB formation we used incobotulinumtoxin A which has a particularly low antigenicity. Altogether 30 patients (age 59.2 ± 13.5 years. 19 females, 11 males) with different dystonias were included in this study. They received SIT with incobotulinumtoxinA (Xeomin®, Merz Pharmaceuticals, Frankfurt/M, Germany) at interinjection intervals of 69.0 ± 8.1 days (equal 9.9 weeks or 2.2 months, min 48.9 ± 2.4 days) for 14.3 ± 2.9 injection series (equal 906 ± 169 days or 2.5 ± 0.5 years) in a dose of 259 ± 159 MU (max 670 ± 144.4 MU). None of the patients showed signs of ABTF, unusual BT effects or increased adverse effects. Information provided by this study confirms safety of SIT. With a considerable percentage of patients hitherto undertreated for prolonged periods of time with BT therapy applying 12 weeks intervals, SIT may substantially improve the quality of life for those patients. Whether SIT is also safe with other BT drugs needs to be tested.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Journal of Neural Transmission 4/2017 Zur Ausgabe

Neurology and Preclinical Neurological Studies - Short communication

Vasomotor regulation in patients with multiple system atrophy

High Impact Review in Neuroscience, Neurology or Psychiatry - Review Article

Deep brain stimulation for dystonia: a novel perspective on the value of genetic testing

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher