Skip to main content
main-content

19.11.2021 | SARS-CoV-2 | Nachrichten

Aktive und passive Immunisierung

Stillen trotz SARS-CoV-2-Infektion?

Autor:
Dr. Elke Oberhofer
Mütter, die sich kurz vor der Geburt ihres Kindes mit SARS-CoV-2 infiziert haben, schaden dem Neugeborenen nicht, wenn sie es nach einer gewissen Wartezeit stillen, so ein Forscherteam aus Italien. Ganz im Gegenteil: Sie geben ihm einen passiven Schutz durch in der Milch enthaltene Antikörper mit und sorgen zusätzlich für eine aktive Immunisierung durch die Weitergabe spezifischer Immunkomplexe.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Bildnachweise