Skip to main content
main-content

08.04.2019 | Originalien

Scannende laseroptische Tomographie in einem neuropathischen Mausmodell

Visualisierung von strukturellen Veränderungen

Zeitschrift:
HNO
Autoren:
Dr. rer. nat. J. Schulze, L. Nolte, S. Lyutenski, N. Tinne, D. Heinemann, T. Ripken, M. A. Willaredt, H. G. Nothwang, T. Lenarz, A. Warnecke
Wichtige Hinweise
Die englische Version dieses Beitrags ist unter https://​doi.​org/​10.​1007/​s00106-019-0654-2 zu finden.

Zusammenfassung

Hintergrund

Im Bereich der Hörforschung stehen verschiedenste bildgebende Verfahren zur Verfügung, um molekulare und zelluläre Strukturen der Cochlea zu untersuchen. Die meisten von ihnen basieren auf der Entkalkung, dem Einbetten und Schneiden der Cochlea. Mittels scannender laseroptischer Tomographie (SLOT) kann die ganze Cochlea ohne Schneiden visualisiert werden. Die Cav1.3−/−-Mäuse wurden bereits ausführlich charakterisiert und weisen strukturelle Veränderungen im Innenohr auf. Daher wurden sie in dieser Studie als Modell verwendet, um zu untersuchen, ob mittels SLOT strukturelle Unterschiede in der murinen Cochlea detektiert werden können.

Material und Methoden

Ganze ungeschnittene Cochleae von Cav1.3−/−- und Wildtypmäusen verschiedener postnataler Stadien wurden immungefärbt und mittels SLOT analysiert. Die Ergebnisse wurden mit Präparationen der Cochlea verglichen, die immungefärbt und mittels Fluoreszenzmikroskopie analysiert wurden. Zusätzlich wurden Cochleapräparationen mit Osmiumtetroxid angefärbt.

Ergebnisse

Die Visualisierung mittels SLOT zeigte, dass die Färbung der Nervenfasern an P27 in Cav1.3−/−-Mäusen im Vergleich zu Wildtypmäusen und zu früheren Zeitpunkten (P9) nahezu fehlte. Die Analyse der Cochleapräparationen bestätigte eine Reduktion der radial verlaufenden Nervenfasern. Zusätzlich konnte die bereits beschriebene verringerte Anzahl an Ribbon-Synapsen pro innerer Haarzelle (IHZ) an P20 und P27 im apikalen Teil der Cochlea von Cav1.3−/−-Mäusen verifiziert werden.

Schlussfolgerung

Die Visualisierung ganzer, nichtzerlegter Cochleae durch SLOT ist eine geeignete Methode für die Analyse grober Phänotypveränderungen, wie dies in dem Cav1.3−/−-Mausmodell für die Nervenfasern gezeigt wurde. Für die Analyse von feineren Strukturen der Cochlea müssen allerdings weitere Methoden verwendet werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen! 

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben HNO 12x pro Jahr für insgesamt 381 € im Inland (Abonnementpreis 346 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 421 € im Ausland (Abonnementpreis 346 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 31,75 € im Inland bzw. 35,08 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med HNO 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise