Skip to main content
main-content

18.10.2021 | Schädel-Hirn-Trauma | Nachrichten

Senioren in der Notaufnahme

Unter DOAK wohl kein erhöhtes Risiko von Hirnblutungen nach Trauma

Autor:
Dr. Elke Oberhofer
Haben Senioren unter Antikoagulanzien ein erhöhtes Risiko einer intrakraniellen Blutung, wenn sie sich mit leichtem Schädeltrauma in der Notaufnahme vorstellen? Ein Team aus Kanada hat fast 78.000 Fälle untersucht und stellt fest: DOAK scheinen das Risiko nicht maßgeblich zu erhöhen, wohl aber ein Vitamin-K-Antagonist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise