Skip to main content
Erschienen in: Prävention und Gesundheitsförderung 3/2007

01.08.2007 | Schwerpunkt

Schilddrüsenkrankheiten in Deutschland

Ausmaß, Entwicklung, Auswirkungen auf das Gesundheitswesen und Präventionsfolge

verfasst von: P.M. Schumm-Dräger, PD Dr. J. Feldkamp

Erschienen in: Prävention und Gesundheitsförderung | Ausgabe 3/2007

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Schilddrüsenerkrankungen sind in Deutschland sehr häufig. Es überwiegen die durch Jodmangel hervorgerufenen Krankheiten wie die Struma mit und ohne Knoten.

Ergebnisse

Screeninguntersuchungen der berufstätigen Bevölkerung zeigen, dass jeder 4. Erwachsene Knoten in der Schilddrüse hat. Signifikante regionale Unterschiede in der Erkrankungshäufigkeit bestehen nicht.

Schlussfolgerung

Die medikamentöse Therapie der Struma ist verbesserungsbedürftig. Nur 40% der behandelten Patienten liegen mit den Laborwerten im gewünschten Zielbereich. Eine Behandlung mit Jod, allein oder in Kombination mit Schilddrüsenhormon, erfolgt zu selten. Die Autoimmunerkrankungen sind im Vergleich zu Jodmangelerkrankungen deutlich seltener. Anders als in gut jodversorgten Ländern steht der Morbus Basedow nach den autonomen Funktionsstörungen in Deutschland an 2. Stelle der Ursache für Schilddrüsenüberfunktionen. Als Folge einer Autoimmunthyreoditis tritt die Hypothyreose in höherem Lebensalter häufiger auf.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Badenhoop K, Böhm BO (2004) Genetic susceptibility and immunological synapse in type 1 diabetes and thyroid autoimmune disease. Exp Clin Endocrinol Diabetes 112: 407–415PubMedCrossRef Badenhoop K, Böhm BO (2004) Genetic susceptibility and immunological synapse in type 1 diabetes and thyroid autoimmune disease. Exp Clin Endocrinol Diabetes 112: 407–415PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Berglund J, Christensen SB, Hallengren B (1990) Total and age-specific incidence of Graves‘ thyrotoxicosis, toxic nodular goitre and solitary toxic adenoma in Malmö, 1970–1974. J Intern Med 227: 137–141PubMedCrossRef Berglund J, Christensen SB, Hallengren B (1990) Total and age-specific incidence of Graves‘ thyrotoxicosis, toxic nodular goitre and solitary toxic adenoma in Malmö, 1970–1974. J Intern Med 227: 137–141PubMedCrossRef
3.
Zurück zum Zitat Kurth BM (2006) Symposium zur Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt 49: 1050–1058CrossRef Kurth BM (2006) Symposium zur Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt 49: 1050–1058CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Dietlein M, Dressler J, Grünwald F et al. (2004) Leitlinie zur Radiojodtherapie bei benignen Schilddrüsenerkrankungen. Nuklearmedizin 43: 217–220PubMed Dietlein M, Dressler J, Grünwald F et al. (2004) Leitlinie zur Radiojodtherapie bei benignen Schilddrüsenerkrankungen. Nuklearmedizin 43: 217–220PubMed
5.
Zurück zum Zitat Hörmann R, Quadbeck B, Roggenbuck U, Basedow Study Group et al. (2002) Relapse of Graves‘ disease after successful outcome of antithyroid drug therapy: results of a prospective randomized study on the use of levothyroxine. Thyroid 12: 1119–1128CrossRef Hörmann R, Quadbeck B, Roggenbuck U, Basedow Study Group et al. (2002) Relapse of Graves‘ disease after successful outcome of antithyroid drug therapy: results of a prospective randomized study on the use of levothyroxine. Thyroid 12: 1119–1128CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Reiners C, Wegscheider K, Schicha H et al. (2004) Prevalence of thyroid disorders in the working population of Germany: Ultrasonography screening in 96,278 unselected employes. Thyroid 14: 926–932PubMedCrossRef Reiners C, Wegscheider K, Schicha H et al. (2004) Prevalence of thyroid disorders in the working population of Germany: Ultrasonography screening in 96,278 unselected employes. Thyroid 14: 926–932PubMedCrossRef
8.
Zurück zum Zitat Röher H-D, Goretzki PE, Hellmann P, Witte J (1999) Risiko und Komplikationen der Schilddrüsenchirurgie. Chirurg 70: 999–1010PubMedCrossRef Röher H-D, Goretzki PE, Hellmann P, Witte J (1999) Risiko und Komplikationen der Schilddrüsenchirurgie. Chirurg 70: 999–1010PubMedCrossRef
9.
Zurück zum Zitat Schott M, Minich WB, Willenberg HS et al. (2005) Relevance of TSH receptor stimulating and blocking autoantibody measurement for the prediction of relapse in Graves‘ disease. Horm Metab Res 37: 741–744PubMedCrossRef Schott M, Minich WB, Willenberg HS et al. (2005) Relevance of TSH receptor stimulating and blocking autoantibody measurement for the prediction of relapse in Graves‘ disease. Horm Metab Res 37: 741–744PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Schumm-Dräger P-M, Vaupel R, Wegscheider K (2006) Papillon 3 – Unzureichende Umsetzung der Empfehlungen zur medikamentösen Behandlung von Patienten mit Jodmangelstruma in deutschen Praxen. Med Welt 57: 224–227 Schumm-Dräger P-M, Vaupel R, Wegscheider K (2006) Papillon 3 – Unzureichende Umsetzung der Empfehlungen zur medikamentösen Behandlung von Patienten mit Jodmangelstruma in deutschen Praxen. Med Welt 57: 224–227
11.
Zurück zum Zitat Völzke H, Lüdemann J, Robinson DM et al. (2003) The prevalence of undiagnosed thyroid disorders in a previously iodine-deficient area. Thyroid 13: 803–810PubMedCrossRef Völzke H, Lüdemann J, Robinson DM et al. (2003) The prevalence of undiagnosed thyroid disorders in a previously iodine-deficient area. Thyroid 13: 803–810PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Tunbridge WMG, Brewis M, French JM et al. (1981) Natural history of autoimmune thyroiditis. Br Med J 282: 258–262CrossRef Tunbridge WMG, Brewis M, French JM et al. (1981) Natural history of autoimmune thyroiditis. Br Med J 282: 258–262CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Tunbridge WMG, Evered DC, Hall R et al. (1977) The spectrum of thyroid disease in a community: The Whickham survey. Clin Endocrinol 7: 481–493 Tunbridge WMG, Evered DC, Hall R et al. (1977) The spectrum of thyroid disease in a community: The Whickham survey. Clin Endocrinol 7: 481–493
Metadaten
Titel
Schilddrüsenkrankheiten in Deutschland
Ausmaß, Entwicklung, Auswirkungen auf das Gesundheitswesen und Präventionsfolge
verfasst von
P.M. Schumm-Dräger
PD Dr. J. Feldkamp
Publikationsdatum
01.08.2007
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Prävention und Gesundheitsförderung / Ausgabe 3/2007
Print ISSN: 1861-6755
Elektronische ISSN: 1861-6763
DOI
https://doi.org/10.1007/s11553-007-0077-x

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2007

Prävention und Gesundheitsförderung 3/2007 Zur Ausgabe

Facharzt-Training Allgemeinmedizin

Die ideale Vorbereitung zur anstehenden Prüfung mit den ersten 24 von 100 klinischen Fallbeispielen verschiedener Themenfelder

Mehr erfahren

Update Allgemeinmedizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.