Skip to main content
main-content

10.11.2016 | Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen | Nachrichten

Fall-Kontroll-Studie

Neurokognitive Tests lassen auf künftige Psychose schließen

Autor:
Dr. Robert Bublak
Personen im Prodromalstadium einer Psychose zeigen im Vergleich mit Gesunden deutliche neurokognitive Defizite. Das gilt besonders für solche Risikokandidaten, die später tatsächlich in eine Psychose abgleiten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.