Skip to main content
main-content

Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen

Empfehlungen der Redaktion

19.12.2018 | DGPPN 2018 | Nachrichten

Leitlinie Schizophrenie: Psychotherapie erhält höheren Stellenwert

In der neuen S3-Schizophrenie-Leitlinie wird die Bedeutung der Psychotherapie bei Psychosen aufgewertet. Neu aufgenommen sind nun auch Metakognitives Training und die Psychodynamische Therapie.

03.09.2018 | Schizophrenie | Fortbildung | Ausgabe 9/2018

Cariprazin – ein neues Antipsychotikum zur Behandlung von Schizophrenie

Der Dopamin-D2- und -D3-Rezeptor-Partialagonist Cariprazin ist im Juli 2017 von der EMA zur Therapie der Schizophrenie zugelassen worden. Die Markteinführung hierzulande ist vor kurzem erfolgt. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die neue Substanz und ihre potenzielle Rolle in der Behandlung der Schizophrenie.

07.08.2018 | Psychopharmakotherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

CME: Pharmakotherapie der Suizidalität – Prävention oder Promotion?

Die Pharmakotherapie der Suizidalität kann anhand empirischer Studien hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und ihres eventuellen Gefährdungspotenzials beurteilt werden. In diesem Artikel wird auf die Akut- und Langzeitbehandlung von Patienten mit depressiven oder manisch-depressiven Störungen sowie Psychosen eingegangen.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

  • 17.12.2018 | Schizophrenie | journal club | Ausgabe 12/2018

    Hilft Amisulprid bei Alterspsychosen?

    Selten treten schizophrenieartige Psychosen erstmals nach dem 60. Lebensjahr auf. Randomisierte Behandlungsstudien mit Antipsychotika fehlen in dieser Patientengruppe vollständig. Für die Abschätzung von Nutzen und Risiken werden entsprechende Studien aber dringend benötigt.

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

14.11.2018 | Schizophrenie | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Hirnstimulation zur selektiven Behandlung von Zielsymptomen der Schizophrenie

Nichtinvasive und invasive Konzepte

Für Schizophrenie-Patienten, die auf die gängigen Therapien nicht ansprechen, könnte die Behandlung von Zielsymptomen mit (nicht-)invasiver Hirnstimulation eine Option sein. In dieser Übersicht werden unter Berücksichtigung der S3-Leitlinien und der aktuellen Literatur Wirksamkeit und Sicherheit von Hirnstimulationsverfahren dargestellt.

03.09.2018 | Schizophrenie | Fortbildung | Ausgabe 9/2018

Cariprazin – ein neues Antipsychotikum zur Behandlung von Schizophrenie

Der Dopamin-D2- und -D3-Rezeptor-Partialagonist Cariprazin ist im Juli 2017 von der EMA zur Therapie der Schizophrenie zugelassen worden. Die Markteinführung hierzulande ist vor kurzem erfolgt. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die neue Substanz und ihre potenzielle Rolle in der Behandlung der Schizophrenie.

07.08.2018 | Psychopharmakotherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

CME: Pharmakotherapie der Suizidalität – Prävention oder Promotion?

Die Pharmakotherapie der Suizidalität kann anhand empirischer Studien hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und ihres eventuellen Gefährdungspotenzials beurteilt werden. In diesem Artikel wird auf die Akut- und Langzeitbehandlung von Patienten mit depressiven oder manisch-depressiven Störungen sowie Psychosen eingegangen.

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

17.12.2018 | Schizophrenie | journal club | Ausgabe 12/2018

Hilft Amisulprid bei Alterspsychosen?

Selten treten schizophrenieartige Psychosen erstmals nach dem 60. Lebensjahr auf. Randomisierte Behandlungsstudien mit Antipsychotika fehlen in dieser Patientengruppe vollständig. Für die Abschätzung von Nutzen und Risiken werden entsprechende Studien aber dringend benötigt.

03.09.2018 | Schizophrenie | Fortbildung | Ausgabe 9/2018

Cariprazin – ein neues Antipsychotikum zur Behandlung von Schizophrenie

Der Dopamin-D2- und -D3-Rezeptor-Partialagonist Cariprazin ist im Juli 2017 von der EMA zur Therapie der Schizophrenie zugelassen worden. Die Markteinführung hierzulande ist vor kurzem erfolgt. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die neue Substanz und ihre potenzielle Rolle in der Behandlung der Schizophrenie.

08.06.2018 | Schizophrenie | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Der Faktor Zeit bei der Schizophrenie-Ersttherapie

Von den ersten psychotischen Symptomen bei einem 30-Jährigen bis zum Erstkontakt zum psychiatrischen Versorgungssystem vergehen etwa fünf Monate. Der Patient fühlt sich zunehmend „getestet“, beobachtet und teilweise verfolgt, hört Stimmen und glaubt, man könne seine „Gedanken lesen“.

31.05.2018 | Schizophrenie | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

D2-Rezeptor-Agonist mit Schwerpunkt Negativsymptomatik

Cariprazin ist ein neuer partieller D2-Rezeptor-Agonist, der aufgrund seiner relativen Spezifität für den D2-Rezeptor spezielle Vorteile bei der Therapie schizophrener Negativsymptomatik bieten könnte und weitgehend frei von metabolischen Risiken ist. Die Markteinführung ist gerade erfolgt.

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

19.03.2019 | Borderline Typus | CME-Kurs | Kurs

Dialektisch-Behaviorale Therapie für Adoleszente

In der CME-Fortbildung werden die Diagnosekriterien und die klinische Symptomatik der Borderline-Persönlichkeitsstörung sowie von nichtsuizidalem selbstverletzendem und suizidalem Verhalten dargestellt. Als standardisiertes Behandlungskonzept wird die Dialektisch-Behaviorale Therapie für Adoleszente (DBT-A) vorgestellt und erläutert.

11.03.2019 | Demenz | CME-Kurs | Kurs

Demenz bei Menschen mit geistiger Behinderung – Schwierige Di­fferenzialdiagnose

Menschen mit einer geistiger Behinderung werden immer älter und alterstypische Erkrankungen treten bei ihnen daher häufiger auf, so auch Demenzen. Die Symptomatik und der diagnostische Prozess unterscheiden sich allerdings deutlich im Vergleich zu Menschen ohne geistige Behinderung. Der CME-Kurs informiert Sie über verschiedene klinische Bilder, diagnostische Möglichkeiten entsprechend der Leitlinie der DGPPN/DGN sowie therapeutische Optionen.

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
Bildnachweise