Skip to main content
main-content

09.01.2020 | Schizophrenie | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Der Nervenarzt 1/2020

Bildgebung bei Schizophrenie

Eine Übersicht zu aktuellen Befunden und Entwicklungen

Zeitschrift:
Der Nervenarzt > Ausgabe 1/2020
Autor:
LL.M. Prof. Dr. Igor Nenadić

Zusammenfassung

Bildgebende Verfahren sind zentrale Methoden zur Erforschung dysfunktionaler neuronaler Netzwerke bei Schizophrenie. Die vorliegende Übersichtsarbeit stellt aktuelle Befunde zur Störung neuronaler Netzwerke auf struktureller und funktioneller Ebene dar und fasst aktuelle Entwicklungen zusammen. Neben großen multizentrischen Analysen haben vor allem methodische Neuerungen, z. B. die Magnetresonanz(MR)-Morphometrie, zu einem Erkenntnisgewinn der Differenzierung früher vs. später struktureller Alterationen geführt. Der Einsatz von „Machine-learning“-Verfahren hat zusätzlich zu Klassifikationsmodellen, etwa zur Abgrenzung der Schizophrenie von anderen Störungsbildern auf biologischer Ebene, auch die multivariate Prädiktion von Therapieansprechen erlaubt. Neuere Ansätze wie BrainAGE, ein Surrogatmarker für beschleunigte Hirnalterungsprozesse, geben zusätzlich zu Verlaufsstudien Einsicht in die Dynamik zwischen gestörter früher Hirnentwicklung und der Progression hirnstruktureller Veränderungen nach Erkrankungsbeginn.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2020

Der Nervenarzt 1/2020 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Nervenarzt 12x pro Jahr für insgesamt 418 € im Inland (Abonnementpreis 383 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 458 € im Ausland (Abonnementpreis 383 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 34,83€ im Inland bzw. 38,17€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise