Skip to main content
main-content

09.09.2016 | Schlafapnoe | Kongressbericht | Onlineartikel

Möglicher Risikofaktor

Kann Schlafapnoe Krebs auslösen?

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Werden schlafbezogene Atmungsstörungen außer Pneumologen und Kardiologen bald auch Onkologen beschäftigen? Zumindest legen epidemiologische und experimentelle Studien einen Zusammenhang von Schlafapnoe und malignen Erkrankungen nahe. Viele Fragen sind aber noch offen.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten Jetzt einloggen oder neu registrieren