Skip to main content
main-content

Blättern

durch die Artikel

01.03.2009 | Originalien | Ausgabe 1/2009

Somnologie 1/2009

Schlafqualität bei Säuglingen

Polysomnographisch gestützter Vergleich unter Wickel- (Swaddling-) bzw. Schlafsack-Bedingungen

Zeitschrift:
Somnologie > Ausgabe 1/2009
Autoren:
L.E. Meyer, T. Erler
Zusammenfassung
Fragestellung
In vielen Kulturen wickeln Eltern ihre Säuglinge während des Schlafes in Tücher (Swaddling). Angeblich schlafen derart gewickelte Säuglinge besser. Neue Studien bestätigen diese Beobachtung: es bestehen epidemiologische Hinweise, dass Swaddling das Risiko für den plötzlichen Säuglingstod (SID) reduziert. Ziel des Forschungsprojekts war die Gegenüberstellung der Schlafprofile bei Säuglingen in einem Wickelkissen („Cosyme“, Fa. Henschel-Baby) bzw. in einem traditionellen Schlafsack.
Patienten und Methoden
Bei 60 gesunden Säuglingen (je 30 in der Studiengruppe „Cosyme“ bzw. Kontrollgruppe) wurden im mittleren Alter von 54 Lebenstagen Polysomnographien in einem Schlaflabor aufgezeichnet. Gegenstand der Untersuchung waren die Beurteilung der Schlafarchitektur, des Schlafverhaltens sowie kardiopulmonaler Schlafcharakteristika der Säuglinge.
Ergebnisse
Swaddling-Bedingungen begünstigen einen ruhigeren Schlaf bei Säuglingen, reduzieren signifikant die Frequenz des spontanen Erwachens [Epoche n/h: 1,61 (1,02–3,2) vs. 2,9 (1,67–4,23); p<0,05] und erhöhen die Schlafeffizienz [90,78% (85,22–94,92) vs. 86,92% (81,94–92,47); p<0,05]. Die Sauerstoffsättigung zeigte sich darunter minimal erniedrigt, aber stabil mit Mittelwerten ≥96%.
Schlussfolgerungen
„Swaddling“ fördert die Schlafeffizienz und -intensität. Die gezielte Anwendung eines Wickelkissens bei unruhigem Säuglingsschlaf ist denkbar, ein therapeutischer Einsatz bei Kindern mit Unruhe aufgrund von Schmerzen, Infektionen o. Ä. sollte verifiziert werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2009

Somnologie 1/2009Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGSM

Mitteilungen 01/2009

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Sie können nur einmal testen.

  2. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 216,- € im Inland (Abonnementpreis 195,- € plus Versandkosten 21,- €) bzw. 225,- € im Ausland (Abonnementpreis 195,- € plus Versandkosten 30,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 18,- € im Inland bzw. 18,75 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  5. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.