Skip to main content
main-content

01.04.2019 | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 6/2019

Metaanalyse
MMW - Fortschritte der Medizin 6/2019

Schlaganfall durch Wut und Ärger

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 6/2019
Autor:
Springer Medizin
Ob Menschen, die sich oft aufregen und anderen feindselig gegenübertreten, ein erhöhtes Schlaganfallrisiko haben, könnte mit dem gesellschaftlichen Status zusammenhängen. So lassen sich Resultate einer Metaanalyse von sieben Studien mit rund 52.300 Teilnehmern interpretieren. In einer Studie mit männlichen Ärzten war die Schlaganfallrate bei cholerischen Naturen halbiert. Für die übrigen Studien errechnete sich hingegen ein um 30% signifikant erhöhtes Schlaganfallrisiko für wütende Zeitgenossen. In der Ärzte-Studie könnte der soziale Status eine Rolle gespielt haben, spekulieren die Forscher. Wer es sich leisten kann, seinen Ärger an anderen auszulassen, baut damit vielleicht Stress ab und senkt sein Schlaganfallrisiko. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

MMW - Fortschritte der Medizin 6/2019 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Gehirnerschütterung verdoppelt Suizidrisiko

AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE

Krankheit X – die große Unbekannte

AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE

BPS behandeln: Affekt und Mentalisierung als Mittel


 

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise