Skip to main content
main-content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 20/2020

26.11.2020 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht

"Unklare Beinschmerzen" - Leitfaden für die tägliche Praxis

Beratungsanlass -- Autoren: A. Segeth, M. Czihal, U. Hoffmann

verfasst von: Alexander Segeth, Michael Czihal, Dr. med. Ulrich Hoffmann

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 20/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Differenzialdiagnose unklarer Beinschmerzen umfasst verschiedene vaskuläre, muskuloskelettale und neurologische Erkrankungen. Im klinischen Alltag ist es wichtig, unklare Beinschmerzen klinisch einzuordnen sowie eine zielgerichtete Diagnostik und adäquate Therapie einzuleiten. Anamnese und körperliche Untersuchung können rasch und wirtschaftlich das Spektrum der in Frage kommenden Diagnosen ausloten. So können unnötige, kostspielige Untersuchungen vermieden werden ( Tab. 1).
Tab. 1
Differenzialdiagnosen des schmerzhaften Beines
Mod. nach [4]
Ursache
Leitbefunde
Arteriell
Claudicatio intermittens arteriosa
Streng belastungsabhängig, verschwindet schnell nach Belastungsende
Chronisch kritische Ischämie
Akrale oder Fersenschmerzen, ggf. akrale Läsionen, Besserung bei Tieflagerung
Akute Ischämie
Schlagartiges Auftreten, Schmerzen Fuß bis Unterschenkel, bläulich-livide Haut, motorisches oder sensorisches Defizit
Venös
Akute Becken-Beinvenenthrombose
In der Regel einseitige Unterschenkelschwellung, bei Beckenvenenthrombose Schwellung und Schmerzen bis Oberschenkel, Haut überwärmt, rötlich-livide, Glanzhaut
Chronisch venöse Insuffizienz
Hautveränderungen Malleolus medialis (Hyperpigmentation, Dermatoliposklerose), Varikose, chronisches Unterschenkelödem, Schweregefühl des Beines
Claudicatio venosa
Zunehmendes Druckgefühl und Schwellung bei Belastung, Besserung durch Hochlagerung
Lymphatisch
In der Regel schmerzlose Fußrücken- und Unterschenkelschwellung
Lipödem
Säulenartige Umfangsvermehrung beider Unterschenkel, kein eindrückbares Ödem, scharfe Begrenzung oberhalb des Sprunggelenkes. Druckschmerzhaftigkeit Vorderseite Unterschenkel
Muskuloskelettal
Anlauf- und Dehnungsschmerz, keine schmerzfreie Gehstrecke, Einschränkung der aktiven und passiven Beweglichkeit
Neurogen
Radikuläre Schmerzausbreitung, belastungsabhängige und -unabhängige lumbale und Beinschmerzen, muskuläre Schwäche (Claudicatio spinalis)
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
"Unklare Beinschmerzen" - Leitfaden für die tägliche Praxis
Beratungsanlass -- Autoren: A. Segeth, M. Czihal, U. Hoffmann
verfasst von
Alexander Segeth
Michael Czihal
Dr. med. Ulrich Hoffmann
Publikationsdatum
26.11.2020

Weitere Artikel der Ausgabe 20/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 20/2020 Zur Ausgabe

Pharmaforum

Kurz notiert

Passend zum Thema

ANZEIGE
CV Sekundärprävention

Vulnerable Plaques per Lipidtherapie stabilisieren

Das akute Koronarsyndrom (ACS) geht meist auf eine Plaqueruptur zurück [1]. Lässt sich diesem Ereignis mit einer intensiven Lipidtherapie möglicherweise vorbeugen, wenn der Patient schon einen Herzinfarkt in der Vorgeschichte hatte? Die Ergebnisse der HUYGENS-Studie könnten dafür sprechen [2].