Skip to main content
main-content

05.03.2018 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2018

CME 3/2018

21 Fragen und Antworten zum Umgang mit Cannabis in der Praxis

Cannabis als Medizin

Zeitschrift:
CME > Ausgabe 3/2018
Autor:
PD Dr. med. Michael A. Überall
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er sich bei der Erstellung des Beitrages von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließ und dass keine potenziellen Interessenkonflikte vorliegen. Der Autor gibt an eine Beratungstätigkeit für die Firmen Almirall, Bionorica und Tilray auszuführen. Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Seit Anfang 2017 das neue Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften in Kraft trat, ist Cannabis ein brandaktuelles Thema. Cannabis als Medizin verspricht vielen Menschen mit therapierefraktären, schwerwiegenden Schmerzerkrankungen Linderung und stellt damit eine echte Bereicherung des therapeutischen Spektrums dar. Dennoch gibt es einiges, das bei der Verordnung von Cannabis als Medizin berücksichtigt werden sollte.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

CME 3/2018 Zur Ausgabe

Fibromyalgie – Die neue S3-Leitlinie

Die wichtigsten Neuerungen haben wir hier kurz und knapp für Sie zusammengestellt!

Bildnachweise