Skip to main content
main-content

09.11.2020 | Schmerzkongress 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Eigenständige Erkrankung oder Risikofaktor für Chronifizierung?

Debatte um den Kopfschmerz bei Medikamentenübergebrauch

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim
Ist der Kopfschmerz bei Medikamentenübergebrauch (MOH) ein eigenständiger sekundärer Kopfschmerz, oder ist Medikamentenübergebrauch ein Chronifizierungsfaktor für einen primären Kopfschmerz? Für beide Thesen gibt es gute Argumente. Die bisherigen Forschungsbemühungen führten zu keiner eindeutigen Antwort. Neuere Studien haben immerhin einen Wissenszuwachs generiert, sowohl zur MOH und ihrer Entstehungsfaktoren als auch zur Migränechronifizierung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Neurologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise