Skip to main content
main-content

Schmerztherapie

Aktuelle Meldungen

07.12.2017 | Migräne | Nachrichten

Dosisabhängiger Effekt

Koffein erhöht Wirksamkeit von OTC-Schmerzmitteln

Bei Migräne und Spannungskopfschmerz lässt sich die Wirkung von OTC-Analgetika durch die Zugabe von Koffein offenbar deutlich steigern. Wie die Autoren eines Reviews betonen, hängt der Effekt offenbar stark von der Koffeindosis ab.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

06.12.2017 | Migräne | Nachrichten

Phase-III-Daten

Neuer CGRP-Antikörper beugt auch chronischer Migräne vor

Der Antikörper Fremanezumab kann Kopfschmerzen bei chronischer Migräne wirksam verhindern. In der Phase-III-Studie HALO-CM ging die Zahl der monatlichen Kopfschmerztage um mehr als vier zurück. Dafür genügte eine einzige Injektion im Quartal.

Autor:
Thomas Müller

06.12.2017 | Allgemeine Gynäkologie | Nachrichten

Schmerzlinderung aus dem Netz

Hilfe bei Dysmenorrhö durch App-basierte Selbstakupressur

Mithilfe einer Smartphone-App, die Instruktionen zur Selbstakupressur vermittelt, können Frauen ihren Menstruationsschmerz besser bekämpfen als mit den üblichen Medikamenten allein, so das Ergebnis einer Berliner Studie.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

05.12.2017 | Störungen durch psychotrope Substanzen | Nachrichten

CaPRis-Studie

So groß sind die Chancen und Risiken von Cannabis

Krankheiten, Störungen und medizinische Chancen: Wissenschaftler haben den aktuellen Forschungsstand zu Risiken und Potenzialen von Cannabis zusammengetragen - mit interessanten Ergebnissen.

09.11.2017 | Leitsymptom Rückenschmerzen | Nachrichten

Compliance-Killer

Erklären Sie die Packungsbeilage!

Die zahlreichen Warnhinweise in Beipackzetteln von Schmerzmedikamenten wirken auf viele Patienten offenbar abschreckend. In einer experimentellen Studie aus dem Uniklinikum Hamburg-Eppendorf gaben zahlreiche Teilnehmer an, deswegen lieber ganz auf das Präparat zu verzichten.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

08.11.2017 | Notfallmedizin | Nachrichten

Akute Schmerzen

Ibuprofen plus Paracetamol so wirksam wie ein Opioid

Notfallpatienten mit akuten Schmerzen in Armen oder Beinen ist mit einer Schmerzmittelkombination aus Ibuprofen und Paracetamol ebenso gut geholfen wie mit der Gabe von Opioidanalgetika.

Autor:
Robert Bublak

01.11.2017 | Tumorschmerz | neues aus der forschung | Ausgabe 7/2017

Wirkt Fentanyl besser als Morphin bei starken Tumorschmerzen?

Orales Morphin war lange der Goldstandard für die Behandlung von Durchbruchschmerzen bei Krebspatienten. Fentanylpräparate wirken schneller als Morphin, wenn sie erst in der Blutbahn sind. Nun wurden sublinguale Fentanyltabletten gegen subkutanes Morphin getestet.

Autor:
Christina Berndt

23.10.2017 | Schmerztherapie | Kongressbericht | Nachrichten

Algesiologische Versorgung

Neue Bezeichnung: aus Akutschmerzdienst wird Schmerzdienst

Akutschmerzdienste sind auf Patienten, die neben akuten auch noch chronische oder Tumorschmerzen haben, nicht mehr vorbereitet. Das soll sich ändern. Wie der neue Schmerzdienst definiert ist, lesen Sie hier.

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

23.10.2017 | Tumorschmerz | Kongressbericht | Nachrichten

Tumorschmerz

Impotenz – eine unerwünschte Folge der Opioid-Therapie?

Im Rahmen der Behandlung von Tumorschmerzen kann es zu einer Opioid-induzierten Endokrinopathie sowie Kognitions- und Vigilanzveränderungen kommen. Welche klinische Bedeutung ihnen zukommt, beleuchtete ein Symposium des Schmerzkongresses.

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

23.10.2017 | Schmerztherapie | Kongressbericht | Nachrichten

Rückenschmerz

Rise uP-Projekt: ein Tool gegen Chronifzierung

Unter dem Titel "Rücken innovative Schmerztherapie mit e-Health für unsere Patienten" ist in Bayern ein Experiment zur telemedizinischen Vernetzung an den Start gegangen, das Patienten mit Hilfe von e-Tools zum Selbstmanagement befähigen soll.

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

23.10.2017 | Schmerztherapie | Kongressbericht | Nachrichten

Gemeinsam entscheiden

Schmerztherapie: Diese 10 Punkte sind dem Patienten wichtig

Noch ist die gemeinsame Entscheidungsfindung von Arzt und Patient zu Therapiezielen nicht wirklich etabliert. Es gäbe noch viele Hausaufgaben zu machen, so Kongresspräsident Prof. Dr. Winfried Häuser, Klinikum Saarbrücken, beim Schmerzkongress.

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

12.10.2017 | Demenz | Nachrichten

Diagnose

Schmerzskala für Demenzkranke vorgestellt

Die üblichen Schmerzskalen sind bei schwerer Demenz häufig nicht geeignet. Forscher der Universität Bamberg haben jetzt ein Werkzeug entwickelt, das Schmerzen solcher Patienten möglichst objektiv ermitteln soll.

Autor:
Thomas Müller

11.10.2017 | Schmerztherapie | Nachrichten

Komplikationen unter Langzeittherapie

Vorsicht mit hohen Opioiddosierungen bei Nichttumorschmerzen

Bei Patienten, die wegen Nichttumorschmerzen langfristig mit Opioiden behandelt werden, wird in Deutschland nicht selten die in der Leitlinie empfohlene Obergrenze überschritten – mit nachteiligen Folgen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

29.09.2017 | HNO-Erkrankungen | Nachrichten

Bestätigung durch Metaanalyse:

Analgesie durch orale Kortikosteroide bei Halsschmerzen

Bei Halsschmerzen wirkt eine einmalige orale Kortikosteroidtherapie zusätzlich zur Standardtherapie rasch analgesierend.

Autor:
Peter Leiner

28.09.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Hausarzt muss zahlen

Kompartmentsyndrom übersehen – 50.000 Euro Schmerzensgeld

Ein Mann verliert seinen Unterarm. Grund ist ein grober Behandlungsfehler des nachsorgenden Hausarztes, befanden Richter.

Autor:
Ilse Schlingensiepen

26.09.2017 | DGVS 2017 | Nachrichten

Unkritische Einnahme

Sind Säureblocker Opfer ihres eigenen Erfolgs?

Seit einiger Zeit häufen sich Negativschlagzeilen zu Protonenpumpenhemmern: Sie sollen das Risiko für Pneumonien, Darm-Infekte oder Demenz erhöhen. Experten warnen zu Recht, dass die Arzneien Opfer ihres eigenen Erfolges werden könnten.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

26.09.2017 | DGVS 2017 | Nachrichten

Medikamentensicherheit

Säureblocker: Internisten warnen vor Panikmache

Tabletten gegen Sodbrennen, Aufstoßen oder Magenschmerzen sind beliebt – zu beliebt, finden manche: Laut Arzneimittelverordnungs-Report werden Protonenpumpenhemmer (PPI) inzwischen drei Mal so häufig verordnet wie vor zehn Jahren.

14.09.2017 | Neurochirurgie | Nachrichten

Parkinsonpatientin

Der Rückenschmerz kam von den Gesäßnerven

Vier Jahre lang hatte eine Parkinsonpatientin unter schweren Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich gelitten. Dann stieß ein Team aus Neurochirurgen auf die Ursache: Ein Engpass-Syndrom der Gesäßnerven.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

13.09.2017 | Migräne | Nachrichten

Internationaler Kopfschmerz-Kongress

Migräneprävention: Neue Antikörper-Therapien in Sicht

Für vier Antikörper zur Migräneprävention wurden bei der Internationalen Kopfschmerz-Konferenz vielversprechende Daten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit vorgestellt.

Autor:
Philipp Grätzel von Grätz

12.09.2017 | Osteoporose | Nachrichten

Symptome nicht richtig gedeutet

Unerkannte Wirbelkörperfrakturen verursachen oft Rückenschmerzen

Wirbelkörperfrakturen bei älteren Männern bleiben meistens unerkannt – obwohl sie häufig mit neu auftretenden oder sich verschlechternden Rückenschmerzen einhergehen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

Video-Beitrag

  • 29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

    Patient-Arzt-Internet

    Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

    Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

    Autor:
    Rebekka Höhl

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise