Skip to main content
main-content

Impfungen und Infektionserkrankungen

Aktuelle Meldungen

30.09.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Update STIKO-Empfehlungen

Lebend-attenuierter Influenzaimpfstoff (LAIV) nicht mehr bevorzugt

Auf dem DGKJ-Impfsymposium gemeinsam mit STIKO und RKI stellte die Ständige Impfkommision die aktuellen Neuerungen ihrer Empfehlungen vor. Und: Kennen Sie schon die STIKO-App?

Autor:
Dr. med. Ludger Riem

28.09.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Auch die Jungen impfen?

HPV-Mädchenimpfung nutzt Männergesundheit

Seit 2007 wird die HPV-Impfung von der STIKO für alle Mädchen als Standardimpfung empfohlen. Ob dies in absehbarer Zeit auch für Jungen der Fall ist, diese Frage bleibt einstweilen offen. So viel jedoch ist sicher: Gewissermaßen als Trittbrettfahrer profitieren schon heute (junge) Männer in erheblichem Maße von der Mädchen-Impfung.

Autor:
Dr. med. Ludger Riem

25.09.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Worauf kommt es an?

Weniger Schmerzen & Stress beim Impfen

Impfen ist für viele Patienten – ob klein oder groß – mit Ängsten besetzt. Wer Schmerzen und Stress für den Impfling bei dem ungeliebten Pflichttermin reduziert, kann daran etwas ändern. Empfehlungen der Ständigen Impfkommission für die Praxis.

Autor:
Birte Seiffert

18.09.2017 | Impfungen | Nachrichten

Nutzlose Aufklärung?

Impfkampagnen können Impfskepsis verstärken

Irrige Vorstellungen über die Gefahren von Impfungen lassen sich mit gängigen Aufklärungsstrategien offenbar nicht beseitigen – im Gegenteil. 

Autor:
Dr. Beate Schumacher

09.09.2017 | Diagnostik in der Geriatrie | Nachrichten

Gefahr von Übertherapie

HWI-Diagnosen im Altenheim oft nicht kriterienkonform

Für die Diagnose von Harnwegsinfekten (HWI) bei Bewohnern von Altenpflegeheimen existieren klare Kriterien. Doch die wenigsten Patienten, die angeblich an solchen Infektionen leiden, weisen die maßgeblichen Merkmale auf, wie eine australische Studie nahelegt.

Autor:
Robert Bublak

07.09.2017 | Impfen | Nachrichten

Wie hoch ist das Risiko?

Schwere Nebenwirkung nach erneuter Impfung

Wie häufig sind schwere Impfreaktionen – wie Anaphylaxie, HHE oder Krampfanfall – nach einer erneuten Impfung mit demselben Impfantigen? Eine systematische Auswertung von 29 Studien liefert nun eine Antwort.  

Autor:
Peter Leiner

06.09.2017 | Herpesviren | Nachrichten

Wartezeit bei JAK-Hemmer-Therapie definiert

Zosterimpfung bei RA: Wann und mit welchen Risiken?

Bereits zwei bis drei Wochen nach einer Zosterlebendimpfung können Patienten, die an rheumatoider Arthritis (RA) leiden, sicher mit Tofacitinib behandelt werden. Bei Zoster-naiven Patienten kann es jedoch zu einer primären Infektion kommen.

Autor:
Thomas Müller

01.09.2017 | Pneumologie | Medizin | Ausgabe 9/2017

Tbc, Grippe, Kokken & Co.

Das Motto des 19. Deutschen Lungentages lautete „Infektionen der Atemwege: Vorbeugen, erkennen und behandeln“. Ziel dieses Tages war, die vielen Facetten der pulmonalen Infektionskrankheiten zu beleuchten.

27.08.2017 | Impfen | Nachrichten

Ständige Impfkommission

Neuer Impfkalender: Das hat sich geändert

Bei einigen wichtigen Impfungen hat die STIKO ihre Empfehlungen angepasst. So ist etwa die Präferenz für den Influenza-Lebendimpfstoff als Nasenspray bei Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren endgültig zurückgezogen worden. 

Autor:
Wolfgang Geissel

27.08.2017 | Atemwegsinfekte | Nachrichten

Studie verläuft negativ

Orales Prednisolon ist bei unteren Atemwegsinfekten nutzlos

Erwachsene ohne Asthma, die an einer akuten Infektion der unteren Atemwege erkrankt sind, profitieren nicht von der Einnahme oraler Kortikoide, wie britische Mediziner herausgefunden haben.

Autor:
Robert Bublak

25.07.2017 | Virusinfektionen | Nachrichten

Studie bei Kindern

Kein Erkältungsschutz durch hoch dosiertes Vitamin D

Mit hoch dosiertem Vitamin D (2000 IU/d) lassen sich virale Infekte bei Kindern im Winterhalbjahr nicht verhindern. In einer kontrollierten Studie traten Erkältungen nicht seltener auf bei Kindern mit niedrig dosiertem Vitamin (400 IU/d).

Autor:
Thomas Müller

25.07.2017 | Asthma bronchiale | Nachrichten

Asthma facht das Infektionsrisiko an

Patienten, die vor dem 50. Lebensjahr an Asthma erkrankt sind, haben ein erhöhtes Risiko für gravierende Infektionen – auch außerhalb der Atemwege.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

20.07.2017 | Poliomyelitis | Nachrichten

Impfstoff-Mangel

"Für Sie haben wir keinen Impfstoff mehr"

Seit etwa Mitte Juni gibt es einen Engpass bei Polio-Impfstoffen. Wie kam es dazu und wie reagiert die Pharmabranche? Und was rät die STIKO in Sachen Priorisierung?

12.07.2017 | Abrechnung | Nachrichten | Onlineartikel

Prävention

Eigene Sprechstunde macht Impfen lukrativ

Impfleistungen sind bei der Abrechnung ein Sonderfall. Der größte Vorteil ist die extrabudgetäre Vergütung, nachteilig der Ausschluss der Versichertenpauschale. Mit zusätzlichem Service können Ärzte beim Honorar nochmals punkten.

Autor:
Dr. Dr. Peter Schlüter

11.07.2017 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Update

Skabies: Das empfiehlt die europäische Leitlinie

Die Europäische Akademie für Dermatologie und Venerologie hat ihre Leitlinie zum Management von Skabies aktualisiert. Neuerungen gibt es bei den Therapieempfehlungen.

Autor:
Viktoria Ganß

10.07.2017 | Impfempfehlungen | Nachrichten

Ist Impfskepsis ansteckend?

Lückenhafter Masernschutz im Süden

Impfquoten unter der Lupe: Eine Studie zeigt einen signifikanten Zusammenhang unter Quoten von Nachbar-Landkreisen. Negativ fallen dabei vor allem Bayern und Baden-Württemberg auf.

Autoren:
Dr. Florian Staeck, Jana Kötter

01.07.2017 | Impfungen | AKTUELLE MEDIZIN . IMPFSPRECHSTUNDE | Ausgabe 13/2017

Wichtig sind Schutz vor Grippe, Pneumokokken und Keuchhusten

Influenza-Viren, Pneumokokken und Bordetella pertussis –diese Erreger können zu schweren pulmonalen Komplikationen führen. Das ist umso tragischer, als sie durch eine Impfung verhindert werden könnten.

24.06.2017 | DGIM 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Prophylaxe

Mit zwei Joghurt am Tag gegen Clostridium-Infektion

Infektionen mit Clostridium difficile können lebensbedrohlich sein, und die Inzidenz nimmt stark zu. Eine mögliche Lösung: Probiotischer Joghurt.

Autor:
Roland Fath

13.06.2017 | Herzinsuffizienz | Nachrichten

Herzinsuffizienz

Herzkranke profitieren von Grippe-Impfung

Patienten mit Herzinsuffizienz werden verschiedene allgemeine Maßnahmen empfohlen – von Impfungen über eine Eisensubstitution bis hin zu einer Salzrestriktion. Dazu gibt es interessante neue Daten.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

23.05.2017 | Grundlagen der Ernährung bei Kindern | Nachrichten

Infektionsquelle

US-Epidemiologen warnen vor steigendem Rohmilch-Konsum

Krankheitsausbrüche in Zusammenhang mit dem Konsum von Kuhmilch(produkten) sind nach US-Daten fast immer durch Rohmilch bedingt.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

Video-Beitrag

  • 05.09.2017 | Koronare Herzerkrankung | Kongressbericht | Nachrichten

    ESC 2017: Größte Lipidstudie aller Zeiten

    CETP-Hemmer Anacetrapib erfolgreich getestet

    Obwohl die KHK-Patienten in der REVEAL-Studie  bereits sehr gute LDL-Werte aufwiesen, konnte das Risiko für koronare Ereignisse durch Gabe eines neuartigen Lipidsenkers noch weiter gesenkt werden, wenn auch nur moderat. Prof. Klaus Parhofer, Universitätsklinik München, kommentiert die Ergebnisse der REVEAL-Studie.

    Autor:
    Dr. med. Dirk Einecke
Bildnachweise