Skip to main content
main-content

09.09.2022 | Schmerztherapie bei geriatrischen Patienten | Podcast | Nachrichten

Der Springer Medizin Podcast

Chronische Schmerzen im Alter – Therapieziel Lebensqualität

Mit Prof. Katrin Singler, Geriaterin am Klinikum Nürnberg Nord

verfasst von: Dr. med. Erik Heintz

print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

„Wenn nichts mehr wehtut, ist man tot“, vielleicht haben Sie diese Floskel auch schon mal benutzt? Aber gehören Schmerzen im Alter wirklich dazu, muss man sie einfach hinnehmen oder lohnt es sich, dagegen etwas zu tun? Und wenn ja, was? Die Antworten hat Geriaterin Prof. Katrin Singler im dritten Teil unserer Mini-Serie Geriatrie.

(Dauer: 27:10 Minuten) 

Prof. Dr. med. Katrin Singler ist Oberärztin an der Klinik für Innere Medizin 2, mit dem Schwerpunkt Geriatrie am Klinikum Nürnberg Nord, eine Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität. 

Im Gespräch mit SpringerMedizin.de gibt sie Tipps und Tricks zum Umgang mit geriatrischen Schmerzpatientinnen und Patienten, erläutert worauf es bei der Diagnostik und der Therapie ankommt und dass es vor allem um das Management von Erwartungen geht: Nicht die Schmerzfreiheit steht im Mittelpunkt, sondern der erhalt der Alltagsfunktionalität und der Lebensqualität.

Podcast-Serie Geriatrie: 

Empfehlung der Redaktion

Basiskurs Geriatrie - Fachwissen erweitern, auffrischen und vertiefen

Die 16 Module und 22 Erklärvideos vermitteln klinisch relevantes Fachwissen für den Behandlungsalltag. Besonderen Wert wurde auf Praxisnähe, Didaktik und Prägnanz gelegt. Die Module können entweder einzeln oder auch in ihrer Gesamtheit bearbeitet werden. Die Themen reichen von geriatrischen Assessments über Polymedikation, Frailty, Impfen bis zur Zahngesundheit im Alter. Empfohlen von der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie.

» Zur Übersichtsseite mit allen Episoden des Springer Medizin Podcasts


print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Das könnte Sie auch interessieren

03.12.2021 | Diagnostik in der Geriatrie | Podcast | Online-Artikel

Notfallmedizin im Alter – Symptome und Parameter richtig deuten

Mit Prof. Katrin Singler, Oberärztin Innere Medizin mit Schwerpunkt Geriatrie

25.02.2022 | Diagnostik in der Geriatrie | Podcast | Nachrichten

Delir – was tun, wenn alte Menschen "vom Weg abkommen"

Mit Prof. Katrin Singler, Geriaterin am Klinikum Nürnberg Nord

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium – Expertenwissen zu Themen aus dem Praxisalltag der Allgemeinmedizin und der Geriatrie

Das consilium Allgemeinmedizin/Geriatrie von InfectoPharm vermittelt Ihnen Expertenwissen zu Themen aus Ihrer alltäglichen Praxis. Dabei geht es in der Regel um aktuelle spannende Patientenfälle, relevante Therapiefragen oder Fragen zu geeigneten diagnostischen Maßnahmen sowie möglichen Differenzialdiagnosen. Machen Sie sich selbst ein Bild!

Passend zum Thema

HPV-Impfung zur Prävention von Genitalwarzen

HPV 6 und 11 können Genitalwarzen auslösen und die Lebensqualität stark einschränken – die Impfung kann jedoch HPV 6 und 11-bedingten Genitalwarzen vorbeugen.

Aktion "Gegen Pneumokokken Impfen 60+"

Ab 60 steigt das Risiko für bestimmte Pneumokokken-Erkrankungen. Wie z. B. Lungenentzündungen. Helfen Sie mit, die Impfquoten zu verbessern. Mehr erfahren.

ANZEIGE

Impfungen – vom Säugling bis zum Senior

Als eines der global führenden Gesundheitsunternehmen besitzt MSD mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Impfstoffen. Hier finden Sie Informationen zu einigen der von der STIKO empfohlenen Immunisierungen, z.B. der MMRV- und der HPV-Impfung sowie der Pneumokokken-Impfung für Senioren.

Passend zum Thema

Volkskrankheit Alzheimer: Bald therapierbar?

Immer mehr Menschen erkranken an Alzheimer. Da lässt sich nichts machen? Das stimmt nicht ganz. Derzeitige Therapieoptionen helfen bereits bei der Symptomlinderung und Kognitionsverbesserung. Daneben wird an krankheitsmodifizierenden Therapieansätzen für die Zukunft gearbeitet. Ein Überblick.

Je früher, desto besser, Alzheimer-Früherkennung

Leichter gesagt als getan – in der Praxis ist die Frühdiagnose von leichten kognitiven Einschränkungen (sog. Mild cognitive impairment, MCI) oder der Alzheimer-Krankheit aus vielen Gründen eine Herausforderung. Wieso sich Früherkennung aber lohnt, erfahren Sie hier.

ANZEIGE

Neuroscience News: Wissenswertes zu Alzheimer, MS, NMOSD und SMA

Der Neuroscience Content Hub von Roche informiert über die neurodegenerativen Erkrankungen Alzheimer, Multiple Sklerose, Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen und Spinale Muskelatrophie. Entdecken Sie Wissenswertes zu Therapieoptionen, aktuelle Kongress-News und hören Sie Expertenstimmen aus der Praxis.