Skip to main content
main-content

Schmerztherapie

Empfehlungen der Redaktion

01.08.2018 | Das Frühgeborene | CME | Ausgabe 9/2018

CME: Optimale Schmerztherapie bei Früh- und Neugeborenen

Eine standardisierte Schmerzbeurteilung und protokollbasierte Schmerztherapie gehört auf jede neonatologische Intensivstation. Ziel ist die optimale Versorgung von Früh- und Neugeborenen, um negative Auswirkungen auf die Hirnentwicklung zu verhindern.

Autoren:
Dr. M. Richter, Dr. B. Seipolt

07.08.2018 | Neuropathischer Schmerz | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

Messen wir in der Schmerzdiagnostik was Patienten fühlen?

Hypoästhesie, Hypo- oder Hyperalgesie und Allodynie kennzeichnen neuropathische Schmerzen. Die Symptome können anamnestisch erfragt und mittels der klinisch-neurologischen Untersuchung oder auch standardisiert untersucht werden. Die Korrelation von subjektiven Angaben und objektiven Befunden ist allerdings gering.

Autoren:
PD Dr. med. Janne Gierthmühlen, Ralf Baron

20.08.2018 | Migräne | aktuell | Ausgabe 7-8/2018

„Die Migräneprophylaxe wird sich dramatisch ändern“

Die ersten spezifischen Migräneprophylaktika kommen in Kürze auf den Markt. Vor allem Patienten mit häufigen und schweren Migräneattacken bieten die neuen CGRP-Hemmer deutliche Vorteile, erläutert Professor Uwe Reuter von der Charité Berlin im Interview.

Autor:
Springer Medizin

25.08.2018 | Schmerzmedizinische Pharmakotherapie | Nachrichten

fMRT-Analyse

Placebos dämpfen Schmerzen anders als Analgetika

Scheinmedikamente haben offenbar kaum Einfluss auf die Schmerzverarbeitung. Sie lindern Schmerzen daher auf andere Art als Analgetika, haben deutsche Forscher herausgefunden. Dieses Wissen lässt sich für die Entwicklung neuer Arzneien nutzen.

Autor:
Thomas Müller

30.08.2018 | Lumbalsyndrome | Nachrichten

Interessanter Versuch

Was Calcitonin gegen chronisches Kreuzweh ausrichten kann

Chronische lumbale Rückenschmerzen können mit typischen Veränderungen der Gewebestruktur einhergehen. Calcitonin könnte hier ein Mittel sein, die Beschwerden Betroffener zu lindern.

Autor:
Robert Bublak

13.07.2018 | Hörstörungen | Kasuisiken

Fehlpunktion: Schwerhörig nach Injektionsbehandlung der HWS

Eine 39-jährige Patientin erhält bei Zervikalgien eine Injektionsbehandlung der Halswirbelsäule. Unmittelbar danach kommt es zu einer Synkope mit sensomotorischem Defizit und beidseitiger neuraler Schwerhörigkeit. Zumindest an den Ohren wird die Patientin bleibende Schäden davon tragen.

Autoren:
Dr. med. B. P. Ernst, K. Helling, S. Strieth

02.05.2018 | Kopfschmerzen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: Aktuelle Entwicklungen in der psychologischen Kopfschmerztherapie

Zur Behandlung von Kopfschmerzen sind medikamentöse Therapien nicht immer ausreichend wirksam oder können aus medizinischen Gründen nicht eingesetzt werden. Erfahren Sie in dieser Übersicht, wie sinnvoll die psychologische Kopfschmerztherapie ist und inwieweit digitale Medien Einzug in die Behandlung gefunden haben.

Autoren:
Dr. Thomas Dresler, Dr. Timo Klan, Dr. med. Torsten Kraya, Prof. Dr. Peter Kropp

04.07.2018 | Tumorschmerz | Sonderheft 4/2018

Fentanyl-Buccaltabletten in der Behandlung von Durchbruchschmerzen

Deutsche Kohorte einer paneuropäischen multizentrischen Studie

Traditionell werden Tumor-Durchbruchschmerzen mit nichtretardierten Opioiden behandelt – keine optimale Lösung angesichts relativ langsamem Wirkeintritt und langer Wirkdauer. Fentanyl-Buccaltabletten hingegen wirken in 10–15 Minuten für 1-2 Stunden. Wie zufrieden sind Patienten mit dem Opioid?

Autoren:
Dr. med. Eberhard Albert Lux, Dr. med. Andreas Schwittay, Prof. Dr. med. Ulrich R. Kleeberg, Prof. Dr. med. Jens Papke

25.10.2017 | Lumbalsyndrome | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Akupunktur bei Lumbalgie

Bei Lumbalgie kann die Akupunktur als eine Sonderform der nichtmedikamentösen Therapie sinnvoll eingesetzt werden. In diesem Beitrag werden die verschiedenen Formen der Oberflächenstimulation und die relevanten Akupunkturpunkte vorgestellt.

Autor:
Prof. Dr. A. Meng

30.06.2018 | Chronisches Schmerzsyndrom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2018

CME: Schmerzen nach Schlaganfall diagnostizieren und therapieren

Die Entwicklung eines chronischen Schmerzsyndroms nach ischämischem oder hämorrhagischem Schlaganfall ist nicht selten. Dachte man früher bei zentralen Schmerzen noch ausschließlich an thalamische Läsionen, weiß man heute, dass auf allen Ebenen der Neuroachse die Schmerzwahrnehmung beeinflusst werden kann.

Autor:
Dr. med. Steven Drahn

16.04.2018 | Leitsymptom Rückenschmerzen | Im Blickpunkt | Ausgabe 2/2018

„Es gibt keinen unspezifischen Kreuzschmerz“

„Wir müssen weg vom unspezifischen Kreuzschmerz“ fordert Dr. med. Martin Strohmeier, Mitglied des Leitliniengremiums der aktuellen Leitlinie "Spezifischer Kreuzschmerz" im Interview und spricht über wichtige Punkte der Leitlinie.

Autor:
Springer Medizin

03.08.2017 | Schmerzmedizinische Pharmakotherapie | Kasuistiken | Ausgabe 3/2018

94-jähriger Patient: Schwierige Entscheidung in der Notaufnahme

Eine medizinethische Herausforderung

Ein 94-jähriger Patient mit infarktbedingtem kardiogenem Schock wurde über die Notaufnahme eingeliefert. Eine Pflegebedürftigkeit aufgrund einer Demenz war bekannt. Wie würden Sie weiter verfahren?

Autoren:
Prof. Dr. G. Michels, R. Nies, S. Ortmann, R. Pfister, F. Salomon

30.06.2018 | Palliativmedizin | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Vorteile von Methadon gegenüber Opiaten

Als Opioidalternative bietet Methadon in der Palliativmedizin verschiedenste Vorteile. Opioide benötigen zur Wirkungsentfaltung funktionsfähige Organe wie Leber und Niere, die speziell bei Palliativpatienten mitunter nur eingeschränkt arbeiten.

Autor:
Dr. med. Hans-Jörg Hilsche

09.01.2018 | Störungen des Phosphathaushalts | Bild und Fall | Ausgabe 3/2018

Patient mit Hypophosphatämie und FGF-23-Erhöhung bei normaler Nierenfunktion

Eine ungewöhnliche Konstellation

Ein Mann stellte sich zur Diagnostik einer Hypophosphatämie vor und klagte über Bewegungsschmerzen in den Sprung‑/Kniegelenken beiderseits. Ein MRT hatte einen M. Ahlbäck in der medialen Femurkondyle rechts und ein Spongiosaödem im Talus links ergeben. Zudem bestand ein M. Osler. Ihre Diagnose?

Autoren:
G. Lehmann, Prof. Dr. G. Wolf

13.06.2018 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Prophylaxe und Therapie der chemotherapieinduzierten Polyneuropathie

Die chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie ist eine der am stärksten beeinträchtigenden Nebenwirkungen einer Tumorbehandlung mit neurotoxischen Substanzen. Wie Sie sie verhindern und therapieren, lesen Sie in diesem Beitrag.

Autor:
Dr. med. Susanne Koeppen

28.05.2018 | Knocheninfektionen | CME | Ausgabe 6/2018

CME: Chamäleon Spondylodiszitis – Herausforderung für den Geriater

Herausforderung für den Geriater

Klinisch präsentiert sie sich oft mit uncharakteristischem Kreuzschmerz und da oft kein Fiber auftritt, wird die Krankheit häufig übersehen: die Spondylodiszitis. Dabei nimmt die Inzidenz der lebensbedrohlichen Erkrankung zu, bedingt durch die wachsende Population älterer Menschen mit Multimorbidität.

Autor:
PD Dr. Werner Hofmann

21.03.2018 | Allgemeine Notfallmedizin | Notfallmedizin | Ausgabe 5/2018

Palliativmedizin im Notarztdienst

Zum Spektrum von Notarzteinsätzen gehören Alarmierungen zu Patienten mit lebenslimitierenden Erkrankungen. Die häufigsten Anlässe für eine Alarmierung des Notarztes zu Palliativpatienten sind akute Symptomexazerbationen oder die psychosoziale Überforderung betreuender Angehöriger.

Autoren:
DEAA, EDIC, FERC PD Dr. M. Roessler, N. Eulitz

07.05.2018 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | DAGST | Ausgabe 3/2018

Mit Tai-Chi Schmerzen verlernen

Um chronische Schmerzen zu lindern, muss häufig auch ein Umdenken beim Patienten stattfinden. Tai-Chi kann helfen, den Körper bewusster wahrzunehmen und vom chronischen Schmerz Abstand zu nehmen.

Autor:
Toni Kappes

07.05.2018 | Spezielle Schmerztherapie | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Diagnostisch-therapeutische Injektionstechniken bei Schulterschmerz

Schmerzen in den Strukturen der Schulter sind ein häufiges Krankheitsbild. Injektionen mit Lokalanästhetika können die Beschwerden lindern. Die richtigen Injektionspunkte finden Sie durch korrekte Strukturdiagnostik, Palpation und in diesem Beitrag.

Autor:
Dr. med. Rainer Wander

21.12.2017 | Raumfordernde spinale Prozesse | Kasuistiken | Ausgabe 1/2018

6 Jahre erfolglose Schmerztherapie bei thorakaler Radikulopathie

Wir präsentieren den Fall einer Patientin mit 6‑jähriger erfolgloser medikamentöser und invasiver Schmerztherapie bei thorakaler Radikulopathie ohne adäquate Diagnostik. In einer neu veranlassten MRT zeigte sich dann die Ursache. Hätten Sie es gewusst?

Autoren:
Prof. Dr. C. Maier, L. Eitner, J. Altenscheidt, V. Nicolas, R. Martinez

Neu im Fachgebiet AINS

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise