Skip to main content
main-content

Schmerztherapie

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

13.06.2018 | Leitsymptom Rückenschmerzen | CME Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Biopsychosoziale Behandlungsansätze bei chronischem Rückenschmerz

Biopsychosoziale Behandlungsansätze im Fokus

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Beschwerden in der Bevölkerung. Eine medikamentöse oder operative Versorgung bei nicht-spezifischen chronischen Kreuzschmerzen ist nur selten angebracht. Diese Übersicht konzentriert sich daher auf die biopsychosoziale Sicht in der Befunderhebung und Therapie chronischer Rückenschmerzen.

Autoren:
Prof. Dr. Martin Alfuth, Dr. Alexander Lages

13.06.2018 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Prophylaxe und Therapie der chemotherapieinduzierten Polyneuropathie

Die chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie ist eine der am stärksten beeinträchtigenden Nebenwirkungen einer Tumorbehandlung mit neurotoxischen Substanzen. Wie Sie sie verhindern und therapieren, lesen Sie in diesem Beitrag.

Autor:
Dr. med. Susanne Koeppen

07.05.2018 | Spezielle Schmerztherapie | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Diagnostisch-therapeutische Injektionstechniken bei Schulterschmerz

Schmerzen in den Strukturen der Schulter sind ein häufiges Krankheitsbild. Injektionen mit Lokalanästhetika können die Beschwerden lindern. Die richtigen Injektionspunkte finden Sie durch korrekte Strukturdiagnostik, Palpation und in diesem Beitrag.

Autor:
Dr. med. Rainer Wander

07.05.2018 | Chronisches Schmerzsyndrom | Originalien | Ausgabe 3/2018

Die Bath Body Perception Disturbance Scale für Patienten mit CRPS in deutscher Sprache

Übersetzung, kulturelle Anpassung und linguistische Validierung an Patienten mit komplexem regionalem Schmerzsyndrom

Mit der Bath Body Perception Disturbance Scale (BBPDS) steht ein nützliches Instrument zur Erfassung von Körperwahrnehmungsstörungen bei Patienten mit komplexem regionalem Schmerzsyndrom (CRPS) zur Verfügung. Hier finden Sie die deutsche, sprachlich validierte Version.

Autoren:
Dr. med. M. Tschopp, J. Swanenburg, M. W. Wertli, A. Langenfeld, C. S. McCabe, J. Lewis, E. Baertschi, F. Brunner

07.05.2018 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | DAGST | Ausgabe 3/2018

Mit Tai-Chi Schmerzen verlernen

Um chronische Schmerzen zu lindern, muss häufig auch ein Umdenken beim Patienten stattfinden. Tai-Chi kann helfen, den Körper bewusster wahrzunehmen und vom chronischen Schmerz Abstand zu nehmen.

Autor:
Toni Kappes

07.05.2018 | Reisemedizin in der Hausarztpraxis | DGS | Ausgabe 3/2018

Mit Cannabis auf Reisen – was ist zu beachten?

Wenn einer eine Reise tut, sollte er gut vorbereitet sein. Dies gilt insbesondere für Patienten, die von Ihnen ein Cannabisprodukt verordnet bekommen haben, das mit ins Reisegepäck soll. Was gilt es zu hierbei zu beachten?

Autor:
Dr. Ute Essner

02.05.2018 | Leitsymptom Rückenschmerzen | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 8/2018

Rasche Schmerzfreiheit ist eine gefährliche Utopie

Eine 47-jährige Frau stellt sich mit chronischen Rückenschmerzen vor. Sie habe „alle Pillen durch“, Hausärzte, Schmerzspezialisten und Orthopäden hätten sie aufgegeben. Bei der Akupunktursitzung sei sie kollabiert, und die Narbe nach der Wirbelsäulen-Op. vor fünf Jahren spüre sie immer noch.

Autoren:
Dr. med. Johannes Just, Prof. Dr. med. Klaus Weckbecker

16.04.2018 | Nacken- und Rückenschmerz | Im Blickpunkt | Ausgabe 2/2018

„Es gibt keinen unspezifischen Kreuzschmerz“

„Wir müssen weg vom unspezifischen Kreuzschmerz“ fordert Dr. med. Martin Strohmeier, Mitglied des Leitliniengremiums der aktuellen Leitlinie "Spezifischer Kreuzschmerz" im Interview und spricht über wichtige Punkte der Leitlinie.

Autor:
Springer Medizin

26.03.2018 | Leitsymptom Kopfschmerz | FORTBILDUNG . SEMINAR | Sonderheft 1/2018

CME: Cannabinoide gegen Kopfschmerzen?

Große Hoffnungen verbinden viele Schmerzpatienten mit dem Einsatz von Cannabinoiden. Doch halten diese Extrakte, was sie versprechen? Wie sieht die Datenlage speziell bei der Indikation Kopfschmerzen aus?

Autor:
PD Dr. med. Stefanie Förderreuther

21.03.2018 | Allgemeine Notfallmedizin | Notfallmedizin | Ausgabe 5/2018

Palliativmedizin im Notarztdienst

Zum Spektrum von Notarzteinsätzen gehören Alarmierungen zu Patienten mit lebenslimitierenden Erkrankungen. Die häufigsten Anlässe für eine Alarmierung des Notarztes zu Palliativpatienten sind akute Symptomexazerbationen oder die psychosoziale Überforderung betreuender Angehöriger.

Autoren:
DEAA, EDIC, FERC PD Dr. M. Roessler, N. Eulitz

16.03.2018 | Vasomotorischer Kopfschmerz | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 3/2018

CME: Das reversible zerebrale Vasokonstriktionssyndrom

Rezidivierende Attacken eines Donnerschlagkopfschmerzes mit oder ohne zusätzliche fokal neurologische Symptome kennzeichnen das reversible zerebrale Vasokonstriktionssyndrom. Für die Diagnose muss u. a. die Reversibilität der zerebralen Vasokonstriktionen innerhalb von drei Monaten nachgewiesen werden.

Autoren:
Dr. med. Gabriele Johanna Sixt, Dr. med. Susanne Büchner, Dr. med. Monika Wallnöfer, Dr. med. Giuseppe Roscia

05.03.2018 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2018

CME: Cannabis als Medizin – 21 Fragen & Antworten

Cannabis als Medizin

Cannabis als Medizin verspricht vielen Menschen mit therapierefraktären, schwerwiegenden Schmerzerkrankungen Linderung und stellt damit eine echte Bereicherung des therapeutischen Spektrums dar. Dennoch gibt es einiges, das bei der Verordnung von Cannabis als Medizin berücksichtigt werden sollte.

Autor:
PD Dr. med. Michael A. Überall

02.03.2018 | Kopfschmerzen | Kasuistiken | Ausgabe 2/2018

Der besondere Kopfschmerz: "nummular headache"

Subkutane periphere Nervenfeldstimulation als individueller Therapieversuch

Können die Patienten die Herkunft des Kopfschmerzes auf ein ca. 1 - 6 cm großes, rundes Arial beschränken, handelt es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um den Münzkopfschmerz ("nummular headache"). Welche Therapie geeignet ist, bringt Ihnen diese Übersicht anhand eines Fallbeispiels näher.

Autoren:
Dr. F. Bünger, D. Feierabend, P. Storch, R. Kalff, R. Reichart

08.02.2018 | Opioide | Pain Clinical Updates | Ausgabe 2/2018

Akutschmerztherapie bei Patienten mit Substanzabhängigkeitssyndrom

Die neue Rubrik Pain Clinical Updates in "Der Schmerz" startet mit einer Übersicht zu Patienten, die illegale Opiode konsumieren und geht u.a. auf die wichtigen Schlüsselfragen für das Screening und die Besonderheiten bei der Akutschmerztherapie ein.

Autoren:
FRCA, FFPMRC J. Quinlan, F. Cox

06.02.2018 | Psychotherapie | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Schmerzpsychotherapie – was ist das?

Die Anzahl der Patienten mit schweren chronischen Schmerzen ist in den vergangenen Jahren auf 3,4 Millionen gestiegen. Bei ihrer Behandlung ist die Psychotherapie ein essenzieller Bestandteil. Als Goldstandard gilt heute die multimodale Schmerztherapie.

Autoren:
Dipl.-Psych. Christiane Braun, Dr. med. Miriam Butz, Dr. med. Andreas Böger

29.01.2018 | Morbus Parkinson | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2018

CME: Schmerz bei Patienten mit Morbus Parkinson – was sind die Ursachen?

Neben altersbedingt gehäuft auftretenden Wirbelsäulen- und Gelenkschmerzen führt Morbus Parkinson selbst durch Rigor, Akinese und Haltungsstörungen zu Schmerzen, die die orthopädisch bedingten Schmerzen überlagern können. Hier muss der behandelnde Neurologe die Schmerztherapie leiten und überwachen.

Autor:
PD Dr. med. Oliver Rommel

21.12.2017 | Raumfordernde spinale Prozesse | Kasuistiken | Ausgabe 1/2018

6 Jahre erfolglose Schmerztherapie bei thorakaler Radikulopathie

Wir präsentieren den Fall einer Patientin mit 6‑jähriger erfolgloser medikamentöser und invasiver Schmerztherapie bei thorakaler Radikulopathie ohne adäquate Diagnostik. In einer neu veranlassten MRT zeigte sich dann die Ursache. Hätten Sie es gewusst?

Autoren:
Prof. Dr. C. Maier, L. Eitner, J. Altenscheidt, V. Nicolas, R. Martinez

21.12.2017 | Schmerztherapie | Originalien | Ausgabe 1/2018

Typen der Schmerzverarbeitung bei Patienten mit chronischen Schmerzen

Eine Typisierung von chronischen Schmerzpatienten anhand ihrer Schmerverarbeitungsprofile könnte zu gezielteren Behandlungen sowie zur Weiterentwicklung von Therapien genutzt werden. In einer Studie wurde nun überprüft, ob mit dem FESV-Fragebogen eine Unterteilung möglich ist.

Autoren:
Lic. phil. J. Grolimund, M. Studer, J. A. Stewart, N. Egloff, M. grosse Holtforth

11.12.2017 | Gelenkschmerzen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . SERIE | Ausgabe 21-22/2017

Läsionen des Nervus peronaeus

Die Kompression des Nervus peronaeus in der Knieregion verursacht Schmerzen, die am lateralen Knie beginnen und in den Unterschenkel und Fußrücken ausstrahlen. Mögliche Ursachen für eine Läsion des N. peronaeus sind direkte Traumen, Fibulafrakturen, Ganglien oder Exostosen.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Alexander Schuh, Prof. Dr. med. René Handschu, Thomas Eibl, Dr. med. Michael Janka, Dr. Wolfgang Hönle

05.12.2017 | Schmerztherapie | Schmerztherapie | Ausgabe 1/2018

Akutschmerztherapie: So delegieren Sie an nichtärztliches Personal

Trotz des in Deutschland geltenden Arztvorbehalts muss nicht jede ärztliche Tätigkeit durch den Arzt persönlich erfolgen. Dieser kann ärztliche Tätigkeiten unter bestimmten Voraussetzungen an nichtärztliches Personal delegieren. Was Sie dabei beachten müssen, fasst dieser Übersichtsartikel zusammen. Inklusive einiger Handlungsbeispiele!

Autoren:
Dr. med. J. Erlenwein, A. Moroder, E. Biermann, F. Petzke, A. P. F. Ehlers, H. Bitter, E. Pogatzki-Zahn

Nächster Veranstaltungstermin

  • 22.06.2018 - 23.06.2018 | Events | Köln | Veranstaltung

    CME - Anästhesie und Intensivmedizin

    Veranstaltungsort: Köln; Teilnahmegebühr: 170 - 330€; Dieser Termin ist durch die Nordrheinischen Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung angefragt (16 Punkte) zertifiziert.

Meistgelesene Bücher aus der Schmerztherapie

  • 2013 | Buch

    Praktische Schmerzmedizin

    Interdisziplinäre Diagnostik – Multimodale Therapie

    Alle Ärzte, die Patienten mit chronischen Schmerzen behandeln müssen, finden in der 3. Auflage des Buches klare Empfehlungen zu deren Versorgung.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Ralf Baron, Prof. Dr. Wolfgang Koppert, Prof. Dr. Michael Strumpf, Anne Willweber-Strumpf
  • 2015 | Buch

    Schmerztherapie bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

    Eine adäquate Therapie von Schmerzen bei Kindern, egal welchen Alters, stellt die beste Prävention von chronischen Schmerzen dar. Lesen Sie in dem Standardwerk zum Thema nach, wie Sie gezielt die Therapie gestalten können!

    Herausgeber:
    Boris Zernikow
  • 2015 | Buch

    Repetitorium Schmerztherapie

    Zur Vorbereitung auf die Prüfung "Spezielle Schmerztherapie"

    Das Buch eignet sich hervorragend zur Prüfungsvorbereitung, ist aber auch aufgrund der vielen Hinweise zu Indikationen, Pharmakokinetik und Wirkmechanismen sowie der zahlreichen konkreten Praxistipps ein wertvoller Begleiter im Klinikalltag aller schmerztherapeutisch tätigen Ärzte.

    Autoren:
    Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck
  • 2012 | Buch

    Migräne

    Diagnostik – Therapie – Prävention

    Das erste umfassende Werk zum Thema Migräne, das Ärzten, die Migränepatienten betreuen, hilft, Migräne besser zu verstehen, individuelle Therapiekonzepte und wirksame Präventionsstrategien zu erstellen und damit eine zeitgemäße Versorgung von Migräneerkrankungen ermöglicht.

    Autor:
    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Hartmut Göbel
Bildnachweise