Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

20.09.2017 | Schwere Hautreaktionen | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Der Hautarzt 10/2017

Schwere kutane Arzneimittelreaktionen im Kindesalter

Zeitschrift:
Der Hautarzt > Ausgabe 10/2017
Autor:
Prof. Dr. M. Mockenhaupt

Zusammenfassung

Zu den schweren Arzneimittelreaktionen im Kindesalter zählt neben dem Stevens-Johnson-Syndrom (SJS) und der toxisch epidermalen Nekrolyse (TEN) eine spezifische Form des Hypersensitivitätssyndroms, das heute als „drug reaction with eosinophilia and systemic symptoms“ (DRESS) bezeichnet wird. Während SJS/TEN als eine Reaktionsform unterschiedlichen Schweregrades angesehen wird, ist DRESS durch eine Multiorganbeteiligung hiervon wie auch von anderen schweren Exanthemen zu unterscheiden. Obwohl SJS/TEN allgemein als Arzneimittelreaktion gilt, sind insgesamt nur ca. 75 % der Fälle tatsächlich durch Arzneimittel ausgelöst, bei Kindern sogar nur ca. 50 %. Erst nach einer klaren Diagnosestellung können spezifische therapeutische Maßnahmen folgen, wobei dem Absetzen des auslösenden Agens eine Schlüsselrolle zukommt, sich die weitere Behandlung aber deutlich unterscheidet. Um das verursachende Arzneimittel identifizieren und absetzen zu können, muss eine sehr detaillierte und gründliche Arzneimittelanamnese erhoben werden. Zu den hochverdächtigen Auslösern von SJS/TEN im Kindesalter gehören v. a. antibakterielle Sulfonamide und verschiedene Antiepileptika. DRESS wird bei Kindern und Jugendlichen ebenfalls häufig durch Antiepileptika induziert, aber auch durch Sulfonamide und Minocyclin. Im Gegensatz zu Erwachsenen wird für beide Erkrankungsformen Allopurinol nur selten als Auslöser beobachtet. Die supportive Therapie mit entsprechenden Lokalmaßnahmen, Schmerztherapie, augenärztlicher Mitbetreuung etc. ist bei SJS/TEN der Goldstandard, wobei eine kurzfristige immunmodulierende Therapie mit Cyclosporin A in neueren Untersuchungen sehr Erfolg versprechend ist. Bei DRESS hingegen empfiehlt sich eine systemische Therapie mit Glukokortikosteroiden, die über einen längeren Zeitraum langsam ausgeschlichen werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2017

Der Hautarzt 10/2017Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Sie können nur einmal testen.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.
    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 358,- € im Inland (Abonnementpreis 325,- € plus Versandkosten 33,- €) bzw. 400,- € im Ausland (Abonnementpreis 325,- € plus Versandkosten 75,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 29,83 € im Inland bzw. 33,33 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Bestellen Sie jetzt e.Med Allgemeinmedizin und erhalten Sie das Buch "Kachexie bei Tumorerkrankungen" als Prämie!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.