Skip to main content
main-content

05.08.2019 | Industrieforum | Ausgabe 4/2019

HNO Nachrichten 4/2019

Schwindel im Alter hat oft auch otogene Ursachen

Zeitschrift:
HNO Nachrichten > Ausgabe 4/2019
Autor:
Gabriele Zörrgiebel
_ Schwindelsymptome treten in höheremLebensalter deutlich häufiger auf. „Bis zu 50 % aller über 85-Jährigen klagen über Schwindel“, so PD Dr. Werner Hofmann, Rechlin/Müritz. Zwar kann der Schwindel bei etwa der Hälfte ätiologisch nicht eindeutig zugeordnet werden, „dennoch sollte man auch bei älteren Menschen versuchen, Schwindel ursächlich zu klassifizieren und zu behandeln“, rät der Geriater. Gerade bei älteren Menschen können eine Reihe von Faktoren zu Schwindel führen: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Anämie, Stoffwechselerkrankungen, periphere Polyneuropathie und Polypharmazie (vor allem Psychopharmaka, Hypnotika und Sedativa). Auch mangelnde Orientierung im Raum bei Gebrechlichkeit, eingeschränktem Sensorium und verminderter kognitiver Fähigkeit werden als Schwindel wahrgenommen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2019

HNO Nachrichten 4/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise