Skip to main content
main-content

Schwindel

Dem Schwindel auf der Spur – 5 der häufigsten Ursachen, Diagnostik und Therapie

Podcast - Schwindel ist nicht gleich Schwindel

Welche Schwindelformen es gibt, welche davon am häufigsten in der Praxis vorkommen, worauf bei Anamnese und Diagnostik zu achten ist und mit welcher Therapie man die größten Erfolge erzielen kann – all das besprechen wir in dieser Episode.

Multiple Chemikaliensensibilität

"Nebel im Kopf" - wenn Duftstoffe krank machen

Putzeimer

MCS ist eine Erkrankung, bei der Betroffene bereits auf geringe Mengen wahrnehmbarer Umweltstoffe und Chemikalien mit Beschwerden wie z. B. Atemnot, Schwindel, oder Orientierungslosigkeit reagieren. So auch bei dem im Folgenden geschilderten Fall.

Vitamin D und Kalzium verhindern Vertigo-Rezidive

Mann mit Schwindel

Haben Patienten mit gutartigem Lagerungsschwindel niedrige Vitamin-D-Werte, ist eine Supplementierung hilfreich: Das Rezidivrisiko sinkt dann bis um die Hälfte.

Über die Organik hinausgehender Schwindel

Psychosomatischer Schwindel: Organisch und nicht-organisch

Junge Frau bekommt Manualtherapie mit Halsstreckung

Vestibuläre Krisen stellen für die Betroffenen ein beängstigendes Ereignis dar. Dabei spielen verschiedene, teilweise ineinandergreifende Mechanismen eine Rolle. Hier stellen wir Ihnen die häufigsten in der HNO-Praxis vorkommenden Krankheitsbilder vor.

Das akute vestibuläre Syndrom in der Notaufnahme

Kleinhirninfarkt

In der Notaufnahme kann die Differenzierung von zentralen und peripheren Gleichgewichtsstörungen schwierig sein. Dieser Beitrag grenzt eine Pseudoneuritis vestibularis von einer akuten peripher-vestibulären Störung ab – anhand klinischer Befunde und morphologischer Veränderungen.

CME-Fortbildungsartikel

21.08.2020 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2020

CME: Mobilität und Fahrtauglichkeit im Alter

Jede Einschränkung der Teilnahme am Straßenverkehr beschneidet formal die Freiheitsrechte der Person und verlangt nach einer guten Begründung. Dies gilt es insbesondere in der Beratung zur Fahreignung im Alter und bei zusätzlich bestehenden kognitiven Defiziten zu beachten.

20.07.2020 | Nephrologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME | Ausgabe 5/2020

CME: Hyponatriämie im Alter – eine klare Therapie

Die Bedeutung der Hyponatriämie wird vielfach unterschätzt. Neben dem Schweregrad ist v. a. die Differenzierung zwischen akut und chronisch ein wichtiges Kriterium für das klinische Management. Allerdings ist diese Differenzierung klinisch nicht immer möglich.

14.07.2020 | Schwindel | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Schwindelabklärung im Alter

Das Symptom „Schwindel“ umfasst ein breites Spektrum von Beschwerden. Besonders unter alten Personen findet sich eine hohe Prävalenz. Im nachfolgenden Beitrag werden die Differenzialdiagnosen des Schwindels im Alter diskutiert und entsprechende diagnostische Empfehlungen ausgesprochen.

02.06.2020 | Hyponatriämie | CME | Ausgabe 4/2020

CME: Hyponatriämie im Alter – Diagnose leicht gemacht

Eine Hyponatriämie wird am häufigsten durch das Syndrom der inadäquaten Sekretion von antidiuretischem Hormon – und darunter durch Medikamente verursacht. Die klinischen Symptome reichen von leichten Aufmerksamkeitsstörungen bis zu Koma und Tod. Ein schrittweises diagnostisches Vorgehen ist Voraussetzung, um die zugrunde liegende(n) Ursache(n) zu identifizieren.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

09.03.2020 | Schwindel | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 4/2020

Plötzlich dreht sich alles: Wiederkehrender Schwindel und Übelkeit

Eine 57-jährige Patientin wird in die HNO-Notaufnahme gebracht. Sie berichtet über akut aufgetretenen, wiederkehrenden Schwindel mit ausgeprägter Übelkeit. Bei Kopfbewegungen kommt es zu einem Drehschwindel von kurzer Dauer. Eine Ohrsymptomatik besteht nicht. Erfahren Sie hier mehr zur Diagnostik, Therapie und Prognose.  

05.09.2018 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation | Ausgabe 2/2019

Mit Schwindel in der Notfallambulanz – was sehen Sie im EKG?

Ein 71-jähriger Patient stellt sich in der Notfallambulanz wegen rezidivierender Schwindelphasen vor. Seine langjährige arterielle Hypertonie wird mit Metoprolol (100 mg) behandelt. Das EKG ist an mehreren Stellen auffällig. Wie lautet Ihre Diagnose?

05.05.2017 | Schwindel | Kasuistiken | Ausgabe 7/2017

Erst Hörsturz, dann Hörverlust – was wuchs da?

Eine 37-jährige Patientin stellte sich mit Hörsturz rechts, Tinnitus und geringem Schwankschwindel vor. Die MRT des Schläfenbeins zeigte eine sehr kleine Kontrastmittel aufnehmende Raumforderung in der zweiten Windung der rechten Cochlea. In den nächsten zehn Jahren kam es zum kompletten Hörverlust. Was wuchs da?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

17.06.2020 | Schwindel | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Psychosomatischer Schwindel: Organisch und nicht-organisch

Vestibuläre Krisen stellen für die Betroffenen ein beängstigendes Ereignis dar. Dabei spielen verschiedene, teilweise ineinandergreifende Mechanismen eine Rolle. Hier stellen wir Ihnen die häufigsten in der HNO-Praxis vorkommenden Krankheitsbilder vor.

Autor:
Dr. med. Helmut Schaaf

19.03.2020 | Schwindel | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Die Bárány-Klassifikation vestibulärer Erkrankungen

Schwindel ist ein unspezifisches Symptom, welches durch viele verschiedene Krankheitsbilder hervorrufen werden kann. Die Bárány-Gesellschaft ist eine internationale multidisziplinäre Gesellschaft, die es sich zu Aufgabe gemacht hat, vestibuläre Erkrankungen anhand klarer Definitionen zu klassifizieren. 

Autor:
Dr. A. Bisdorff

22.08.2019 | Schwindel | Originalien | Ausgabe 5/2020

Das akute vestibuläre Syndrom in der Notaufnahme

Klinische Differenzierung von peripherer vs. zentraler Vestibulopathie

In der Notaufnahme kann die Differenzierung von zentralen und peripheren Gleichgewichtsstörungen schwierig sein. Dieser Beitrag grenzt eine Pseudoneuritis vestibularis von einer akuten peripher-vestibulären Störung ab – anhand klinischer Befunde und morphologischer Veränderungen.

Autoren:
A. Pudszuhn, A. Heinzelmann, U. Schönfeld, S. M. Niehues, V. M. Hofmann

08.04.2019 | Schwindel | Leitthema | Ausgabe 6/2019

Vestibuläre Migräne: Prävention und Therapie

Die vestibuläre Migräne (VM) stellt nach dem Lagerungsschwindel die wahrscheinlich häufigste Ursache von Schwindel dar – noch weit vor M. Menière. Dieser Artikel gibt eine Übersicht über Pathophysiologie, Prävention, Diagnostik und Therapie der VM. (Beitrag auf Englisch) 

Autor:
MD, MA, MSc, DLORCS, AuD, FAAA Dr. A. Lapira

07.11.2018 | Leitsymptom Schwindel | FORTBILDUNG | Ausgabe 19/2018

Medikamente gegen Schwindel

Die Therapie der Schwindelsymptomatik orientiert sich primär an der Ursache. In bestimmten Fällen können Antivertiginosa eingesetzt werden.

Autoren:
Dr. med. Christopher Hohmann, Prof. Dr. med. Roman Pfister, Prof. Dr. med. Guido Michels
weitere anzeigen

Videos

25.02.2019 | Schwindel | Video-Artikel | Onlineartikel

Lagerungsschwindel: So befreien Sie den horizontalen Bogengang

Kurz und schmerzlos sieht diese Therapie des gutartigen Lagerungsschwindels aus: Ist der horizontale Bogengang an den Drehschwindelattacken beteiligt, sollte das sogenannten „Barbecue-Manöver“ durchgeführt werden. Schritt für Schritt werden Ihnen die richtigen Handgriffe demonstriert.

Buchkapitel zum Thema

2018 | Neurologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Neurologische Erkrankungen

Neurologische Erkrankungen, für die eine Phytotherapie geeignet ist, sind im Einzelnen Demenz und Hirnleistungsstörungen, Tinnitus, Hörsturz, Schwindelzustände (Vertigo), Reisekrankheit (Kinetose), Kopfschmerzen, Migräne und Neuralgien. Dabei wird …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise