Skip to main content
main-content

18.08.2020 | Schwindel | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

Neurologische Kasuistik
NeuroTransmitter 7-8/2020

Schwindel und mehr

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 7-8/2020
Autor:
Prof. Dr. med. Wolfgang Freund
Im Jahr 2006 stellte sich der damals 69-jährige, rüstige Patient zum ersten Mal vor, um schlafdurchbrechende Schwindelattacken abklären zu lassen. Er berichtete, kaltschweißig aufgewacht zu sein und in den folgenden zwei Tagen jeweils kurzzeitige Drehschwindelepisoden für weniger als 30 Sekunden bei Linksdrehung gehabt zu haben. Aufgrund des Schwindels habe er sich in der ersten Nacht fünfmal erbrochen und sei einmal kollabiert. Diese hochaktive Symptomatik sei dann innerhalb von zwei Tagen weitgehend abgeklungen. Jetzt kämen ihm Sorgen, dass er eine Erkrankung haben könnte, die ihn bei der Pflege seiner behinderten Frau beeinträchtigen könnte. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2020

NeuroTransmitter 7-8/2020 Zur Ausgabe

Die Verbände informieren

Globaler Fehler der TI-Konnektoren

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Neurologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Neurologie

  • 64 klinische Fallbeispiele verschiedener Patientenkonstellationen und Themenfelder
  • Typische Prüfungsfragen mit ausführlichen Antworten
  • Zahlreiche Verknüpfungen zu e.Medpedia für relevantes Vertiefungswissen
  • Ergänzt durch aktuelle Artikel aus unseren Fachzeitschriften
Bildnachweise