Skip to main content
main-content

22.08.2019 | Schwindel | Originalien | Ausgabe 5/2020

HNO 5/2020

Akutes vestibuläres Syndrom in der Notaufnahme

Klinische Differenzierung von peripherer vs. zentraler Vestibulopathie

Zeitschrift:
HNO > Ausgabe 5/2020
Autoren:
A. Pudszuhn, A. Heinzelmann, U. Schönfeld, S. M. Niehues, V. M. Hofmann

Zusammenfassung

Einleitung

In der Notaufnahme kann die Differenzierung von zentralen und peripheren Gleichgewichtsstörungen ohne apparative otoneurologische Diagnostik schwierig sein. Die Arbeit untersucht die Häufigkeit einer „Pseudoneuritis vestibularis“ in Abgrenzung zu einer akuten peripher-vestibulären Störung bei Patienten, die notfallmäßig mit dem Verdacht einer Neuropathia vestibularis (NV) stationär behandelt wurden.

Methoden

In der retrospektiven Analyse wurden von 315 Patienten die Anamnese und klinischen Befunde in der Notaufnahme mit den stationären otoneurologischen Untersuchungsergebnissen sowie bildmorphologischen Veränderungen ausgewertet. In der Notaufnahme ergaben die klinischen Untersuchungen sowohl von einem Neurologen als auch einem HNO-Arzt die charakteristischen Befunde einer NV und keinen sicheren Hinweis auf eine neurologische Störung. Patienten ohne Nachweis einer peripher-vestibulären Störung in der Funktionsdiagnostik erhielten anschließend eine bildgebende Diagnostik mittels zerebraler Magnetresonanztomographie (cMRT).

Ergebnisse

Bei 69 % der Patienten wurde der Verdacht einer isolierten NV bestätigt. Bei weiteren 29 % konnte weder eine isolierte NV noch eine ischämische zentralvestibuläre Störung als Schwindelursache gesichert werden. Bei 2 % der Patienten mit dem Verdacht auf eine NV wurde in der späteren cMRT-Bildgebung eine zentralneurologische Störung mit Infarkten des Pontomesenzephalons, der Medulla oblongata und des Cerebellums diagnostiziert.

Schlussfolgerung

Zentrale Ischämien können gelegentlich das Bild einer peripher-vestibulären Störung vollständig imitieren und bei der notfallmäßigen Behandlung von Patienten mit akuten Schwindelsymptomen trotz fachgerechter Anamnese und klinischer Untersuchung differenzialdiagnostisch nicht sicher abgrenzbar sein. Zur Diagnosesicherung der NV sollte eine videookulographisch-gestützte thermische Prüfung bzw. ein Videokopfimpulstest erfolgen. Bei fehlendem Hinweis auf eine NV ist bildgebende Diagnostik mittels cMRT zum Ausschluss einer zentralen Ischämie erforderlich.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

HNO 5/2020 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben HNO 12x pro Jahr für insgesamt 394 € im Inland (Abonnementpreis 359 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 434 € im Ausland (Abonnementpreis 359 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 32,83€ im Inland bzw. 36,17€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise