Skip to main content
main-content

01.12.2018 | Study protocol | Ausgabe 1/2018 Open Access

BMC Palliative Care 1/2018

Scopolaminebutyl given prophylactically for death rattle: study protocol of a randomized double-blind placebo-controlled trial in a frail patient population (the SILENCE study)

Zeitschrift:
BMC Palliative Care > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Harriëtte J. van Esch, Lia van Zuylen, Esther Oomen–de Hoop, Agnes van der Heide, Carin C. D. van der Rijt

Abstract

Background

Death rattle (DR), caused by mucus in the respiratory tract, occurs in about half of patients who are in the dying phase. Relatives often experience DR as distressing. Anticholinergics are recommended to treat DR, although there is no evidence for the effect of these drugs. Anticholinergic drugs decrease the production of mucus but do not affect existing mucus. We therefore hypothesize that these drugs are more effective when given prophylactically.

Methods

We set up a randomized double-blind, placebo-controlled, multi-center study evaluating the efficacy of prophylactically given subcutaneous scopolaminebutyl for the prevention of DR in the dying phase. The primary outcome is the occurrence of DR defined as grade ≥ 2 according to the scale of Back measured by a nurse at 2 consecutive time points with an interval of 4 h. Secondary outcomes include adverse effects, quality of dying, quality of life in the last three days and bereavement. A sub-study will explore the experience of participating in a clinical trial in the dying phase from the perspective of relatives. Four hospices will include 200 patients.

Discussion

This is the first double-blind placebo-controlled study to prevent DR in patients in the hospice setting. Research in dying patients is challenging. We will apply ethical and organizational strategies as suggested in the literature.

Trial registration

The trial is retrospectively registered in the Dutch Trial register, identifier NTR 6438 June 2017. EudractCT number 2016–002287-14.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

BMC Palliative Care 1/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise