Skip to main content
main-content

16.05.2019 | Review Article

Sedation and analgesia in children with cerebral palsy: a narrative review

Zeitschrift:
World Journal of Pediatrics
Autoren:
Ingrid Rabach, Francesca Peri, Marta Minute, Emanuela Aru, Marianna Lucafò, Alberto Di Mascio, Giorgio Cozzi, Egidio Barbi
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Background

Patients with cognitive impairment due to cerebral palsy experience pain more often than healthy peers and frequently require diagnostic and therapeutic painful procedures. Analgesia and procedural sedation outside the operating room are often required, but they may not adequately be provided because of the inability to accurately recognize and classify the state of pain and for the perceived higher risk of complications.

Data sources

We reviewed the available literature to highlight the specific risk factors and area of criticism, that should be further improved. We searched the Cochrane Library, Medline, Pubmed from 1987 to September 2018 using key words such as ‘cerebral palsy and children and pain’ or ‘sedation and cerebral palsy and children’.

Results

While different pain scales are useful in recognizing pain expressions, anxiety scales are not available. Moreover, studies on non-pharmacological techniques do not always have comparable results. Several risk factors, from anatomic abnormalities to liver and kidney functioning, should be kept in mind before proceeding with sedation.

Conclusions

Large trials are needed to assess the impact of non-pharmacological techniques and to evaluate which pain control strategy (pharmacological and non-pharmacological) should be used in different settings.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise