Skip to main content
main-content

12.09.2019 | Original Article

Segregated precuneus network and default mode network in naturalistic imaging

Zeitschrift:
Brain Structure and Function
Autoren:
ZhengZheng Deng, JinFeng Wu, JiaQi Gao, Yang Hu, YiWen Zhang, YinShan Wang, HaoMing Dong, Zhi Yang, XiNian Zuo
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

A resting-state network centered at the precuneus has been recently proposed as a precuneus network (PCUN) or “parietal memory network”. Due to its spatial adjacency and overlapping with the default mode network (DMN), it is still not consensus to consider PCUN and DMN separately. Whether considering PCUN and DMN as different networks is a critical question that influences our understanding of brain functions and impairments. Previous resting-state studies using multiple methodologies have demonstrated a robust separation of the two networks. However, since there is no gold standard in justifying the functional difference between the networks in resting-state, we still lack of biological evidence to directly support the separation of the two networks. This study compared the responses and functional couplings of PCUN and DMN when participants were watching a movie and examined how the continuity of the movie context modulated the response of the networks. We identified PCUN and DMN in resting-state fMRI of 48 healthy subjects. The networks’ response to a context-rich video and its context-shuffled version was characterized using the variance of temporal fluctuations and functional connectivity metrics. The results showed that (1) scrambling the contextual information altered the fluctuation level of DMN and PCUN in reversed ways; (2) compared to DMN, the FC within PCUN showed significantly higher sensitivity to the contextual continuity; (3) PCUN exhibited a significantly stronger functional network connectivity with the primary visual regions than DMN. These findings provide evidence for the distinct functional roles of PCUN and DMN in processing context-rich information and call for separately considering the functions and impairments of these networks in resting-state studies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher