Skip to main content
Erschienen in:

01.07.2013 | Buchbesprechungen

Seidler GH (2012) Psychotraumatologie. Das Lehrbuch

Kohlhammer, Stuttgart, 286 S., ISBN 978-3-17-021711-9, EUR 39,90

Erschienen in: Die Psychotherapie | Ausgabe 4/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein Buch, aus dem man lernen kann: Was sind die Voraussetzungen für die Gesamtdarstellung eines Fachs? Eigentlich wenige. Der Autor sollte langjährig und gründlich mit der Materie, die er zu vermitteln beansprucht, vertraut sein. Im Idealfall arbeitete er sorgfältig und folgte in der Darstellung einer geordneten inneren Struktur des Textes. Wenn er schließlich noch einen einprägsamen Stil schriebe, sich nicht vor eindeutigen Stellungnahmen scheute und sich in einen inneren Dialog mit dem fiktiven Leser begäbe, wären die wichtigsten Voraussetzungen gegeben. …
Fußnoten
1
Diagnostisches und Statistisches Handbuch Psychischer Störungen, 4 Aufl.
 
2
Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Ausgabe.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Fischer G, Riedesser P (2009) Lehrbuch der Psychotraumatologie, 4. Aufl. Reinhardt, München Fischer G, Riedesser P (2009) Lehrbuch der Psychotraumatologie, 4. Aufl. Reinhardt, München
Metadaten
Titel
Seidler GH (2012) Psychotraumatologie. Das Lehrbuch
Kohlhammer, Stuttgart, 286 S., ISBN 978-3-17-021711-9, EUR 39,90
Publikationsdatum
01.07.2013
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Die Psychotherapie / Ausgabe 4/2013
Print ISSN: 2731-7161
Elektronische ISSN: 2731-717X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00278-013-0991-7

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2013

Psychotherapeut 4/2013 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Nächtliche Hitze für Demenzkranke besonders gefährlich

05.07.2024 Demenz Nachrichten

Während einer Hitzewelle ist das Sterberisiko für Demenzkranke um rund die Hälfte erhöht. Besonders gefährlich sind einer landesweiten Untersuchung aus China zufolge schweißtreibende Temperaturen in der Nacht.

Etwa 15% entwickeln Absetzsymptome nach Stopp von Antidepressiva

03.07.2024 Antidepressiva Nachrichten

Werden Noceboeffekte abgezogen, so entwickelt rund ein Siebtel Absetzsymptome nach dem Ende einer Antidepressivatherapie, bei 3% sind diese schwerwiegend. Letztere treten vor allem nach dem Stopp von Imipramin, Venlafaxin und Paroxetin auf.

Adipositas schlägt auf die Psyche – und umgekehrt

03.07.2024 Adipositas Nachrichten

Menschen mit Adipositas sind impulsiver und neigen unter anderem zu Depressionen und Essstörungen. Die Betroffenen werden häufig stigmatisiert, was psychische Komorbiditäten weiter fördert. Ausgeprägte psychische Probleme sollten fachgerecht behandelt werden. Dabei gilt es, realistische Therapieziele zu setzen.

Sechs Monate E-Rezept – Erfolgsgeschichte mit Schattenseiten

IT für Ärzte Nachrichten

244 Millionen E-Rezepte sind in sechs Monaten eingelöst worden: Nach einem halben Jahr zieht die Betriebsgesellschaft gematik eine positive Zwischenbilanz. Doch noch sind nicht alle Akteure begeistert.