Skip to main content
main-content

10.02.2020 | Review Article

Seizures as the first clinical manifestation of acute pulmonary embolism: an underestimate issue in neurocritical care

Zeitschrift:
Neurological Sciences
Autoren:
Marco Zuin, Gianluca Rigatelli, Giovanni Zuliani, Alessandro Adami, Pietro Zonzin, Loris Roncon
Wichtige Hinweise

Publisher’s note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Background

The aim of the present review is to analyze the clinical characteristics of patients with acute pulmonary embolism (PE) which seizures were the first clinical manifestation of the disease.

Methods

After screening 258 articles in PubMed, Scopus, Cochrane Library, and Google Scholar databases, we identified 16 case reports meeting the inclusion criteria.

Results

The mean age of the population was 48.4 ± 19.8 years (9 males and 7 females). About three of four patients (68.7%) were hemodynamically stable at admission, having a systolic blood pressure > 90 mmHg. Intriguingly, the doubt of acute PE was based on clinical suspicion or on instrumental findings in 62.5% and 18.7% of patients, respectively. In 3 subjects (18.7%), the acute cardiovascular disease was not suspected. Half of patients had an unremarkable previous medical history while neurological comorbidities were present in 4 patients (25.0%). During seizures, a transient loss of consciousness (TLOC) was reported in 6 cases. Seizures were retrospectively classified according to the 2017 ILAE classification, whenever possible. A focal and generalized onset was reported in 37.5% and 50% of cases, respectively, in 12.5% of patient’s data that were insufficient to classify the events. The mean number of seizure episodes in the population enrolled was 2.0 ± 1.1. Mortality rate was 54.5% but one investigation did not report the patient’s outcome.

Conclusions

The relationship between seizures and acute PE is probably underrecognized. Identifying patients that have a high probability of acute PE is fundamental to avoid any treatment delay and ameliorate their outcomes.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher