Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Originalien | Ausgabe 6/2014

Der Orthopäde 6/2014

Selektive dorsale Dekompression der degenerativen Zervikalstenose

Zeitschrift:
Der Orthopäde > Ausgabe 6/2014
Autoren:
Dr. C. Schulz, U. Kunz, U.M. Mauer, R. Mathieu

Zusammenfassung

Hintergrund

Auslöser einer therapiebedürftigen zentralen Zervikalstenose kann eine Hypertrophie des dorsalen Bandapparats sein. Für derartige Stenosen stellen selektive Dekompressionsoperationen ohne Stabilisation und Fusion u. U. eine ausreichende Alternative dar.

Material und Methoden

Vorgelegt wird eine Beobachtungsstudie an 17 Patienten, die mit einer selektiven Flavektomie und einem „undercutting“ der Laminae und medialen Gelenkportionen behandelt wurden. Verglichen wurden die Parameter Japanese-Orthopedic-Association(JOA)-Score, Neck Pain Disability Index (NPDI) und Arm- sowie Nackenschmerz auf der visuellen Analogskala (VAS) prä- und postoperativ bis zum medianen Nachuntersuchungsintervall von 14 Monaten (Minimum 12 Monate). Das Ausmaß der Dekompression und der Nachbarsegmentdegeneration wurde mittels MRT bestimmt. Die segmentale und regionale Lordose sowie der Range of Motion (ROM) HWK2–7 prä- und postoperativ wurden mit der Cobb-Methode anhand seitlicher HWS-Röntgenaufnahmen bestimmt.

Ergebnisse

Die Behandlung verlief in allen 17 Fällen komplikationslos, es mussten keine Revisionen vorgenommen werden. Alle klinischen Parameter besserten sich von präoperativ bis zum letzten Kontrollzeitpunkt signifikant. Bildmorphologisch ergaben sich in allen Fällen eine signifikante Reduktion der Stenose und keine Zunahme der Myelopathie (im T2-MRT). Die sagittalen Parameter blieben ebenso wie der Schweregrad der Nachbarsegmentdegeneration unverändert.

Diskussion

Die klinischen und radiologischen Ergebnisse dieser Nonfusionstechnik sind für diese spezielle Indikation mindestens konkurrenzfähig zu den publizierten Ergebnissen der Laminektomie und Fusion sowie zur Laminoplastie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

Der Orthopäde 6/2014 Zur Ausgabe

springermedizin.de - die Redaktion empfiehlt

springermedizin.de

Update Orthopädie

Rheumatologie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Orthopäde 12x pro Jahr für insgesamt 406 € im Inland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 446 € im Ausland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 33,83 € im Inland bzw. 37,17 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise