Skip to main content
main-content

Seltene Erkrankungen

CME-Fortbildungsartikel

21.11.2019 | Sklerodermie | CME | Ausgabe 12/2019

CME: Diagnostik und Therapie bei der systemischen Sklerose

Die systemische Sklerose ist durch eine Vaskulopathie sowie eine Fibrose der Haut und innerer Organe gekennzeichnet. Der CME-Kurs fasst Erkenntnisse zu Pathophysiologie, Klassifikationskriterien und erfolgreichen Therapieoptionen zusammen und geht auf aktuelle Studien ein.

Autoren:
Dr. med. Susanne Schinke, Prof. Dr. med. Gabriela Riemekasten

22.10.2019 | Peniskarzinom | CME | Ausgabe 11/2019

CME: Peniskarzinom

Diagnose und Therapie

Aufgrund der Seltenheit des Peniskarzinoms gibt es wenige Daten aus größeren Studien, weshalb häufig individuelle Therapieversuche erfolgen. Was sie zur Diagnostik und stadiengerechten Therapie wissen sollten, lesen sie im Beitrag.

Autoren:
Prof. Dr. C. Protzel, O. W. Hakenberg

18.09.2019 | Myasthenie | CME | Ausgabe 10/2019 Open Access

CME: Myasthenia gravis

Aufgrund der fluktuierenden Symptomatik kommt es häufig zu einer verzögerten Diagnosestellung der Myasthenia gravis. Im Kurs lernen Sie die wesentlichen diagnostischen Schritte, Differentialdiagnosen sowie Therapieoptionen dieser seltenen Erkrankung kennen.

Autoren:
Prof. Dr. Wolfgang Müllges, Guido Stoll

04.09.2019 | Thymome | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 9/2019

CME: Die inhomogene Gruppe der Thymustumoren

Thymustumoren sind eine inhomogene Gruppe von Neoplasien unterschiedlicher Malignitätsgrade und prognostischer Perspektive. Wichtiges zur Stadieneinteilung, Therapie und Prognose ist im CME-Beitrag aufbereitet.

Autor:
Dr. Heidrun Grosch

10.06.2019 | Kopf-Hals-Tumoren | CME | Ausgabe 7/2019

CME: Konjunktivale Malignome

Malignome der Bindehaut sind selten. Dennoch gehören einige dieser Tumoren zu den bösartigsten in der Ophthalmologie, und sie erfordern radikale Therapien.

Autoren:
Prof. Dr. Claudia Auw-Hädrich, Thomas Reinhard

14.05.2019 | Sklerodermie | CME | Ausgabe 5/2019

CME: Systemische Sklerose – klinisches Bild, Diagnostik und Therapie

Die systemische Sklerose ist eine seltene rheumatische Erkrankung, die durch Haut- und Organfibrose, vaskuläre Veränderungen und das Auftreten spezifischer Autoantikörper charakterisiert ist. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die die Symptome der systemischen Sklerose (SSc) und die Differenzialdiagnosen. 

Autoren:
Dr. med. M. O. Becker, O. Distler, B. Maurer

28.03.2019 | Amyotrophe Lateralsklerose | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2019

CME: Amyotrophe Lateralsklerose früh erkennen und behandeln

Die verschiedenen Behandlungsoptionen der amyotrophen Lateralsklerose adäquat einzusetzen erfordert eine genaue Kenntnis möglicher klinischer Manifestationen und Differenzialdiagnosen und die Abschätzung des individuellen Krankheitsverlaufs.

Autoren:
Simon Witzel, Prof. Dr. med. Albert Ludolph

21.01.2019 | Entzündlich-rheumatische Erkrankungen | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Differentialdiagnose und Therapie des Schnitzler-Syndroms

Das Schnitzler-Syndrom ist eine sehr seltene, erworbene Systemerkrankung, die viele Gemeinsamkeiten mit den hereditären autoinflammatorischen Syndromen aufweist. Diese CME-Fortbildung informiert Sie über die klinischen Symptome, diagnostischen Schritte und möglichen Differenzialdiagnosen.

Autoren:
F. F. Gellrich, Prof. Dr. C. Günther

17.12.2018 | Sinusthrombose | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 12/2018

CME: Bei Verdacht auf SVT gezielt nach venösem Verschluss fahnden

Die Sinus-Venen-Thrombose (SVT) gilt als seltene Erkrankung, bei der es zu einem thrombotischen Verschluss im intrakraniellen venösen System kommt. In dieser Übersicht werden klinische Symptomatik, prädisponierende Faktoren, Diagnosekriterien, Therapieoptionen sowie Prognose und besondere Konstellationen behandelt.

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Pfefferkorn

14.12.2018 | Tumoren von Haut und Schleimhäuten | Dermatoonkologie | Ausgabe 12/2018

CME: Seltene Hautkrebserkrankungen – Ursachen und neue Therapiestrategien

Seltene bösartige Hautkrebserkrankungen sind eine heterogene Gruppe von Tumoren mit meist biologisch aggressivem Verhalten. Welche Prognosen epitheliale Tumoren, Bindegewebstumoren und vom Nervensystem abgeleitete Tumoren haben und welche Therapieoptionen existieren, erfahren Sie in dieser Übersicht.  

Autor:
Prof. Dr. Robert Loewe

22.11.2018 | Neuroendokrine Tumoren | CME | Ausgabe 12/2018

CME: Merkelzellkarzinome erkennen und leitliniengerecht behandeln

Das Merkelzellkarzinom ist ein seltener, hoch aggressiver Hauttumor des älteren Menschen. Wie Sie es klinisch erkennen und welche Schritte diagnostisch und therapeutisch folgen sollten, erfahren Sie im CME-Beitrag. 

Autoren:
Christina Drusio, Jürgen C. Becker, Dirk Schadendorf, Selma Ugurel

08.11.2018 | Maligne Tumoren der Haut | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7/2018

CME: Aktuelle Therapiestrategien beim Merkelzellkarzinom

Das Merkelzellkarzinom (MCC) ist ein aggressiver, neuroendokriner Tumor der Haut mit steigender Inzidenz. Im Oktober 2017 wurde der erste Immuncheckpointinhibitor zur Therapie des metastasierten MCC in Deutschland zugelassen. Die Patienten scheinen davon zu profitieren.

Autoren:
Anne-Charlotte Niesert, Markus Heppt, Thomas Ruzicka, Prof. Dr. med. Carola Berking

13.10.2018 | Multiples Myelom | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 6/2018

Therapie des multiplen Myeloms bei älteren Patienten

Das multiple Myelom betrifft typischerweise ältere Patienten. Obwohl sich durch die Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation die Prognose deutlich verbessert hat, ist diese Form der Therapie nicht für alle älteren Patienten sinnvoll. Bei ihnen müssen viele Faktoren für die Therapieentscheidung berücksichtigt werden.

Autoren:
Charlotte Weyermann, Sven Thorspecken, Prof. Dr. Christian Straka

26.09.2018 | Krankheiten des peripheren Nervensystems | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2018

CME: Das Susac-Syndrom – eine seltene, aber wichtige interdisziplinäre Differentialdiagnose

Eine seltene, aber wichtige interdisziplinäre Differenzialdiagnose

Das Susac-Syndrom ist eine seltene Erkrankung. Klinisch äußert es sich in einer subakuten Enzephalopathie mit variabel ausgeprägten kognitiven Störungen, Verhaltensveränderungen, fokal-neurologischen Beeinträchtigungen, Seh- und Hörstörungen. Ein Überblick zu Pathophysiologie und typischen Symptomen.

Autoren:
PD Dr. J. Dörr, M. Ringelstein, M. Krämer, I. Kleffner

03.09.2018 | Tachykarde Herzrhythmusstörungen | CME | Ausgabe 10/2018

CME: Genetische Herzerkrankungen und Speichererkrankungen mit kardialer Beteiligung

Eine Vielzahl meist seltener kardiovaskulärer Erkrankungen hat eine genetische Ursache und bedarf einer weiterführenden kardiogenetischen Abklärung. Insbesondere Kardiomyopathien und bestimmte Arrhythmieformen sind häufig genetisch determiniert.

Autoren:
PD Dr. med. Frauke S. Czepluch, Gerd Hasenfuß

13.12.2017 | Multiples Myelom | CME Fortbildung | Ausgabe 12/2017

CME: Diagnose und Therapie des multiplen Myeloms

Diagnose und Therapie

Diese Übersicht vermittelt Ihnen eine Vorstellung über pathophysiologische Zusammenhänge beim multiplen Myelom. Zudem lernen Sie, welche Diagnostik zur Diagnosesicherung und Verlaufsbeurteilung notwendig ist, welche Therapiemöglichkeiten es gibt und welche Parameter eine Prognoseabschätzung ermöglichen.

Autor:
Prof. Dr. Dietrich Peest

23.10.2017 | Sarkoidose | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 10/2017

CME: Die Neurosarkoidose erkennen und behandeln

Für die Sarkoidose wird heute ein Zusammenspiel von Umweltfaktoren, aber auch von verschiedenen Erregern vermutet. Bei etwa 10 % aller Sarkoidoseerkrankungen sind das periphere oder zentrale Nervensystems oder die Muskulatur mitbeteiligt: Die Folge: eine Neurosarkoidose.

Autoren:
PD Dr. med. Michael Rosenkranz, Dr. med. Christian Schöps

20.06.2017 | Bewegungsstörungen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 6/2017

CME: Welche Ursache haben unwillkürliche Spiegelbewegungen?

Spiegelbewegungen (SB) sind unwillkürliche Bewegungen einer Körperseite, die die willkürlichen Bewegungen auf der anderen Seite des Körpers „spiegeln“. Physiologisch kommen SB bei Kindern vor. Pathologische, angeborene SB können klinisch isoliert oder als Teil komplexer genetischer Syndrome auftreten.

Autoren:
Prof. Dr. med. Ferdinand Binkofski, PD Dr. med. Manuel Dafotakis, Dr. med. Cornelius J. Werner, Dr. med. Silvia Maaß, Univ.-Prof. Dr. med. Adrian Danek

22.02.2017 | Endokrine Tumoren | CME • Topic | Ausgabe 1/2017

CME: Wichtige Aspekte des Nebennierenrindenkarzinoms

Was sind prognostisch (un)günstige Faktoren bei Patienten mit einem Nebennierenrindenkarzinom? Was ist eine wichtige Nebenwirkung einer Mitotanetherapie? Welche Medikamente können für die Kontrolle eines adrenalen Hormonexzesses eingesetzt werden? Mit dieser Übersicht lernen Sie die Antworten.

Autor:
Prof. Dr. med. Holger S. Willenberg

23.11.2016 | Leitsymptom Kopfschmerz | zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2016

Ice-Pick-Headache und andere seltene Kopfschmerzformen

Ob Ice-Pick- oder Nummular Headache – seltene primäre Kopfschmerzen stellen Ärzte oft vor komplexe Entscheidungen, da sie i. d. R. einen sorgfältigen Ausschluss sekundärer Ursachen erfordern und es zur Behandlung keine Ergebnisse aus randomisierten placebokontrollierten Studien gibt.

Autoren:
Dr. med. Jan Hoffmann, Prof. Dr. med. Arne May
Bildnachweise