Skip to main content
main-content

01.12.2017 | Research | Ausgabe 1/2017 Open Access

Annals of Intensive Care 1/2017

Sepsis risk factors in infants with congenital diaphragmatic hernia

Zeitschrift:
Annals of Intensive Care > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Michaël Levy, Nolwenn Le Sache, Mostafa Mokhtari, Guy Fagherazzi, Gaelle Cuzon, Benjamin Bueno, Virginie Fouquet, Alexandra Benachi, Sergio Eleni Dit Trolli, Pierre Tissieres
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1186/​s13613-017-0254-9) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Background

Congenital diaphragmatic hernia (CDH) is a rare congenital anomaly and remains among the most challenging ICU-managed disease. Beside severe pulmonary hypertension, lung hypoplasia and major abdominal surgery, infective complications remain major determinants of outcome. However, the specific incidence of sepsis as well as associated risk factors is unknown.

Methods

This prospective, 4-year observational study took place in the pediatric intensive care and neonatal medicine department of the Paris South University Hospitals (Le Kremlin-Bicêtre, France), CDH national referral center and involved 62 neonates with CDH.

Main results

During their ICU stay, 28 patients (45%) developed 38 sepsis episodes. Ventilator-associated pneumonia (VAP: 23/38; 31.9 VAP per 1000 days of mechanical ventilation) and central line-associated blood stream infections (CLABSI: 5/38; 5.5 per 1000 line days) were the most frequently encountered infections. Multivariate analysis showed that gestational age at birth and intra-thoracic position of liver were significantly associated with the occurrence of sepsis. Infected patients had longer duration of mechanical and noninvasive ventilation (16.2 and 5.8 days, respectively), longer delay to first feeding (1.2 days) and a longer length of stay in ICU (23 days), but there was no difference in mortality.

Conclusions

Healthcare-associated infections, and more specifically VAP, are the main infective threat in children with CDH. Sepsis has a significant impact on the duration of ventilator support and ICU length of stay but does not impact mortality. Low gestational age and intra-thoracic localization of the liver are two independent risk factors associated with sepsis.
Zusatzmaterial
Additional file 1. Diagnostic criteria for health care associated infections (HCAI).
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Annals of Intensive Care 1/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

So macht die Mischinfusion, was sie soll

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Neue Leitlinie "Prolongiertes Weaning" – ein Ausblick

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

So geht gute Notfallmedizin – so ginge es noch besser

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Juristische Fallstricke am Lebensende

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise